Hat meine Mutter damit denn recht?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Deine Mutter sollte eher stolz sein das du aktiv gesucht hast und tatsächlich fündig wurdest. Stolz darauf, das du dich um deine Zukunft bemühst... statt nur herumzusitzen und die Rosinen des Lebens zu verlangen.

Letztlich ist es egal als was du arbeitest, solange du 1. deinen Lebensunterhalt verdienen kannst, 2. einigermaßen zufrieden mit deiner Leistung und deiner Arbeit bist, 3. (im Idealfall) dir der Job auch Spaß macht. 

Peinlich.... peinlich empfinde ich nur Leute die von oben herab auf andere Berufe schauen. So als wäre ein Verkäufer weniger wert oder ein Pizzabäcker grade noch den Dreck unter den Schuhen wert.

Viele junge Menschen wären glücklich, wenn sie eine Ausbildungsstelle gefunden hätten, egal für welchen Beruf.

Wieso sollte es deiner Mutter peinlich sein, wenn du als Einzelhandelskaufmann arbeitest?! Mir wäre es als Mutter eher peinlich, wenn mein Sohn zuhause unzufrieden rumhocken würde und gar nichts machte! Außerdem ist es dein Beruf und deine Zukunft, nicht die von deiner Mutter.

Ich würde die Ausbildung auf jeden Fall machen. Ob du dann dein ganzes Leben im Einzelhandel arbeitest, ist ja noch nicht raus. So hast du dann erst mal eine Basis und kannst dich dann, wenn du möchtest, immer noch weiterbilden und verändern.

Aber ich verstehe echt nicht, was gegen Einzelhandelskaufmann einzuwenden ist! Wenn es keine Einzelhandelskaufleute gäbe, gäbe es auch keine Geschäfte und somit nichts zu kaufen!

Wenn du denkst, das ist was für dich und du wirst dich in dieser Firma/Laden wohlfühlen, dann mach auf jeden Fall diese Ausbildung.

Äh, es spielt gerade gar keine Rolle was deine Mutter davon denkt, es ist ein Beruf, man arbeitet dort und bekommt Geld dafür, das reicht! Das Mitleid von ihr haben diese Menschen nicht nötig!

Ziemlich oberflächlich und abgehoben von ihr! Wenn du es machen willst mach´s!

LG

Was sollst du denn nach Meinung der Mutter arbeiten?

Im Einzelhandel zu arbeiten ist sicher nicht prestigereich, aber man hat in der Regel einen sicheren Job und kann sich auch hocharbeiten zum Storemanager oder ähnliches. Allerdings verdient man gerade zu Beginn nicht wirklich viel.

Sie möchte unbedingt dass ich ins Büro komme, aber das ist leider gar nichts für mich.

Naja, ich würde übertariflich bezahahlt werden, 945€ im ersten Ausbildungsjahr.

0
@migmig11

Du musst den Beruf ausüben und nicht deine Mutter. Ich könnte es mir auch nicht vorstellen den ganzen Tag im Büro zu sitzen.

1

Guten Tag,

anstatt bei Deiner Mutter Freude aufkommt, gibt`s negativ "Schläge"! Unverständlich und auch peinlich, wenn eine Mutter derartige Gedankengänge von sich gibt.

Das ein Einzelhandelskaufmann/Frau schwer für sein/ihr Geld arbeiten muss, dürfte sicherlich nicht der Grund sein, um Dich "abzulenken" vom kommenden Einsatz.

Lass Dich nicht beirren, vielmehr stürtze Dich in diese Ausbildung.

Wünsche Dir jedenfalls viel Spaß dabei!

Für sie ist für einen Mann nur ein Bürojob das wahre, sie meinte auch dass Einzelhandelskaufmann und das beraten von Kunden "schwul" wäre.

0
@migmig11

...Oh mein Gott! In welchem Zeitalter lebt denn Deine Mutter? Sie vertritt eine unverständliche, altertümliche Meinung, die kaum jemand nachvollziehen kann. Es ist und bleibt Dein Leben, denn Zukunft gehört Dir!

4
@migmig11

Und? Dann machst die Ausbildung eben bei Aldi... und dann? Als Einzelhandelskaufmann kann man sicherlich auch in vielen vielen anderen Bereichen/ Betriebsarten arbeiten. Die Leute die Bei Obi oder Ikea, im Baumarkt oder Elektronikfachmarkt arbeiten sind doch auch nicht automatisch homosexuell. 

