Hat meine Katze eine Lebensmittelunverträglichkeit?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Versuch es mal mit 4 Wochen rohem pferdefleisch. Andere Tiere die selten im Futter landen tuns auch. Wenn es dann besser wird lags am Futter

Man kann dann die Ausschlussdiät weiterführen und gucken was es ist das Erbrechen verursacht. Das Lidl-Futter ist allerdings nicht soooo gut deklariert..

Alternativ im Programm von ropocat  gucken. Die haben einige Sorten im Programm die von vielen Katzen mit Unverträglichkeit gut vertragen werden, zB Hirsch.

Wenn das in den letzten Wochen kam kann es nen Zusammenhang mit dem Fellwechsel geben, der ist nämlich grad.. Viel bürsten kann da helfen

Richtig gemachtes barf ist das gesündeste Futter. Falsch gemachtes kann schlimme Folgen haben. Falls du dich damit beschäftigen willst schau mal ins Forum dubarfst.eu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab eine Katze mit viel Unverträglichkeit Getreide und Zucker und Lamm aber das war ein langer Weg dort hin!

Also eines nach dem anderen Ausschließen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Häufiges welchseln des Futters ist nicht gut. Barfen halte ich für eine gute Idee, da es der natürlichen Ernährung der Katze am sehr sehr Nahe kommt. Falls du Tipps benötigst stehe ich dir gern zur Verfügung. Liebe Grüße 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sourcreamgoat
07.04.2016, 16:43

Darüber denke ich schon länger nach. Vorallem da die Inhaltsangabe von dem Futter so schwammig ist (Fleisch u. tierische Nebenerzeugnisse u.a. 4% Rind)

Gut da du mir das schon anbietest, hätte ich ein paar Fragen dazu

Wo kauft kauft man am besten welches Fleisch? Wie viel braucht man ungefähr (13 Jahre, 4-5 kg) ? Wieviel kostet es ungefähr im Monat? Braucht man zusätzlich noch etwas anderes füttern (Gemüse etc)? Hat sie dann genug Kohlenhydrate oder besteht die Möglichkeit einer Mangelerscheinung?

Ich glaub das waren erstmal genug Fragen. Wäre nett wenn du sie mir beantworten könntest :)

0

Wenn sich eine Katze ab und zu übergibt ist es nicht schlimm. Wenn das Tierheim das Lidl Futter genannt hat würde ich es auch weiter füttern. Barfen weiß ich nicht. Kenne mich damit nicht aus. Aber mit einer Katze von 13 Jahren sollte m.E. nicht groß rumexperimentieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie oft, d.h. wie viele Mahlzeiten am Tag gibst du? Erbricht sie Futter oder Schaum?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sourcreamgoat
07.04.2016, 16:45

3x täglich diese 100g Packung

und sie erbricht meistens das Futter manchmal aber auch so durchsichtigen Schleim

0

Wie viel bekommt sie denn? Vllt. frisst sie einfach zu viel zu schnell.

Stehst du dabei`? Frisst die eine vllt. zu schnell, damit die andere ihr nix wegfrisst?

Wie ist die Temperatur vom Fressen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sourcreamgoat
07.04.2016, 16:32

Sie frisst 3x täglich so ein kleines Döschen.

Ich stehe nicht dabei, aber da die Näpfe neben meiner Zimmertür stehen, sehe ich dass die Kleine zuerst ihre Portion frisst und dann erst die Alte ihre.

Das Futter ist aus der Speißekammer d.h. wohl etwas unter der Raumtemperatur

0

Was möchtest Du wissen?