Hat mir jemand Vorschläge für Nagerhaustiere?

3 Antworten

Hallo,

ich habe schon mal ein wenig mitgelesen. Wenn du den Platz für Streifenhörnchen nicht hast, fallen Degus auch aus - die brauchen nämlich auch 2m² Grundfläche. Über Chinchillas brauchen wir als gar nicht zu reden.

Von Fettschwanzrennmäusen würde ich dir auch abraten. Die sind aufgrund ihres teilweise schwierig einzuordnenden Sozialverhaltens nichts für Anfänger.

Das Tier, was du suchst, gibt es nicht. Irgendwo wirst du Abstriche machen müssen. Ich hatte mich vor einiger Zeit mal über Ägyptische Rennmäuse (3-6 Jahre) informiert - die werden relativ zahm (keine Kuscheltiere) und sind nicht all zu kompliziert in der Haltung; benötigen aber auch Platz, werden eventuell nur 3 Jahre und sind nicht so einfach zu bekommen.

http://dev.das-maeuseasyl.de/arten/bleiche-rennmaus/

Wenn du die Farbmäuse nicht neu vergesellschaften möchtest, würde ich dir gerne an's Herz legen, dass du sie an eine Pflegestelle, oder einen erfahrenen Halter zum integrieren abgibst. Die Gruppe nach und nach aussterben zu lassen, wäre den verbliebenen Mäusen gegenüber nicht sonderlich fair.

Zukünftige Tiere solltest du bitte nicht mehr im Laden kaufen.

https://gegen-zooladekaeufe.page4.com/

Vielleicht schaust du, ob du noch ein paar Meerschweinchen oder Kaninchen aus Tierheimen/Pflegestellen/schlechter Haltung übernehmen kannst - natürlich nur, wenn dein Gehege groß genug/erweiterbar für weitere Tiere ist ^-^

Nagetiere sind Beobachtungstiere und man kann nicht die Art festlegen und sagen "die sind leicht zu trainieren" das ist von Tier zu Tier unterschiedlich.

Ein Mittelhamster wird bei guter und artgerechter Haltung bis zu 4 Jahre und älter, vllt wäre das ja was für dich.

6

Danke dir, doch es liegt nicht immer an der artgerechter Haltung, es liegt auch daran wo man sie Kauft, wie alt sie bereits sind und ob sie Krank sind, je nachdem wo man sie Kauft. Ich hatte als Kleinkind ein Goldhamster, der ist aber dem Kater zum Opfer gefallen :(. Ich werde es mir mal so durch den Kopf gehen lassen, doch 100% sicher bin ich mir da nicht. Danke dir dennoch für dein Vorschlag <3.

0

Wie wäre es mit Ratten? Die sind sehr sozial und intelligent. Und sie kuscheln gerne

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
6

Die Lebenserwartung einer Ratte beträgt leider auch 2 bis 3 Jahre, ich möchte keine Haustiere die so eine kurze Lebenserwartung haben, allerdings danke für dein Vorschlag <3.

1
38
@pistol21

Ja,die meisten sterben früh. Nur ich habe immer Glück.Meeri ist 13 Jahre geworden, Hamster 6 Jahre und die Ratte auch 5 Jahre.

Weiß nicht, wie es mit Streifenhörnchen ist? Die riechen halt sehr streng

1
6
@Brummkaefer

Ich hab mir an Fettschwanz-Rennmäuse überlegt oder Degus, doch ich hatte bis jetzt nie Erfahrungen mit denen, klar hätte ich Interesse an ein Steifenhörchen, doch für ein Streifenhörchen fehlt mir demnächst der Platz für ein Artgerechtes Gehege, und da ich Tiere über alles liebe, schaue ich auch dementsprechend darauf, das sie gerecht gehalten werden

1
38
@pistol21

Das ist sehr vernünftig.Ja es ist nich leicht,ein Tierchen zu finden.

1
6
@Brummkaefer

Das ist so. Nun da ich nach den Mäusen so oder so eine gewisse Pause einlege, hab ich dann genügend Zeit mir Gedanken zu machen oder mich intensiv bei einem Tierladen/Tiershop Beraten zu lassen, ob ich neue Tiere zu tun werde, oder es sein lasse. Meine Freundin dachte an Fische, doch Fische sind nicht so meins, ich liebe Tiere umso mehr, die man anfassen kann, tricks beibringen kann ect., nicht das ich Fische hasse, im gegenteil, ich liebe Fische, doch das ist nicht so meins.

1
38
@pistol21

Ja, das stimmt, Fische sind schön, nur hat man nicht viel davon.Ich habe Hühner, da sitz ich oft im Stall und rede und streichel sie.Manche sagen, das sei doof, aber mir gefällt es.Wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg noch.

2

Eltern überreden, Mäuse zu halten?

Hallo erstmal, ich bin 12 und möchte gerne Mäuse halten. Ich habe mich auch schon etwas darüber informiert, zum Käfigputzen, Fressen, Krankheiten etc. Allerdings; da ich erst 12 bin kann ich mir ja nicht einfach so Mäuse anschaffen, meine Eltern erlauben es nicht, jetzt wollte ich mal fragen ob ihr Tipps oder Sowas habt, wie ich die beiden überreden könnten? Dazu müsste ihr noch wissen, ich habe als ich 5 war einen Hase bekommen, ich war eine schreckliche Tierheilterin, ich hab mich nie um meinen Hasen gekümmert, Habe ich sogar gebadet!. Jetzt allerdings bin ich nicht mehr so, ich kümmere mich um Tiere und würde niemals einem Tier Schaden!. Was ich auch noch Fragen wollte; wir haben Katzen (3 Stück), ist es trotzdem möglich Mäuse zu halten? (Die Mäuse würden in meinem Zimmer stehen) & wie oben erwähnt, wie ich meine Eltern überreden kann? ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?