Hat mein Vater leukämie?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi,

also ich denke, dass hier keiner in der Lage ist eine Diagnose stellen zu können und auch zu dürfen. Davon erstmal fernab.

Was ich Dir aber schon mal sagen kann ist, dass meine Oma recht häufig in Kliniken war und oft wurde sie auch in irgendeiner Station "zwischengeparkt", bis dann wieder Platz war, in der Station, wo sie eigentlich hingehörte.
Also demnach würde ich nicht gerade sagen wollen, dass die Diagnose jetzt schon feststehen würde. Ob Dein Vater Dich jetzt angelogen hat, das weiß natürlich niemand, aber ich würde ihn erstmal vertrauen.
Ich denke auch, dass die Diagnostik noch gar nicht abgeschlossen ist - das deutet auch daraufhin , dass er ja sagte, dass die von ihm relativ viel Blut abgenommen haben, um zu schauen, was da los ist. Demnach steht noch gar nichts fest - also eine Diagnose kann man jetzt noch gar nicht in den Raum schmeißen - sollte man auch erstmal nicht.

Was zu sagen bleibt, ist leider: Abwarten und schauen, was die Ärzte sagen werden. Lasst euch nicht verrückt machen und ich wünsche euch beiden viel, viel Kraft, vor allem auch eine sehr, sehr gute Besserung - haltet zusammen und bleibt in schweren Zeiten stark!

Die besten Grüße!

Ja stimmt du hast recht, eine Diagnose können die glaube ich so schnell auch garnicht stellen. erwarten tue und kann ich es auxh von niemandem.. bin einfach in Panik verfallen.. man ist einfach machtlos. Danke für die Nachrichten - ich weiß das sehr zu schätzen und es baut mich wieder auf !! vor ner Stunde habe ich noch rotz und Wasser geheult und jz kann ich wieder klar denken ! danke !

0
@theuniquesezi

Das Gefühl der Unsicherheit oder auch das Gefühl, dass man "ausgeliefert" ist und gar nicht mehr die Kontrolle über etwas hat, ist wirklich schrecklich. Demnach ist das alles vollkommen nachvollziehbar, dass Du so reagiert hast und in Panik / Verzweiflung versunken bist in dem Moment, ist doch total menschlich.
Manchmal braucht man einfach etwas Zeit für sich, um wieder einen klaren Kopf zu bekommen, sich zu beruhigen, wieder zu sich selbst zu gelangen und dann weiterzumachen.

Auf jeden Fall solltest Du Ruhe bewahren , langsam ein - und ausatmen, frische Luft reinlassen vielleicht. Eventuell kannst Du morgen den Arzt bei der Visite auch mal ansprechen, wie es aussieht usw. oder direkt mit Deinem Vater darüber reden.

Lg

0

Wünsch euch egal was raus kommt viel Kraft und gute Besserung für deinen Vater

dankeschön ..immer schön sowas zu hören..

0

Im übrigen war ich auch schon in der Hämatologie die sind einfach auf Blut spezialisiert und können das Blut auf alles untersuchen muss nicht immer negativ sein!

Oh Dankeschön ehrlich das nimmt mir wirklich eine last !! dieses ungewisse macht einen fertig . das wünsche ich wirklich niemandem auf der welt. Danke !!!!!! man geht leider immer schnell vom schlimmsten aus

0

Hallo theuniquesezi, ich wollt mal fragen, was dabei jetzt rauskam, falls du antworten möchtest. Ich kenne einen sehr ähnlichen Fall & bin auch sehr besorgt :(

Alles Gute!

hallöchen, leider War meine Vermutung richtig.. es bekam die Diagnose lungenkrebs im endstadium :( papa hatte noch genau einen Monat zu leben und hat uns dann leider verlassen.. aber sei nicht so besorgt! jeder Körper / mensch ist anders .. und so übers inet kann man leider wirklich keine Klarheit schaffen.. man hat aber sehr viel Unterstützung was ich sehr schätze :) euch auch alles gute :*

0

In der Hömatologie /Onkologie werden erstmal alle Blutkrankheiten abgecheckt. Es muss nicht zwingend Leukämie sein.

Dankeschön !!! das wusste ich nicht...man geht halt immer vom schlimmsten aus ..

0

Was möchtest Du wissen?