Hat das Leben einen Sinn, ich brauche wirklich Hilfe!?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du schreibst selbstmord sei einfach aber so ist das nicht... Ich hatte selbst vor nem monat krasse selbstmordgedanken und bin gedanklich schon verschiedene möglichkeiten durchgegangen und JEDER tod ist eine qual entweder oder zumindest ein kurzer starker körperlicher schmerz. Ich denke da ist es sogar einfach mit leid weiterzuleben. Naja abgesehen davon muss man ziele im leben setzen und finden so dass man einen sinn hat und sich macht und auch glücklich sein kann. Meistens möchte man nicht sterben sondern nur nicht mehr leiden. Aber man sollte erst alles auprobieren was es gibt bevor man aufgibt. Falls du mal in so eine lage kommen solltest geh sofort zum arzt!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde mich nicht umbringen, weil ich weiß, dass ich sowieso i-wann sterben werde. Genau aus dem Grund. Warum soll ich mir das Leben dann schon früher nehmen, wenn mich das eh i.wann trifft. So läuft das nicht.

Ich versuche daher das Beste aus meinem Leben zu machen. Ich bin mir wichtiger als alle Probleme der Welt. Und ich habe festgestellt, dass man im Leben immer positive und negative Phasen hat, das ist völlig normal. Es ist auch normal, dass man öfter die negativen Phasen in Erinnerung hat.

Und zu behaupten, man habe nichts mehr im Leben, wofür es sich lohne, ist sehr einfach gedacht. Du musst die Perspektiven wechseln. Wenn dich bestimmte Sachen sehr belasten, dann lass sie los, egal was und wer das ist. Du bist immer noch wichtiger als alles andere. Du musst dich erst einmal gut fühlen, damit du anderen Helfen kannst, damit du wieder funktionierst, damit du wieder Spaß am Leben hast.

Wenn du glücklich sein willst, beachten folgende Regeln:

Lauf den Leuten nicht hinterher.

Mach wirklich das, was dir auch Spaß macht.

Zwing dich zu nichts über eine längere Zeit, wenn dich das belastet.

Behandle andere so, wie du behandelt werden möchtest.

Wenn andere Menschen dich beurteilen oder iwie bewerten, dann muss es doch nicht zwangsläufig so sein. Kein Mensch ist schlecht, weil er Fehler macht oder nicht gut genug war oder sonst was. DIese Menschen, die dich bewerten, sind genauso schlecht in ihren Sachen, sie haben nur aus Fehlern gelernt oder sich weiterentwickelt.

Nach jedem Tag setz dich aufs Bett, mach ein schwaches Licht an und lass Revue passieren, was passiert ist an dem Tag. Dann sortierst du, was gut war, was weniger gut war, aber sei nicht zu dir selbst so fies. Am Ende sagst du dir, dass, egal was auch immer passiert ist, du stolz auf dich selbst bist. Du bist stolz auf deine Taten, auf deine Fähigkeiten, deine Schwächen. Du bist so, du akzeptierst dich so wie du bist. Und du bist dir wichtiger als alles andere auf der Welt.

Ich kenne deine Gründe für diese Gedanken nicht wirklich, aber das ist auch egal. Aber tu mir einen Gefallen und liebe dich selbst. Nimm dir nicht einfach so das Leben, dein Leben ist sehr viel wert. Mach das nicht. Lass lieber Dinge und Menschen los, die dich stark belasten.

Und falls du nicht mehr weiter weißt, darfst du mich gern kontaktieren und wir sprechen darüber, völlig anonym. Auch wenn du Suizidabsichten haben solltest, schreibe mir und wir sprechen darüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das Leben Bewegung ist und der Tod Stillstand.

Sprich, solange du lebst kannst du etwas tun, kannst du dich weiterentwickeln, lernen, wachsen, neue Chancen und Perspektiven erlangen und etwas aus dir machen.

Wenn du tot bist, bist du tot für immer und (noch) unwiederbringlich. Das war's dann mit Bewegung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hol Dir auf alle Fälle Hilfe.

ich werde es prinzipiell nicht tun weil ich denke das das zu einfach wäre ...

