Hat meine Katze eine Lebensmittelunverträglichkeit?

6 Antworten

Versuch es mal mit 4 Wochen rohem pferdefleisch. Andere Tiere die selten im Futter landen tuns auch. Wenn es dann besser wird lags am Futter

Man kann dann die Ausschlussdiät weiterführen und gucken was es ist das Erbrechen verursacht. Das Lidl-Futter ist allerdings nicht soooo gut deklariert..

Alternativ im Programm von ropocat  gucken. Die haben einige Sorten im Programm die von vielen Katzen mit Unverträglichkeit gut vertragen werden, zB Hirsch.

Wenn das in den letzten Wochen kam kann es nen Zusammenhang mit dem Fellwechsel geben, der ist nämlich grad.. Viel bürsten kann da helfen

Richtig gemachtes barf ist das gesündeste Futter. Falsch gemachtes kann schlimme Folgen haben. Falls du dich damit beschäftigen willst schau mal ins Forum dubarfst.eu

Wenn sich eine Katze ab und zu übergibt ist es nicht schlimm. Wenn das Tierheim das Lidl Futter genannt hat würde ich es auch weiter füttern. Barfen weiß ich nicht. Kenne mich damit nicht aus. Aber mit einer Katze von 13 Jahren sollte m.E. nicht groß rumexperimentieren.

Häufiges welchseln des Futters ist nicht gut. Barfen halte ich für eine gute Idee, da es der natürlichen Ernährung der Katze am sehr sehr Nahe kommt. Falls du Tipps benötigst stehe ich dir gern zur Verfügung. Liebe Grüße 

Darüber denke ich schon länger nach. Vorallem da die Inhaltsangabe von dem Futter so schwammig ist (Fleisch u. tierische Nebenerzeugnisse u.a. 4% Rind)

Gut da du mir das schon anbietest, hätte ich ein paar Fragen dazu

Wo kauft kauft man am besten welches Fleisch? Wie viel braucht man ungefähr (13 Jahre, 4-5 kg) ? Wieviel kostet es ungefähr im Monat? Braucht man zusätzlich noch etwas anderes füttern (Gemüse etc)? Hat sie dann genug Kohlenhydrate oder besteht die Möglichkeit einer Mangelerscheinung?

Ich glaub das waren erstmal genug Fragen. Wäre nett wenn du sie mir beantworten könntest :)

0
@sourcreamgoat

Meine 3 Katzen ( ca. 3 Jahre, 4,7kg / ca.  7-8  Jahre, 5.2kg / 15Jahre , 7,5kg ) fressen jetzt seit ca 2 Jahren roh und ich muss sagen das es mir persönlich viel besser gefällt als Nassfutter. Ich konnte nach einigen Wochen deutliche positive Veränderungen des Fells feststellen, was mir besonders bei meinem Main Coon Kater auffiel. Auch sind die Würstchen im Katzenklo bei weitem nicht mehr so groß und geruchsintensiv wie vor der Umstellung. Da meine Katzen jederzeit durch eine Katzenklappe nach draußen können und sich dadurch auch viel mehr bewegen als im Haus füttere ich täglich so um die 280-325g pro Katze, die ich auf 2 Portionen am Tag verteile. Mein Fleisch beziehe ich von unterschiedlichen Anbieten wie zb. Onlineshop Tackenberg oder MeineHaustierKost,  Fleischtheke im Supermarkt oder auch ab und zu vom Bauern. Ich füttere Muskelfleisch ( Rind, Huhn, Ente, Kaninchen, Pferd und Schaf/ Ziege) Innereien ( Herz, Lunge, Magen, Milz und Nieren)  Knochen und auch ganze Wachteln, Eintagskücken, Futtermäuse (Taurinquelle!!!)und selten Taube.  Bei der Knochenfütterung ist es wichtig das die Knochen roh ( niemals gekocht!!! ) und mit viel Fleisch  verfüttert werden außerdem sollten Katzen langsam daran gewöhnt werden. Als Zusätze füttere ich lediglich Nachtkerzenöl fürs Fell. Kein Gemüse oder sonstige Zusätze. Manchmal gibts noch ein Ei dazu. Ich komme im Monat,  je nach dem wo ich gekauft habe, auf 50-60€ für 3 Katzen. Für ein hochwertiges Nassfutter mit. ca 80% Fleischanteil habe ich im Monat um die 90 € gezahlt. 

Du solltest dich vor der Umstellung noch einmal eingehend mit dem Thema beschäftigen. Mangelerscheinungen können nur bei "falschem"  Barfen auftreten. Also bei mir habe ich nach der Umstellung auch gemerkt, dass meine Katzen deutlich aktiver als zuvor sind. Das ist für mich ein Zeichen das ich alles richtig mache. 

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen. Liebe Grüße 

0

Kann man mit 13 einfach alleine zum Tierheim und da aushelfen?