Zumal du anschließend ja auch eine Möglichkeit zur Weiterbildung hast...

Und wenn du erst mal eien Ausbildung in der Tasche hast, dann kann dir das keiner mehr nehmen. Nötigenfalls kannst dann noch immer umschulen auf einen komplett anderen Bereich.

Ich finde, deine Mutter sollte sich nicht so sehr darum kümmern was andere Leute (die von deinem Ausbildungsberuf/ Ausbildungsbereich erfahren) dann über sie denken könnten.

1

Deine Mutter tut mir sehr leid. Offensichtlich ist sie sowohl unfähig unser Grundgesetz zu lesen noch ist sie imstande sich über die verschiedenen Möglichkeiten dieses Berufes erst mal ein Bild zu machen. Sie lebt noch in einer Zeit die im Mai 1945 endete. Sehr wahrscheinlich ist sie viel später geboren worden. 

Also ist Deine Mutter auf eine Weise erzogen worden die mit unserem Staat aber mal gar Nichts gemein haben. 

Sie diskriminiert ihr eigenes Geschlecht und tritt allen Menschen, Männern wie Frauen, die sich für Gleichberechtigung eingesetzt haben, mit voller Wucht in den Magen. 

Ansonsten schließe ich mich den anderen Antworten an. 

Und sollte sie sich weigern den Ausbildungsvertrag zu unterschreiben gehst Du zum Familiengericht und trägst Dein Anliegen vor. Sie wäre nicht die erste Mutter der ein Familiengericht per Urteil erklärt in welchem Staat wir leben.

Das darfst Du ihr sehr gerne von mir ausrichten bzw. vorlesen. Das Grundgesetz ist online nachlesbar. .Darüber hinaus lässt sich über die Seite des Deutschen Bundestages für jede Person ein Exemplar kostenlos bestellen. 

Ebenso sind die Karrierechancen Deine gewählten Berufes sowohl online nachlesbar als auch, in dem Fall bei der ARGE bzw. dem Berufs-Ausbildungs-Zentrum = BIZ als kostenlose Broschüre erhältlich. 

Verstehe ich nicht , was soll peinlich sein, wenn Du Einzellhandelskaufmann lernst , Du hast Aufstiegs Changen.

eher sollte Sie sich freuen , das Du einen sichern Ausblidungsplatz hast

Ich finde sinnlos das deine Mom dir sagt das das peinlich ist. Da sagt sie ja das du ihr dan peinlich bist. Sie sollte lieber hinter dir stehn und dich unterstützen. UND NIEMALS IST DAS PEINLICH!

Danke dir, aber es ist wirklich schwer selbst froh darüber zu sein wenn die eigene Mutter das schlecht redet.

0

du schaffst das 😉

0

Um welche Ausbildung handelt es sich überhaupt?

Wie geschrieben: Einzelhandelskaufmann

0
@migmig11

Ich kann mich nur den anderen Antworten u. Kommentaren anschließen, denen ist nichts hinzu zu fügen!

1

Deine Mutter sollte froh sein, daß du eine Ausbildungsstelle gefunden hast! Welche Ausbildung hat sie denn? Laß dich nicht beeinflussen.

Sie war Kosmetikerin

0

Peinlich ist es nicht . Du solltest das du was du möchtest und keine anderen Fragen und auf keinen anderen hören. Auch nicht hier auf dieser Seite. ( was ne Ironie :D wenn du das tust dann hörst du ja auf mich) 

Naja aufjedenfall ist es dein Leben und du sollst doch auch irgendwo arbeiten wo du glücklich bist . 

Und wie dieser Job ist kannst du auch nur wissen wenn du dort gearbeitet hast. 

Höre nicht auf andere und habe deine eigene Meinung . LG

Wenn es Dir gefällt passt das doch.. Und sei froh dass Du überhaupt etwas gefunden hast!

Wenn dir das ganze spass macht dann mach das.. wenns dir nicht gefällt kannst du später immernoch kündigen

Ich finde es nicht peinlich :)

Es ist deine Sache. Solang du Spaß hast bei der Arbeit ist doch alles gut.

Das ist der größte Quatsch überhaupt - so etwas blödes habe ich noch nie gelesen.

Was möchtest Du wissen?