Hat mich mein Arbeitgeber beim JobCenter angemeldet?

2 Antworten

gegenüber dem Jobcenter hast vorrangig Du als Leistungsbezieher eine Mitteilungspflicht. Es ist Deine Aufgabe dort alle Änderungen mitzuteilen.

Auf einen Arbeitgeber kannst & solltest Du Dich da nicht verlassen.

Wenn Du eine versicherungspflichtige Arbeitsaufnahme dem Jobcenter verschweigst, kommt das in den meisten Fällen sowieso auch raus, selbst wenn Dein Arbeitgeber dem Jobcenter nichts mitteilen.

Spätestens wenn das Jobcenter eine Mitteilung bekommt, dass es Überschneidungen bei der Sozialversicherung gegeben hat, weil Beiträge vom Amt & vom Arbeitgeber für den gleichen Zeitraum eingegangen sind.

Dann musst Du die entsprechenden Konsequenzen tragen, wie z.B. Rückforderungen oder auch strafrechtliche Konsequenzen.

ab wann kann es strafrechtlich werde?! ich kann mir vetrug im wahrsten sinn des wortes nicht leisten. weil ich bin derzeitig wegen einem fall auf bewährung!

0
@SaadiQ19

ich denke mal, das kommt ganz auf den Sachverhalt an & wie schuldhaft man selbst gehandelt hat, ob ein Ermittungsverfahren wegen Betrug eingeleitet wird.

0

Wieso sollte dich dein AG beim Jobcenter anmelden? Schildere deine Situation mal etwas genauer.

sorry hab die antwort jz gepostet

0

Arbeitgeber hat keine Sozialabgaben abgeführt. Ich war im KKH. Wer zahlt die Kosten? Und JobCenter?

Hallo, ich war bis Ende Juni pflichtversichert angestellt. Von Anfang Mai bis Ende Juni war ich im KKH. Ich fiel aus allen Wolken, da ich eine KKH-Rechnung in Höhe von knapp 30.000 € bekam! Dadurch kam raus, das mein Arbeitgeber meine letzten Sozialabgaben nicht abgeführt hat. D. h. die vorherigen Monate schon, aber die letzten 3 oder 4 Monate nicht mehr! Jetzt ist seine Selbstständigkeit abgemeldet und er hat Insolvenz angemeldet. Wer kommt für die KKH-Rechnung auf und wie muss ich vorgehen? Die Krankenkasse hat mir nun nochmal geschrieben, das ich das hätte wissen müssen, da mein ehemaliger Arbeitgeber ein Familienmitglied ist. Leider wusste ich nichts davon. Da er auch nicht in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt hat, heißt das, das ich jetzt auch Schwierigkeiten beim JobCenter bekommen kann? Antrag ist dort bereits gestellt, ich warte aber noch auf Antwort.

...zur Frage

Darf der Jobcenter Beamte beim Arbeitgeber anrufen und Informationen abfragen?

Ich arbeite Vollzeit das Geld reicht nicht aus für meine Familie und bekomme aufstockend etwas ALG 2. Ich habe meinem Unternehmen nicht mitgeteilt und meinem Chef auch nicht das ich ALG 2 aufstockend bekomme weil ich mich dafür schäme.

Dürfen die Beamten von Jobcenter die Personalabteilung kontaktieren für irgendwelche Informationen und Aufkünfte?

Ich reiche alles ein was das Jobcenter benötigt es gibt von meiner Seite also keinen Anlass dafür. Aber möchte halt nicht das dass Jobcenter wegen Kontrolle meine Firma anruft oder anschreibt weil es mir peinlich ist.

...zur Frage

Muss mein Arbeitgeber mir einen Lohnzettel geben auch wenn ich in einem Monat nicht gearbeitet habe (Minijob)?

Ich habe derzeit einen Minijob und habe im letzten Monat nicht gearbeitet. Muss der Arbeitgeber mir trotzdem einen Lohnzettel aushändigen (dieser meint ich bekomme nur einen, wenn ich auch gearbeitet habe)? Ich brauche diesen als Nachweis für das Jobcenter, dass ich kein Einkommen hatte. Wie kann ich sonst dem Jobcenter diesen Nachweis erbringen?

...zur Frage

hartz4 erneuern?

hi leute

ich hab mal die talkshows angeschaut die in letzter zeit über hartz4 diskutieren,

die labern da doch nür müll, ich hab da ein bessere Lösung wo alle happy werden!

1. alle langzeitarbeitslose interviewen und einen qualifikationstest durchführen lassen, somit man die stärken und das talent des arbeitslosen ausefiltern und hervorheben kann.

2.das jobcenter sollte nach diesem jobfilter resultat arbeiten, dass heisst das jobcenter verpflichtet sich diesen qualifizierten job für den arbeitslosen zu besorgen und bis dahin sollten keine willkürliche jobs angeboten werden.

3.das jobcenter muss mit dem arbeitgeber einen vernünftigen abkommen machen (keine ahnung wie aber es ist machbar) den arbeitslosen nicht schnell zu kündigen und mindestens ihm einen arbeitsvertrag bis zu 1 jahr geben. in diesem eine jahr zeigt sich auch ob der arbeitslose die qualifzierten voraussetzungen gegenüber seinem arbeitgeber erfüllt (was zu 95% klappen wird)

4.wurde der passende job gefunden müssen jobcenter und arbeitslose sich einigen

Jobcenter ist happy den arbeitslosen erfolgreich vermittelt zu haben

Arbeitslose ist happy seine leidenschaft mit gehalt ausüben zu können

Arbeitgeber ist happy mit der qualifizierte arbeitskraft

ich kann jetzt stundenlang weiter schreiben etc. aber was meint ihr? also ich weiss meine idee ist perfekt! ich könnt locker Arbeitsminister werden

...zur Frage

Ist das Jobcenter mein Arbeitgeber?

Hallo,

ich muss für eine neue Wohnung ein Formular für den Vermieter ausfühlen. Gefragt werden:

Arbeitgeber, Seit wann? Monatliches Nettoeinkommen(Nachweis beifügen), Beruf

Also ich bin 18 und muss ausm Haus ausziehen wegen Familienprobleme. Das Jugendamt + das Jobcenter hat mir ein JA für eine Wohnungssuche gegeben. Ich bin derzeit Schüler. Also was soll ich beim Arbeitgeber angeben? Soll ich da Jobcenter angeben? Ab dem Zeitpunkt wenn ich in der neuen Wohnung wohne, dann werde ich das Geld vom Jobcenter kriegen,

Soll ich also beim Arbeitgeber Jobcenter angeben? Was soll ich aber beim Feld "seit wann" angeben? Ich weiß ja nicht wann ich die Wohnung kriege + beim Jobcenter dann angemeldet bin.

...zur Frage

wenn ein arbeitgeber nicht bezahlt

geht um eine freundin , ihr arbeitgeber hat lohn nicht bezahlt will nicht, auch keine lohnbescheinigung, was muss meine freundin tun jobcenter sie kann ja nicht in dieser zeit ohne geld sitzen??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?