Hey, ich wollte fragen ob man mit 13 alleine zum Tierheim kann und dort Zbsp mit einem Hund spazieren gehen kann oder so?
Weil ich kenne nur Leute die dann mit ihren Eltern dahin sind und das gemacht haben.

...zur Frage

Mit Hunden im Tierheim spazieren gehen

Hallo, ich bin 13 und würde den Armen Hunden im Tierheim gerne etwas gutes tun und mit ihnen spazieren gehen, aber ich bin mir nicht sicher,ob ich das mit meinen 13 Jahren schon darf PS:wäre toll wenn ihr mir dann gleich noch ein Tierheim in Potsdam und Umgebung nennen würdet. Vielen dank im vorraus :)

...zur Frage

Babykatze zugelaufen?

Hallo! Heute früh ist uns eine relativ junge Katze zugelaufen. Wir haben in der Nachbarschaft einige Häuser abgeklappert, aber keine vermisst eine.

Das Problem ist nun, dass diese Katze nicht mehr weggeht. Wenn wir rausgehen, läuft sie uns wie ein - entschuldige - Hund hinterher.

Da wir keine Katzen besitzen, wissen wir weder was sie essen darf (haben natürlich kein Katzenfutter da..), noch was wir ihr zu trinken geben sollen, Wasser?

Heute ist Sonntag, das heißt wir konnten auch nicht zum Tierarzt noch in irgendein Tiergeschäft fahren.

Chips oder Tattoos haben wir nicht gefunden. Die Katze ist sehr zahm und wirkt gepflegt.. Nur ziemlich dünn.

Die Schritte soweit geplant:

  • Morgen zum Tierarzt und ne kleine Kontrolle machen. Alter etc.

Je nach Basis darauf ins Tiergeschäft fahren und demnach Essen oder ähnliches übergangsweise zu kaufen.

Allerdings scheint sie gerade Hunger zu haben, wir haben ihr aber schon gekochten Schinken geben.. Was dürfen Katzen, vorrübergehend essen, was wir Menschen vertragen?

Füttern mit Schokoladen, Milch, Eis, gewürztes Fleisch etc sind ja verboten... Wir haben keine Ahnung was die Katzenhaltung angeht und wollen diese auch nicht behalten.

Das Tierheim kommt in meiner Stadt definitiv nicht in Frage.. Die Umstände sind dort alles andere als schön, wenn ich dort war.

...zur Frage

hund hat immer wieder durchfall

mein 10 monate junger rüde ben (berner sennen- beaurceron mix, schulterhöhe knapp 70 cm, gewicht 40kg) hat von beginn an immer wieder mal durchfall. wir waren sehr häufig beim tierarzt und haben ihn auf alles mögliche untersuchen lassen. parasiten und durchfallerregende bakterien sind bereits ausgeschlossen worden. auch eine stuhluntersuchung wurde gemacht bei der getestet wurde, ob ben das futter verdauen kann. angeblich alles bestens.... der doc meinte, es könne evtl eine lebensmittelunverträglichkeit vorliegen.der test is sehr teuer und auch die empfohlene diät.

allerdings gehts dem hund ansonsten blendend! er spielt und tobt wie immer und er hat auch keinerlei ausschlag oder juckreiz wie bei den meisten fällen einer unverträglichkeit. wir haben schon sehr viel über einn mindestzitraum von 2 monaten ausprobiert. nur trockenfutter, oder dosenfutter (alles verschiedene sorten,natürlich in erster linie markenprodukte). auch barfen klappte nicht.zuckerfreie kost ist selbstvertändlich!! ne weile ist alles in ordnung und dann kommt es wieder innerhalb kürzester zeit erneut zu durchfällen. da ich auch nachts mindestens 2 mal mit ihm raus muß, streßt mich da ganz schön. ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!!!! vorweg schon mal vielen dank für eure bemühungen

...zur Frage

preiswertes katzenfutter mit hohem fettgehalt gesucht

suche ein trockenfutter (oder auch nassfutter), das nicht zu teuer ist und einen hohen rohfettanteil hat.. wäre ideal wenn der proteingehalt niedrig ist

getreide darf es ruhig enthalten, einfach kein zucker/rübenschnitzel

meine katzen legen nur schwer an gewicht zu(aktive freigänger), weshalb ich ein energiereiches futter suche.. da ich momentan knapp bei kasse bin, muss es halt preiswert sein

...zur Frage

Katze zugelaufen - darf ich ihr Hirse füttern? Und hab kein Katzenklo, was tun?

Mir ist gerade eine total herzige Katze zugelaufen. Leider hab ich kaum was zum Essen daheim. Darf ich ihr meine frisch zubereitete Hirse geben? Und Katzenklo hab ich natürlich auch nicht. Gibt's irgendeine Alternative?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?