Hat mein Tierarzt recht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Tadashy,

also dein TA ist bei mir schon so was von unten durch. Denn es ist ihm das Geld offenbar wichtiger, sonst würde er dir nicht so einen Quatsch erzählen. Sehr traurig :-(

Es ist lange schon bekannt, das Royal Canin Müll-Futter ist.

Leider gibt es viel zu viele Tierärzte die bestimmtes Futter immer wieder anpreisen, aus dem einfachen Grund, da sie mit diversen Firmen zusammenarbeiten und Provision erhalten. Gewisse Futtermittelfirmen sponsern, in nicht unmaßgeblichen Teilen, das Veterinär-Studium und sie verdienen an dem verkauften Futter. Und weil TÄ oft unzureichendes Wissen über Katzenernährung vorweisen. Leider sind nur sehr wenige TÄ kompetent, oder haben die Zusatzausbildung in Ernährung.

Erlaube mit die Frage, wie die Futtermittelallergie denn bei deiner Katze fest gestellt wurde. Habt ihr das Ausschlussverfahren gemacht ?

Ich habe da mal noch eine ganze menge Info für dich...
Allgemeininfo zum Thema Futterallergie:

Bei einer Futterallergie können die Symptome unterschiedliche sein. Die Palette reicht von Margen-Darm bis Hautreaktionen. Die Katzen leiden z.B. an Erbrechen, Durchfall, und allergischen Hautreaktionen, Entzündungen am äußeren Ohr, Gewichtsverlust, Ödemen oder starker Juckreiz.

Eine Futtermittelallergie kommt durch eine Überreaktion des Immunsystem. Auslöser sind Proteine, also Eiweiß, Konservierungsstoffe und seltener auch Verdickungsmittel. Bei der Überreaktion bildet die Katze Antikörper gegen das Futter. Allerdings sind die Ursachen der Überreaktion noch nicht ausreichend geklärt.

Diagnose:
Zuerst werden Infektionen durch Bakterien, Vieren oder Parasiten ausgeschlossen. Dann wird für gewöhnlich eine Ausschlussdiät verordnet. Der Katze soll z.B. statt Rindfleisch, nur Hühnerfleisch (als alleinige Eiweißquelle) gefüttert werden. Diese Diät folgt über mehrere Wochen. Klingen oder heilen die Symptome in dieser Zeit ab oder treten erst wieder auf, wenn das alte Futter wieder gegeben wird (Provokationsdiät), deutet dies auf eine Futtermittelallergie hin.

Behandlung:
Die Ursache ist leider nicht heilbar. Die Allergie läßt sich ausschließlich nur dadurch vermeiden, das nicht verträgliche Futter, eben nicht zu füttern.

Alternativ zu Fertigfutter, auf das am häufigsten eine Futterallergie erfolgt, kann man BARF füttern.

Allgemeininfo zum Thema BARF:

BARF = „Biological Appropriated Raw Food“
zu deutsch: Biologisch Artgerechtes Rohes Futter

Schweinefleisch sollte nicht gegeben werden !!
Das kann, das für Katzen tödliche, Aujeszky-Virus (Erreger der Pseudotollwut) enthalten.

Aber was du geben kannst und darfst sind wertvolle Muskelfleischsorten wie Rind-, Schaf-, Pferde-, Wild- und Geflügelfleisch.
Geflügel:
ganze Hühner, Puten, Enten, Gänse, Wachteln oder Küken. Mit Haut ist das ganze eher fetthaltig, ohne Haut eher mager. Geflügelfleisch ist leicht verdaulich und beliebt bei den meisten Katzen
Rind:
Muskelfleisch, Kopffleisch, Backenfleisch, Maulfleisch, Lefzen, Herz, Leber, Niere, Pansen, Blättermagen, Saumfleisch, Stichfleisch (gibts oft umsonst beim Metzger), Kronfleisch. Rindfleisch ist eher mager.
Rindfleisch und Rinderherzen sind gut für die Zahnpflege !
Lamm:
Vom Lamm kann eigentlich alles ähnlich wie beim Rind verfüttert werden, nur Magen und Därme soll man nicht verfüttern, da sich dort viele Parasiten tummeln. Lammfleisch ist eher fett.
Pferd:
Muskelfleisch, Fleischabschnitte (möglichst Pferdefleisch nur füttern, wenn eine Nahrungsmittelallergie auftritt bzw. sich das "aufsparen" für den Fall einer auftretenden Allergie)
Kaninchen, Hasen: Alles außer Gedärme
Wild:
Muskelfleisch. Wildfleisch ist sehr kalorienarm und leicht verdaulich. Hier kein Wildschwein füttern
Fisch: bitte nur in geringen Mengen, da er ein Enzym enthält, welches das wichtige Vitamin B im Organismus der Katze aufspaltet und zerstört... Fisch sollte daher nie roh gegeben werden, sondern nur gekocht !
Rohe Fische oder Fischfilet wie Seelachsfilet, Alaska-Seelachs, Rotbarschfilet, Karpfen, Schleie, Sardinen, Thunfisch, Forellen, Makrelen, Kabeljau, Schellfisch, Hering, Aal. Salzwasserfische sind Süßwasserfischen vorzuziehen. Lachs dient als Supplement für Vitamin D

Fischölkapseln: Mit Fischöl bitte Vorsichtig umgehen. Fischöl enthält einen sehr hohen Anteil mehrfach ungesättigten Fettsäuren und ist daher sehr anfällig für Oxidation. Solche Fette werden also schnell ranzig. Die Oxidation hört leider nicht auf, wenn das Tier dieses Öl gefressen hat und kann zur Gelbfettkrankheit (Pansteatitis) führen. Fischöl wird zwar auch bei BARF genutzt, aber es werden dann auch weitere Ergänzungen und Vitamine zugemischt.

