Hat mein Kaninchen Angst, wenn ich ihn streichel?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn Du kein zweites Kaninchen haben durftest, hättest Du Dir erst gar keins zulegen dürfen. Du hast Dich damit als absolut unreif und verantwortugslos erwiesen. Als Mutter finde ich es zudem absolut unverständlich, wie man seinem Kind erlauben kann, ein Tier unter miesen Bedingungen zu halten.

diebrain.de/k-sozial.html

Beschaffe Deinem Kaninchen entweder einen Artgenossen oder gib es in gute Hände ab.

Wenn Deine Freunde Tiere quälen, musst Du das nicht unbedingt nachmachen.

Es ist gut möglich, dass Dein Kaninchen Angst hat, wenn Du es streichelst: das nennt sich Schockstarre.

Dein armes Kaninchen....

Doch, es ist ein Problem, dass es keinen Artgenossen hat.

  1. Du setzt dein Kaninchen immer wieder Vergesellschaftungen aus. Das ist Stress pur und hat absolut nichts mit "miteinander spielen" zu tun. Alt wird es bei dem Stress nicht.
  2. Kaninchen sind revierbezogene Tiere. Es ständig in ein anderes Revier zu schleppen ist wieder absoluter Stress für das Tier.
  3. Kaninchen sind dämmerungs- bzw. nachtaktiv. Du zerrst es aber tagsüber ständig zu Freunden, in fremde Reviere und setzt es Vergesellschaftungen aus - stressiger kann ein Kaninchenleben gar nicht sein!
  4. Da Kaninchen dämmerungs- bzw. nachtaktiv sind - du es aber nicht bist, ist es die meiste Zeit in der es aktiv ist allein in einen Käfig gesperrt. Das ist als ob man dich tagsüber in ein Gästeklo sperren würde. Trauriges Kaninchenleben.
  5. Leckst du ihm die Ohren sauber? Kuschelst du 90%(!) des Tages mit ihm? Reinigst du seinen Hintern, hilfst du beim Fellwechsel, sprichst du seine Sprache? Geht gar nicht meinst du? Eben, meine ich auch. Und deswegen ist es für eine artgerechte Haltung unbedingt zwingend notwenig mindestens ein Partnertier zu haben.

Nur weil deine Freunde ihre Tiere nicht artgerecht halten, musst du es nicht auch tun. Geh mit gutem Beispiel voran! Ließ ganz ausführlich und intensiv die Seiten diebrain.de und kaninchenwiese.de.

Wenn du deine Eltern nicht davon überzeugen kannst ein zweites Kaninchen zu holen, dann gib dein Kaninchen bitte zu jemanden, der eine Gruppe hat ab. Sonst ist es einfach nur ein tierverachtendes Leben zu dem dein Kaninchen gezwungen wird.

stmmt genau. wieder mal ein tier in falscher haltung!

0

Körpersprache und Lautäußerung beim Kaninchen http://www.zwergwidder-kaninchen.com/50.html

Auf dauer wirst du es nicht hinbekommen dein Kaninchen zu anderen zu bringen, da ihr territorialverhalten dann größer wird und sie sich bekriegen.

aber zu deiner Frage: Sie legen sich hin weil sie es so toll finden! Das ist ihre entspannugnshaltung die sie so ähnlich auch beim schlafen annehmen.

Kaninchen sind übrigens unglücklich alleine, da sie GRUPPENtiere sind und sich auch gegenseitig putzen müssen und sowas. Versuch mal mit deinen Eltern darüber zu reden.

Nein es hat keine Angst wenn es sich hinlegt gefällt ihm die Streichelei wenn es Angst hat rennt es weg oder wie wild im Käfig herum also Verwöhn es ruhig.

Ich weiß garnicht so genau warum ich mir immer soviele Gedanken um meine Beiden Kaninchen mache!Andere Leute machen soviele Haltungsfehler und fühlen sich noch gut dabei!!!!!!!!Kaninchen brauchen mindestens einen Partner!!!

Was möchtest Du wissen?