hat meine exfrau noch anspruch auf kindesunterhalt, obwohl meine tochter schon 18 ist?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die Unterhaltspflicht besteht bis zur Vollendung der Erstausbildung bzw. bis zum 25. Geburtstag des Kindes - je nachdem was früher eintritt. Mit Erstausbildung ist nicht der Schulabschluss gemeint sondern die Berufsausbildung / das Studium.

Solange deine Tochter zur Schule geht, eine Ausbildung macht oder studiert musst du Unterhalt zahlen. Ich glaube, erst wenn das Kind ein eigenes Einkommen besitzt, erlischt es, bin mir aber nicht sicher.

Tatsächlich verliert der Elternteil bei dem eine volljährige Person lebt den Anspruch auf Kindesunterhalt gegenüber dem an einem anderen Ort lebenden Elternteil bei dem das gemeinsame Kind nicht regelmäßig lebt. 

Denn mit Vollendung des 18. Lebensjahres geht der Unterhaltsanspruch auf das unterhaltsberechtigte Kind über. Es muss sich also selbst darum kümmern. 

Du kannst also Deine Exfrau traktieren lassen sie viel sie will. So lange sich nicht Euer gemeinsames Kind selbst an Dich wendet brauchst Du nicht zahlen. Wendet sich das gemeinsame Kind an Dich so kannst Du den Nachweis einfordern dass es entweder noch zur Schule geht, in einer Ausbildung ist oder in einem Studium, sich im Fall dass keine dieser Lebensführungen zutrifft sich nachweislich intensiv darum bemüht in so eine Lebenssituation zu kommen. 

Findest Du online reichlich Informationen zu wenn Du in die Suchmaske des Browsers eingibst

unterhaltspflicht ab 18

Es macht Sinn dann mindestens die ersten zehn Links zu öffnen. Da wirst Du dann auch manches Gerichtsurteil lesen können. Hier beachte: So lange da nicht ausdrücklich Grundsatzurteil steht handelt es sich um eine Einzelfallentscheidung. 

Nein, dass stimmt nicht, laut Gesetz muss der Kindesunterhalt bis zum Abschluss einer Berufsausbildung bezahlt werden, auch wenn das Kind schon volljährig ist. Wenn das Kind studiert, muss der Kindesunterhalt auch während des gesamten Studiums bezahlt werden, laut Gesetz sogar bis zum 27 Lebensjahr, wenn es so lange dauert. 

Deine Frau hat keine Ansprüche mehr, im Gegenteil, sie ist ab Volljährigkeit des Kindes ebenfalls barunterhaltspflichtig.

Deine Tochter hat weiterhin Unterhaltsanspruch, wenn sie noch Schule oder Ausbildung macht, und zwar jetzt von beiden Elternteilen.

Wenn es einen Titel gibt muss der mit 18 abgeändert werden. Dann aber gehen alte unterhaltsverpflichtungen an ihre Tochter über. Aber nur wenn es alker zwei jahre angwmahnt wurde. Und wenn man hartz 4 bekommen hat kann man da keinen Unterhalt leisten. Da kann sie nix zuruck fordern.

dein Exfrau kann jetzt den ausstehenden Unterhalt nicht mehr einfordern , dazu ist sie nicht mehr berechtigt da das Kind ja nun 18 ist ............... diese Forderungen müßte das volljährige Kind nun selbst an dich stellen ........

Meiner Meinung nach verliert meine Exfrau sämtliche Ansprüche mit Eintritt der Volljährigkeit

Aber nicht wenn das Kind in der Ausbildung ist.

die Exfrau kann aber nun nicht mehr ausstehenden Unterhalt nachfordern , das müßte das volljährige Kind nun selber tun ...

0

Hey, 

also wenn sie noch eine Ausbildung mach eigentlich schon so weit ich weiß aber Frage doch einfach mal deine oder einen Anwalt 

Viel Glück 

ja, solange sie noch inb der Lehre ist, sonst bis zum 25. Lebensjahr

Was möchtest Du wissen?