hat meine Mama einen Kontrollzwang?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was auch immer sich dahinter für eine psychische Erkrankung versteckt (da gibt es einiges, bis hin zu Persönlichkeitsstörungen), gesund ist es nicht, ich würde behaupten, es ist ggf. strafbar und du könntest sie anzeigen, allein wegen mehrfacher Verletzung des Briefgeheimnisses.

Ich würde zwar sagen, zieh aus und sorge dafür, dass deine Mutter deine Adresse nicht erfährt, wechsle die Stadt. Aber solche Dinge kann man als Außenstehender leicht sagen.

Ich würde alle Schutz- und Vorsichtsmaßnahmen ergreifen: Neue, nicht knackbare Passwörter ÜBERALL, jeder Account, alles. Alle deine Briefe an ein Postfach umleiten lassen, damit sie gar nicht erst bei der Frau ankommen. Ihr überhaupt gar nichts mehr erzählen, die Freunde ihre Nummer sperren lassen, selbst eine neue Prepaidkarte besorgen, deren Nummer sie niemals erfährt. Ihr auch sagen, dass du dir die Eingriffe nicht mehr bieten lässt und sie anzeigen wirst (du musst es ja nicht tun).

Dann hole dir unbedingt sofort psychologische Hilfe. Es gibt auch Suchtberatungszentren, und ich finde, so abwegig wäre es gar nicht, da sie ja auch von etwas nicht lassen kann. Selbst wenn du deine Mutter nicht in Therapie bekommst, du musst lernen, dich aus ihren Klauen zu befreien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung ob sie eine Zwangsstörung hat. DAs kann halt nur eine Fachkraft herausfinden.

Was du tun kannst? Jedenfalls nicht an deiner Mutter herumtherapeuteln. Du kannst nur für dich sorgen. Du bist 20. Grenz dich ab! Zieh notfalls aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der letzte Satz offenbart einen Denkansatz zum Problem. Kann es sein, dass deine Mutter massiv Angst hat, dass du dich selbst schädigst, sei es durch Selbstverletzung oder durch nichts essen. Da fehlt das Vertrauen zwischen euch. Geht doch mal zusammen in Familientherapie, das kann euch beiden helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barney123
04.11.2016, 16:37

Hallo 'sanja,

kann ja sein, dass sie um die Fragestellerin Angst hat, aber dann macht es keinen Sinn den Vater ebenfalls zu kontrollieren

LG

0

Du bist 20. Da ist es Zeit auf den Tisch zu hauen und es Dir nicht länger gefallen zu lassen. Mache deutlich, daß sie Dich verliert, wenn  sie so weiter macht. Hier kommst Du mit Nachgiebigkeit und Freundlichkeit nicht mehr weiter. Du solltest Dich auch mit deinem Vater absprechen. Ich hoffe doch, daß er einsichtig ist und Dich unterstützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cheesejelly
03.11.2016, 18:49

er hält sich mittlerweile daraus und sagt selber es mache keinen sinn mehr mit ihr zu sprechen

0
Kommentar von couldntholdyou
03.11.2016, 19:27

Sorry, aber das ist doch absoluter Quatsch. 

Das, was hier beschrieben ist, klingt wohl offensichtlich "krank". Und wenn jemand krank ist, benötigt er Hilfe. Niemanden, der ihn sitzen lässt und ein Ultimatum stellt oder gar unter Druck setzt. 

Das ist absolut kontraproduktiv und nicht ratsam. 

@cheesejelly,

du solltest mit deiner Mutter sprechen und ihr solltet euch Hilfe suchen. Und zwar beide. Deiner Mutter, damit sie diese Kontrollzwänge und teilweise Angststörungen therapieren (lassen) kann und auch du, aufgrund deiner Anorexie und deinem selbstverletzenden Verhalten.

1

Hört sich so an, ne? Sag ihr die Meinung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?