Dem Fleisch kann man z.B. mal Reis, Lachsöl (in geringen Mengen), Sonnenblumenöl, Ei, Möhre zufügen. Ebenso kann das Fleisch auch gegart oder gekocht gegeben werden. Es muss also nicht immer roh sein. Die Knochen sind gut für die Zähne ! Die dürfen auch mit verfüttert werden. Denn in der Natur geht ja auch keiner hin und entfernt erst mal die Knochen, bevor die Katze die Maus oder den Vogel fressen darf.Und beim BARF werden dem Fleisch wichtige Nährstoffe, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente ect. zugemischt.

BARF, wenn es richtig gegeben wird, kann als Alleinfutter gefüttert werden. Doch für gewöhnlich wird nur Teil geBARFt und mit gutem Hochwertigem Nassfutter zugefüttert !

Die Katzen-Barf-Seite, mit vielen hilfreichen Tipps:
http://www.lillysbar.de/

Es gibt inzwischen aber auch gute und bereits fertig zugemischte BARF-Produkte zu kaufen:
http://www.haustierkost.de/katze.html

http://www.tackenberg.de/shop?refID=adCenSearch&utm_source=BingAds&utm_medium=cpc&utm_campaign=barf_allgemein

Hier gibt es einen kostenfreien BARF-Kalkulator mit Anleitung:
http://www.barf-kalkulator.de/

Eine BARF-Fiebel:
http://www.dubarfst.de/jgs_db.php?action=show&eintrags_id=3&katid=6&sid=

So, das war erstmal eine ganze Menge Info.

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unsere Katze hat ebenfalls eine Futtermittelallergie und bekommt das Gastro Intestinal von Royal Canin. Beim Tierarzt zahlen wir dafür 50€ im Internet jedoch nur 32€ .. bis jetzt geht es ihr gut und das seit 2 Jahren. Und sie ist wirklich empfindlich. Bekommt sie einmal ein Leckerli reagiert sie sofort Durchfall .. also wir haben durchaus nur positive Erfahrungen damit gemacht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Einoel06
06.04.2017, 19:27

ALLES von Mars,Nestle, Royal Canin und Hills an Nassfutter ist
maskiertes Gammelfleisch, das ich meinem schlimmsten Feind nich mal als
Henkersmahlzeit servieren würde
trockenfutter braucht keine katze

0
Kommentar von youisalliwant
06.04.2017, 22:30

Sie verträgt aber nun mal leider nichts anderes und frisst nichts anderes .. wir haben eine Menge probiert. So ziemlich gefühlt jedes Futter. Wir haben Nassfutter versucht, selber gekocht, etc ... wir haben die Auswahl bestimmt nicht einfach so hingenommen und akzeptiert! Du hättest deinen Standpunkt wesentlich freundlicher vertreten können und kannst davon ausgehen, dass wir schon so ziemlich alles versucht haben, von diesem Futter los zu kommen, was und innerhalb von fast drei Jahren aber leider immer noch nicht gelungen ist ...

0

Der Tierarzt wird ordentlich Provision kassieren, die ihm dann flöten geht, wenn Du´s woanders kaufst. Der bekommt es mit Sicherheit günstiger als Du im Internet. Unsere Tierärztin meinte auch: "Das bekommen sie nur bei mir!" Stimmt natürlich nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorsicht bei TÄ, die auf Vermarktung ihrer Futtermittel bestehen.

Auch wenn bei Katzen Futterumstellung schwierig ist, versuche es mit Frischfleisch und probiere über längere Zeit durch. Empfehle zusätzlich: http://www.gladiatorplus.com/produkte/gladiatorplus-katze. Das hat mir vor Jahren meine Tierheilpraktikerein an Herz gelegt und es bewirkt wirklich kleine Wunder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst jedes Futter, welches Tierärzte anbieten auch identisch im Internet bestellen.

Dein Tierarzt macht sich lediglich Sorgen um seinen Profit. 

L. G. Lilly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Royal Canin, Sensitivity Control SC 27

ist

Royal Canin, Sensitivity Control SC 27

egal ob aus dem Internet oder vom Tierarzt. Warum er dir dies sagte liegt klar auf der Hand. Er verdient daran. Und zwar mehr als wenn du es im Internet bestellst.

Wobei dieses Futter nun nicht der Knaller ist. Es enthält Konservierungsstoffe die Royal Canin nicht angibt. Wenn die Katze/n es aber gut vertragen bleib dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tadashy
04.02.2017, 20:32

Genau das dachte ich mir auch... er meinte irgendwas, dass das auch aus einem anderen Land kommen kann etc. und deshalb was anderes drin sein kann. Aber ich hab mich auch gefragt, warum sollte das so sein....

0

Was möchtest Du wissen?