Hat mein Papa doch gelitten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn ein Mensch tot ist, erschlaffen die Muskeln und der Kiefer fällt nach dem Tod nach unten. Später tritt die Leichenstarre ein und der Mund bleibt offen. Das ist nicht schön für die Angehörigen, daher wird der Mund nach dem Tod von den Krankenpflegern geschlossen und mit diesem "Ding" fixiert.

Ich bin sicher, daß ein liebevoller Engel deinen Vater sanft abgeholt und ins Licht geleitet hat. Er ruhe in Frieden.

Dir wünsche ich Kraft und alles Gute, diesen Verlust zu verkraften


Das ganze ist erst acht Wochen her. Dachte ich all die Zeit es geht schon ,und habe es verdrängt , tut sich jetzt das Loch vor mir auf. Und da kommen dann leider auch solche Gedanken

0

Mein Großvater ist auch im Schlaf gestorben und hatte den Mund offen. Es hat auch niemand etwas dran geändert, da er Zuhause gestorben ist. Wenn du z.B. die Nase verstopft hast schläfst du auch mit offenen Mund. Es mag sich hart anhören, aber manchmal sagen Ärzte Sachen, damit du nicht so gekränkt bist. Trotzdem sollte man den Ärzten vertrauen. Es gibt viele Gründe warum man mit offenen Mund schläft.

Mach dir keine Sorgen. Deinem Papa geht es jetzt besser.

LG

Anscheinend ist er ruhig gestorben, sonst hätte man ja nicht angenommen, dass er im Schlaf gestorben ist. Ob er gelitten hat kann dir niemand sagen, die Hauptsache ist es jetzt einfach zu akzeptieren und mehr an das Glück im Bezug auf ihn zu denken, als an das Leiden :) 

nein, hat er nicht. selbst wenn er irgendwas bewußt wahrgenommen hätte, wäre es nichts leidvolles gewesen, denn grad ein extremsituationen nimmt man kaum schmerz wahr und empfindet extreme erfahrungen als gar nicht mal so leidvoll. du mußt dir wirklich nciht darüber den kopf zerbrechen. denk lieber an die schönen dinge und an das was du von deinem vater gelernt hast und weitergeben kannst.

Tja wer weiß das schon...tröste dich damit, dass er jetzt keinen Schmerz mehr empfindet, und er hoffentlich an einem besseren Ort ist. 

Was möchtest Du wissen?