Also so einfach ist das gar nicht....:( Aber gut zu wissen, dass Du es nicht tun wirst!

Aber in dem Punkt gebe ich Dir recht: Jeder hat das Recht, mit seinem Leben das zu tun, was er für richtig hält. Mach das Beste draus :) Sicher findest auch Du einen Sinn :)

Pass auf Dich auf und alles Gute :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe in Selbstmord keine Option, sollten alle meine Träume platzen (egal wie klein sie auch sein mögen) bastle ich mir einfach neue Träume. Aufstehen, weitermachen. Wir haben so ein Glück hier leben zu dürfen, das sollte man bis zum Schluss auskosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte mit 14 auch solche Gedanken, doch bisschen schlimmer, noch Depression und Selbstmordgedanken. Doch dann fand ich Atheismus für mich, und habe angefangen mich sehr für Philosophie und Biologie zu interessieren, da ist mein Leben viel besser geworden, ich weiß es jetzt mehr zu schätzen, als ich noch gläubig war, jetzt ist für mich das Leben nur eine und wahrscheinlich die letzte Möglichkeit in dieser Realität etwas zu erreichen und die Welt kennenzulernen.
So eine Meinung habe ich :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Suizid ist was für ältere und alte Menschen, die sozusagen aus Klugheit diesen Schritt wählen (müssen), so eine Art Altersweisheit - siehe Sokrates mit dem Schirlingsbecher usw.. gibt genug Beispiele dafür... Die jüngen und jungen machen das dann also aus Dummheit, denn eine wirkliche Erklärung gibts in frühen Jahren nicht wirklich dafür... Warum willst du deinen Mitmenschen vielleicht sogar den Gefallen tun, früher aus dem Leben zu scheiden? Bei alten Kranken usw. wäre das ja - schlimm, ich weiß - aber nachvollziehbar - ++ Wenn über jedem Grab ein Licht leuchten würde, wo also gewissermaßen `nachgeholfen `, wäre der Friedhof ein einzig Lichtermeer... Also kämpfe für und um dein Leben!!!

Es gibt nicht nur 1000 Dinge, die du gesehen haben solltest, sondern auch 1000 Gründe, wofür es sich lohnt, zu leben. Weiß jetzt nicht, wie alt du bist, aber guter Tipp von mir: Schmeiß die Flinte nicht ins Korn!!! Auch du hast einen (Schutz)engel, der über dich wacht und auf dich außpaßt .. >:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ploterzuila 30.06.2016, 21:02

Gute antwort aber woher weist du was andere erlebt haben? Es gibt menschen die werden jeden tag gequält in JUNGEN jahren. Ich finde da schon verständlich wenn sie nicht mehr wollen

0
ploterzuila 30.06.2016, 21:03

Und niemand will sein ganzes leben lang leiden ..

0

Du lebst. Warum? Gibt es da einen tieferen Grund? Sollen dich deine privaten Dinge daran hindern zu leben? Oder lässt du dich nicht beeinflussen und machst es zu Ende wie es "vor her bestimmt" wurde? Hmm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Staat braucht dich weil du Teil der Wirtschaft bist,

Geld Ein- und Aus erwirtschaftest bis zur Rente.

Abgesehen davon gibt es Menschen die traurig wären ohne dich :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin viel zu neugierig, was mir das Leben noch so Alles bringen wird und würd´mich zu Tode ärgern, hätte ich womöglich ´ne ganz tolle Sache versäumt!:)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil jedes Leben wertvoll ist und einen Sinn hat!

Auch wenn du es im Moment nicht siehst, wird ein Sinn kommen! Wie alt bist du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CherikLomina 08.06.2016, 16:46

16 ... jedoch geht alles schief womit ich zu tun habe ...

0
lonewulf86 08.06.2016, 16:50
@CherikLomina

glaub mir, es wird besser! Ich war mit 15 so wie du heute drauf bist, heute bin ich 29 und alles hat sich zum positiven verändert

0
CherikLomina 08.06.2016, 17:00
@lonewulf86

... ich hab ein riesen Problem mit Mädchen und ich habe gehofft das wenigstens das in meinem Leben Funktioniert 

0

Was möchtest Du wissen?