Hat noch jemand Probleme mit seiner Krankenkasse, weil das Geld so spät überwiesen wird?

3 Antworten

das keine unübliche Zeit. alleine für die Banklaufzeiten für zwischen Kasse Bank Versichertem kann man schon 2-3 Tage einkalkulieren. dann muss das ja bei der Kasse auch jemand bearbeiten. geht auch nochmal ein Tag drauf. wenn dann noch Wochenenden und Feiertage dazwischen kommen oder Urlaubsphase im Sommer, Grippewellen usw. dann ist 5-8 Tage völlig normal. die Woche hat nunmal nur 5 Werktage und keine 7.

du solltest deinen Krankenschein immer alle 14 Tage holen anstatt alle 3 oder 4 Wochen. dann kommst du auch nicht so sehr in Zahlungsprobleme.

Dann frag doch mal deine KK woran es liegt.

Rufe bei deiner Kasse an.

Das habe ich natürlich getan. Aber sie sagten mir, dass das jetzt so üblich sei

0
@anti45

Weisst du, wenn man so mit dem Geld jonglieren muss, ist das nunmal ein Problem.

0
@Kickers98

Sorry, das sollte ja auch kein Vorwurf sein. Aber was willst du von uns anderes hören wenn du dich schon mit der Kasse in Verbindung gesetzt hast ?

0
@anti45

Wenn du 2 Wochen krank geschrieben bist und du nochmal 8 Tage auf das Krankengeld (520€) warten musst, dann ist es ein Problem. Ich habe mir hier nur erhofft, das ich Leute finde, denen es ähnlich ergeht. Wenn du so nur mal einen Monat überbrücken musst, geht das ja noch. Aber auf so lange Zeit ist das ein riesen Problem. Sonst hätte ich die Frage hier garantiert nicht gestellt.

0

Frist für die Auszahlung von Krankengeld?

Hallo,

ich habe folgendes Problem:

Derzeit beziehe ich Krankengeld. Meine Krankmeldung wurde zuletzt am 7.10 bis 21.10 verlängert. Die Krankmeldung davor lief vom 19.9. bis einschließlich 7.10. Wie übliche hatte ich die Krankmeldung am Tage der Ausstellung per Post an die Servicestelle meiner KK gesendet. Nach 7 Tagen hatte ich noch immer kein Krankengeld erhalten, worauf ich mich bei der KK erkundigt habe, warum kein Geld überwiesen wurde. Angeblich hat die Krankenkasse meine Krankmeldung nicht erhalten,was ich denen nicht abnehme, ich solle eine Kopie von der Ausfertigung für den Versicherten zuschicken, was ich noch am selben Tag, also am 14.10 sowohl per Email als auch per Einschreiben getan habe. Heute haben wir den 19.10 und ich habe noch immer kein Geld erhalten. Gibt es Fristen, gibt es Stellen die weiterhelfen können, wie soll ich mich verhalten? So langsam platzt mir der Kragen!

Danke!

...zur Frage

Kann mein AG mir Geld abziehen?

Wenn man innerhalb der ersten 4 Wochen in einer neuen Arbeitsstelle krank wird dann zahlt den Lohn ja die Krankenkasse. Leider habe ich das nicht gewusst und wurde mir von meinem AG erst sehr spät mitgeteilt. Deswegen habe ich die Krankenzettel für die Krankenkasse zu spät abgegeben. Diese wollen mir nun nichts zahlen. Zum Verständnis: 01.11 Arbeitsbeginn Krank 17.11-30.11 Lohn wurde ganz normal gezahlt! Vom 01.11-30.11 Jetzt möchte mein AG mir aber wieder Geld abziehen da er ja anscheinend diese 2 Wochen nicht hätte zahlen müssen. Kann er das? Bei der Krankenkasse hab ich null Chance das Geld zu bekommen. Sie sagen Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Was mach ich denn jetzt? 2 Wochen Geldverlust ist sehr viel für mich.

Danke im Voraus

...zur Frage

Hab ich echt keine Chance mein Geld zu bekommen?

Hallo :)
Ich hab seit Anfang dieses Jahres ein neuen Job, und unglücklicher weise wurde ich nach 3 Wochen krank, war eine Woche lang krankgeschrieben aber war nur 2 Tage zuhause und bin dann wieder arbeiten gegangen um einen guten Eindruck zu machen.
Jetzt hab ich mein Februar gehslt bekommen, was wirklich wenig war. Eig bekomm ich 1240 netto hab aber nur 950 bekommen, dann hab ich gefragt wieso, und die meinte ich war ja krank in den ersten 6 Wochen, und das der arbeitgeber das nicht zahlt, und das ich mich an meine Krankenkasse wenden soll!
Hab ich auch gemacht , aber mein Fehler war ich hab 1 Monat zu spät meine Krankmeldung an die kranken Kasse abgegeben(IKK Classic)
Und die meinten dann ja die Zahlen nicht weil ich meine Krankmeldung zu spät abgeben hab.
Hab ich jetzt wirklich keine Chance mehr mein krabken Geld zu bekommen??

...zur Frage

Ablehnung von krankengeld wegen verspäteter Abgabe der Krankmeldung

Hallo.im Februar habe ich eine neue Arbeit begonnen. bin aber nach drei Wochen krank geworden. war vom 23.2-20.3 krank geschrieben. Eileiter Schwangerschaft mit Operation. der Arbeitgeber ist raus aus der Pflicht zur lohnfortzahlung. ich habe die Kündigung zum 3.3 bekommen und meine krankmeldung vorher noch zum Arbeitgeber geschickt. die für die Krankenkasse sollte ich laut AA dort am ersten Tag der Genesung vorlegen, somit habe ich diese nicht zur Krankenkasse geschickt. mein Antrag auf krankengeld wurde abgewiesen. nach dem Widerspruch bekomme ich jetzt für die zeit im Krankenhaus (3 Tage) doch krankengeld aber nicht für den Rest der Zeit weil die krankmeldung verspätet erfolgte. das sind knappe 4 wochen Geld was mir fehlt. was kann ich noch tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?