Hat mein Freund Depressionen bitte um Hilfe ?

3 Antworten

Viel zu wenig Informationen um deine Frage beantworten zu können. Generell wird hier keine Ferndiagnose möglich sein. Wenn es ein wirklich ernstes Problem ist, würde ich mich mal umhören wo ein wirklich guter Psychologe ist und dort einen Termin vereinbaren.

Gute Besserung!

Falls es nur Herbst Winter ist denke ich es sind die Winter Depressionen. Das haben viele Menschen. Sonnenlicht lampen helfen in dieser Zeit. Der Körper braucht Sonne und Vitamin D was es im herbst und Winter nicht gibt da es eine dunkle Jahreszeit ist. Ich empfehle Vitamin D Tabletten und eine Sonnenlicht lampe. Das zittern kann psychosomatisch sein also dasn sie sich da psychisch reinsteigert

Also der Arzt hat alles gecheckt, Blutwerte, Schilddrüse, usw? Wenn die Ärzte nichts finden, kann es natürlich eine psychische Ursache haben.

Vielleicht eine Winterdepression. Er soll sich mal an einen Therapeuten wenden. Johanniskraut kann auch helfen, das hochdosierte aus der Apotheke.


genau stimmt bei mir lag es an der schilddrüse hatte ähnliche syntome

0

seit 3 tagen bauchschmerzen ohne blinddarm-symptome;kann ich die blinddarmentzündung ausschließen?

Hallo Leute, Habe seit 3 Tagen Bauchschmerzen (u.a. unten rechts) .die typischen Symptome die für den blinddarm sprechen würden ,treten nicht auf.habe weder Fieber,noch Appetitlosigkeit und Übelkeit oder schmerzen beim anziehen des rechten Beines.. Kann ich eine blinddarmentzündung somit ausschließen und auf einen Arztbesuch verzichten?? Bitte um baldige Antworten:)

...zur Frage

Ausbildung zur Hotelfachfrau schlecht :o?

Hallo liebe Community:) ich möchte nächstes Jahr eine Ausbildung zur Hotelfachfrau beginnen, da ich den Beruf sehr vielseitig und interessant finde! Leider höre ich nur schlechte Dinge über den Beruf und keiner freut sich wirklich für mich ._. "Schlechte Bezahlung. Schlechte Arbeitszeiten. Blablabla" kann mir jemand,der selbst Erfahrung hat mal was dazu sagen? Erzählt mir bitte eure Meinung zu dem Beruf!:) Vielen Dank ^-^

...zur Frage

Binge Eating - Gastritis?

ich leide seit einigen monaten an binge eating. grundsätzlich bin ich auf diät und habe auch schon 30 kilo abgenommen. mein ursprüngliches gewicht lag im bereich adipositas grad II und weil ich noch immer leicht übergewichtig bin, ist eine diät auch völlig in ordnung. leider habe ich unter gewissen umständen das binge eating entwickelt. das bedeutet, dass ich an manchen tagen so viel esse wie möglich - ohne darüber nachzudenken, was ich da eigentlich mache. selbstverständlich konsumiere ich dann größtenteils süßigkeiten und fast food. im laufe der zeit bekam ich von diesen fressanfällen schon öfter sodbrennen, magenschmerzen und übelkeit. seit einschließlich samstag hatte ich keinen anfall mehr - bemerke aber symptome, die an eine magenschleimhautentzündung erinnern. je nachdem, was ich (an normalen tagen) esse, treten folgende beschwerden auf: anhaltende übelkeit, bauchkrämpfe, anhaltende magenschmerzen, appetitlosigkeit ODER heißhunger, schmerzhaftes hungergefühl und allgemeines unwohlsein. ist das eventuell eine magenschleimhautentzündung? und wenn ja, kann diese durch das beschriebene binge eating entstanden sein?

...zur Frage

Welche Ursachen hat chronische Übelkeit?

Ich leide seit Beginn der Pubertät an chronischer Übelkeit. Anfangs dachte ich, ich werde verrückt, weil ich seit meiner Kindheit Angst vor dem Erbrechen (Emetophobie) habe und nicht fassen konnte, dass ausgerechnet mir dann täglich schlecht wird. Ich bin zum Arzt und habe gehofft, dass eine Krankheit gefunden wird, die man schließend so behandeln kann, dass sie wieder verschwindet. Aber so war es nicht. Mehrere Ärzte haben mich gründlich untersucht und keinen Befund erhalten; weder im Blut noch im Magen oder irgendeinem anderen Organ. Zu diesem Zeitpunkt war lediglich der Serotoninspiegel zu niedrig und nach einem Gespräch würde ich zur ersten Psychologin geschickt. Mittlerweile sind 7 Jahre vergangen und dabei kein einziger Tag, an dem mir nicht schlecht war. Letztes Jahr bekam ich Burn Out, wurde schulunfähig und jetzt habe ich Depressionen. Der schlechte Zustand meiner Psyche soll laut Ärzten und Psychologen für meine inzwischen chronische Übelkeit verantwortlich sein. Und es fällt mir schwer, das zu glauben. Denn mittlerweile habe ich auch Haarausfall, Menstruationsbeschwerden, Muskelkrämpfe, Schweißausbrüche, nervöses Zittern, innere Unruhe, massive Konzentrationsstörungen, Bauchschmerzen, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Brechreiz, Gesichtsrötung, Herzrasen und allgemeines Unwohlsein. Diese Symptome traten nach und nach auf, als ich nicht mehr zu Schule ging und kaum noch abgelenkt war. Ich habe mich permanent auf mich und meinen Körper konzentriert. Mein Gedächtnis hat sich verschlechtert und ich fühle mich wirklich ständig krank. All das soll rein psychisch bedingt sein und das kann ich einfach nicht glauben. Ich habe eine Lebensmittelintoleranz verdächtigt, aber meine Symptome treten nach jedem Essen und aber auch gleichzeitig nüchtern auf. Auch die Schilddrüse ist in Ordnung und selbst der Hormonstatus ist okay. Alles die Psyche? Welche Ursachen hat chronische Übelkeit? Können all diese Symptome tatsächlich rein psychisch bedingt sein? Hat jemand Erfahrung?

...zur Frage

Was tun gegen winter depressionen?

Ich hasse den winter bzw herbst so sehr

...zur Frage

Habe ich Gastritis? (Magenschleimhautentzündung)

Hi Ich (m, 15) habe vor ca. 10 Tagen das erste mal viel Alkohol getrunken, so dass es mir am nächsten Tag richtig schlecht ging (Erbrechen, Übelkeit, Appetitlosigkeit usw). Jedoch gingen diese Symptome nicht weg wie bei meinen Freunden. Jetzt habe ich immer noch Appetitlosigkeit, mir wird schnell übel, Magenschmerzen, Müdigkeit und mein Magen macht sehr viel Geräusche (öfter als sonst). Kann es sein das ich mir Gastritis geholt habe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?