Hat mein Freund das Interesse an mir verloren?

2 Antworten

Anscheinend kann auch in langjährigen Fernbeziehungen der Alltag einkehren. Nun kommt es darauf an, wie sehr ihr beide noch daran festhalten wollt und was ihr tun könnt, um euer Miteinander wieder etwas interessanter zu gestalten. Sprich mit ihm. Erzähl ihm von deinem Gefühl/deinen Eindrücken, bring ein paar Beispiele, um zu verdeutlichen, wie du zu deinem Gefühl kommst und dann hör genau zu, was er dazu sagt.

Ich hab ihm schon mal davon erzaehlt, und das erste Mal wo ich ihn drauf angesprochen habe, hat er das anscheinend falsch aufgegriffen und war der Meinung ich wuerde ihm verbieten wollen was mit seinen Freunden zu unternehmen, dann habe ich einfach nichts mehr dazu gesagt. Und das zweite mal meinte er, es wuerde mir nur so vorkommen.

Also mit reden habe ich bis jetzt wenig bei ihm erreicht, ich weiss nur nicht wie ich mich interessanter machen kann. Soll ich ihn einfach ignorieren? aber ich will auch nciht das er den Anschein bekommt ich wuerde ihn garnicht mehr wollen. Fuehle mich ein wenig wie in einer zwickmuehle.

0

Die Angst, dass er "zu einer anderen" findet sollte in Deinen Gedanken keinen so großen Raum einnehmen und Dein Verhalten nicht beeinflussen. Eifersucht ist keine gesunde Motivation und bringt Euch nicht näher. Auf die Arbeit muss er wohl - das kann man auch akzeptieren. Dass er allerdings in seiner knappen Freizeit lieber mit seinen Freunden zusammen ist, anstatt was mit Dir zu unternehmen, obwohl Du zu Hause auf ihn wartest, ist durchaus ein Zeichen des Rückzugs in Eurer Beziehung. Würde er Dich denn mitnehmen zu seinen Freunden oder erzählt er Dir, was sie zusammen machen ? Hast Du ihm denn schon Ausflüge/ Möglichkeiten vorgeschlagen, die ihr beide am Abend unternehmen könntet, die er ausschlug ? Manchmal warten beide Seite auf Signale der anderen Seite und beide leiden simultan - alleine oder bei anderen. Wenn er auf Deine Versuche nicht eingeht, kannst Du die Beziehung beenden. Dann fehlt er Dir nicht mehr/ anders als jetzt ohnehin.

Dankefuer deine Antwort :)

Ja, klar erzaehlt er mir davon, es ist jetzt auch nicht ausschliesslich so (oder noch nicht auf jeden Fall) das er mich garnicht mehr sehen will oder sowas. Ich merke ja auch das er sich freut wenn wir abends mal zusammen liegen oder mal zusammen einen Film gucken. Aber ich merke natuerlich auch diesen Rueckzug, das kenne ich bis jetzt einfach nicht.

Ich weiss nicht ob es sich um eine "Phase" handelt, und sich bald wieder legt, oder ob er es so weiter durchziehen moechte. Also wenn er das so weiterhin macht, denke ich, dass ich auf jeden Fall mehr mit dem Gedanken spielen werdedem ganzen ein Ende zu setzen. Ich will nur nicht direkt uebertreiben, deswegen weiss ich auch nciht wie ich darauf reagieren soll.

Ich mein soll ich mich ihm gegenueber traurig verhalten, soll er ueberhaupt denken ich bin traurig deswegen? Soll ich eher auf "sauer" umschalten, mich auch zurueckziehen und das gleiche wie er abziehen? Oder soll ich ihm einfach zeigen, dass ich die wenige Zeit mit ihm voll geniesse, sodass er sich vielleicht denkt, dass wir das mal oeffter machen sollten? Ich weiss es einfach nicht, weil ich nciht weiss wie er meine " Zeichen" quasi verstehen wird.

0
@Sugarmama2010

Red doch mal mit ihm darüber. Erzähl ihm, wie du sein Verhalten siehst und was das für Gefühle bei dir auslöst. Vielleicht ist ihm das in dem Maße gar nicht aufgefallen. Oder er hat es auch schon gemerkt und es gibt da auch Sachen, die ihn stören. Sprecht euch auf jeden Fall darüber aus. Das hilft fast immer weiter. Als zwischen mir und meinem Freund mal gekriselt hat und ich ihn drauf angesprochen hat, meinte er: "Ja, ich weiß hab das auch schon gemerkt.". Da dachte ich mir nur: "Warum hab ich nicht schon 3 Wochen vorher mit ihm darüber gesprochen?"

Jetzt die Beleidigte oder Verletzte spielen bringt, glaub ich, wenig. Eher besteht die Gefahr, dass er das missversteht. Rede lieber gleich offen darüber.

0
@Sugarmama2010

Red doch mal mit ihm darüber. Erzähl ihm, wie du sein Verhalten siehst und was das für Gefühle bei dir auslöst. Vielleicht ist ihm das in dem Maße gar nicht aufgefallen. Oder er hat es auch schon gemerkt und es gibt da auch Sachen, die ihn stören. Sprecht euch auf jeden Fall darüber aus. Das hilft fast immer weiter. Als zwischen mir und meinem Freund mal gekriselt hat und ich ihn drauf angesprochen hat, meinte er: "Ja, ich weiß hab das auch schon gemerkt.". Da dachte ich mir nur: "Warum hab ich nicht schon 3 Wochen vorher mit ihm darüber gesprochen?"

Jetzt die Beleidigte oder Verletzte spielen bringt, glaub ich, wenig. Eher besteht die Gefahr, dass er das missversteht. Rede lieber gleich offen darüber.

0

Was möchtest Du wissen?