Hat meine Katze Tollwut oder sowas?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

*gg lass dich nicht verrückt machen. tollwut hat ne gewisse inkubationszeit, selbst WENN sie sich angesteckt haben sollte würde es bis zu 3 monate dauern bis du die ersten anzeichen einer krankheit siehst

terristrische tollwut gilt bei uns als ausgerottet. theoretisch würde sie sich bei einem kampf (den sie ziemlich sicher ausgefochten hat) übertragen aber dazu müsste der gegner selbst tollwutkrank sein. und das ist in deutschland extrem unwahrscheinlich, kommt vor wenn eine katze ne fledermaus gekillt hat die tollwütig war oder durch ein illegal aus dem ausland imprtiertes krankes tier. man kann gegen tollwut impfen falls du dir deswegen sorgen machst. meine haben die impfung, sicher ist sicher... tollwut endet immer tödlich, allein schon weil ein tollwutkrankes tier sofort eingeschläfert wird um ein verbreiten der krankheit zu verhindern

Ist Deine Katze denn kastriert? Falls nein, dann kann das ganze Getue auch davon kommen, dass die Katzen etwa ab September/Oktober rollig werden. Da benehmen sie sich sich mal komisch. Da werden dann andere Konkurentinnen in der Gunst der Kater schon mal angegriffen!

Unsere Katzen sind zwar alle kastriert, aber auch die benehmen sich in diesen Zeiten (September/Oktober und März/April) etwas komisch.

Wenn du es wissen willst geh mit ihr zum Tierarzt. Aber das sie andere Katzen angreift muss nicht heißen das sie Tollwut hat. Ein Tier will sein Revier verteidigen und genau das tut sie damit gegen andere Katzen.

Aber wie gesagt eine genaue Antwort ob sie Tollwut hat oder nicht kann ich so nicht geben, ich bin schließlich kein Tierarzt. Aber eines der Auffälligen Zeichen für Tollwut ist der bekannte Schaum vorm Mund.

Wo soll sich die Katze mit Tollwut angesteckt haben? Bei uns gibt es schon seit Jahren keine Wildtollwut mehr, so dass eine Tollwutinfektion Deiner Katze ausgeschlossen ist.

Die Tollwut kommt aber über den Osten zurück, eingeschleppt durch Hunde, Katzen und auch Wildtiere, die jetzt bequem alle Grenzen überqueren können.

Vom 2. Quartal 2006 bis zum Dezember 2008 wurden in Deutschland keine Fälle von Tollwut bei Wild- oder Haustieren mehr gemeldet. Am 29. Dezember 2008 wurde jedoch im Landkreis Lörrach bei einem aus Kroatien importierten Hund amtlich die Tollwut festgestellt.[21] Ein weiterer Fall bei einem Hund wurde im März 2010 in Neustadt an der Aisch amtlich festgestellt, nachdem das drei Monate alte, illegal aus Bosnien eingeführte Tier einen Menschen gebissen hatte.[22] Im Juli 2013 wurde im unterfränkischen Landkreis Haßberge bei einem aus Marokko importierten Hundewelpen Tollwut festgestellt.[23]

Der letzte Tollwutfall bei einem Menschen in Deutschland trat im Jahr 2007 bei einem Mann auf, der in Marokko von einem streunenden Hund gebissen wurde.(Wikipedia)

0
@Terezza

Ich bekomme diese Fälle natürlich umgehend auf meinen Schreibtisch, wenn irgendwo in Deutschland ein Tollwutfall amtlich festgestellt wird. Solange jedoch die Tollwut nicht wieder in den Wildtierzyklus eingeschleppt wird, solange ist noch kein Alarm angesagt. Der wort case wäre, wenn ein infizierter Hund importiert würde, dieser ausbüxen würde und sich dann mit einem Fuchs beißen würde. Dies ist jedoch relativ unwahrscheinlich. Zudem würden wir dies aufgrund unserer Screening-Maßnahmen recht schnell erkennen und Gegenmaßnahmen ergreifen.

0

sie verteidigt doch nur ihr revier! sie will die anderen katzen bestimmt nicht töten,nur loswerden! das mit dem schmusen ist doch schön! und ja katzen sabbern auch .....musst dir keine sorgen machen! vorallem wenn sie gegen Tollwut geimpft ist...ist sie doch!??

Wahrscheinlich wollte sie nur ihr Revier verteidigen und hat es an diesem Tag besonders erfolgreich geschafft und wollte als Belohnung dafür mal richtig geschmust werden.

Das sind Katzen..

Wenn sie nicht kastriert ist, ist sie jetzt vemutlich trächtig. Ne Katzenhochzeit geht mit viel Geschrei und oft auch mit Veletzungen einher. Wenn sie gegen Tollwut geimpft ist, was bei Freigängern Pflicht ist, kann sie sie nicht infizieren. Außerdem ist Tollwut nahezu ausgestorben in DE, kommt aber aus den östlichen Ländern, wo Impfungen nicht an der Tagesordung sind, allmählich zurück.

Also Katze impfen und kastrieren lassen, wenn sie es nicht schon ist.

In allen tollwutgefährdeten Bezirken in der Europäischen Union sowie in den Anrainerstaaten werden umfangreiche Maßnahmen zur Tilgung der Tollwut unternommen. Entlang der gesamten "Tollwutfront" von Estland bis in die Türkei werden jedes Jahr viele Millionen Impfköder zur Immunisierung der Füchse per Flugzeug ausgelegt. Zusätzlich unternimmt man dort erhebliche Anstrengungen, um auch den Haustierbestand komplett durchzuimpfen. Der Erfolg ist in den osteuropäischen Ländern übrigens weitaus besser als noch vor Jahren in Deutschland, als man sich mit vielerlei Maßnahmen regelrecht verzettelt hat.

0

dies gefiel ihr wohl so gut das sogar sabber aus ihrem mund getropft kam.

Meine Emma hat auch immer beim Streicheln gesappert. Hätte sie tollwut würde sie sich anders verhalten.

Ist sie geimpft??? Schau mal in deinen Impfpass.

  1. Warum fragst du, lasst ihr sie etwa nicht gegen Tollwut impfen?
  2. Nein, was du beschreibst ist total normal. Unser Kater benimmt sich genauso. Die Sabberei kann schon ein wenig nervig sein. ;-)

Doch wir haben sie impfen lassen aber die impfung wird nun wieder fällig und sie hat momentan keinen schutz.

0
@Schnuttie

Hm... wenn ihr sie jährlich impfen lasst, hat sie auch Schutz. Aber mal abgesehen davon, sie hat keine Tollwut.

1
@Sommerloch2010

Das letze mal haben wir sie vor 5 jahren impfen lassen. Habe eben mal nach gelesen und gemerkt das man sie jedes jahr impfen muss. wir gehen jedes jahr mit ihr zum tierarzt da hätte er das ja eigentlich sehen müssen.

1

Was möchtest Du wissen?