Hat mein Partner da recht?

10 Antworten

Normal ist, was sich für die Beteiligten gut und richtig anfühlt. Das eine Paar turtelt 20, 30, 40 Jahre lang rum, als wären sie gestern erst zusammen gekommen, andere finden einen gemächlicheren Alltag für sich, indem man auch super glücklich ist, ohne sich dauernd zu begrabbeln und die meisten sind irgendwo dazwischen.

Wenn einem etwas fehlt oder zu viel ist, hilft nur eines: drüber reden und eine gemeinsame Lösung finden.

Es ist aber normal, dass dieses Geturtel irgendwann vorbei ist. Rein Biochemisch. Der Körper kann gar nicht dauerhaft entsprechend viele Hormone ausschütten, nach durschnittlich 6 Monaten ist damit schluss. Aber etwas stabiles beständiges ohne dauernde Gefühlsachterbahn ist deswegen ja nicht weniger wert.

Ja. Aber das hat nicht immer mit Gleichgültigkeit oder das man sich nicht mehr liebt zu tun.

Natürlich kuschelt und küsst man sich auch in einer langjährigen Beziehung. Gehört ja auch dazu.

Es ist aber eben auch viel Alltag um den es geht. Nicht so sehr das typische verliebt sein. Aber auch hier: vertrauen und wissen, egal was kommt der Partner steht hinter einem.

Wichtig(er) ist, dass man ein eingespieltes Team ist, sowohl mit dem Partner als auch die ganze Familie. Zuneigung und liebe zeigt sich oftmals anders, als durch küsse und kuscheln ;-)

Dass dieses typische Verliebtsein der ersten Monate in eine ruhigere und tiefe Liebe übergeht ist normal. Wenn man immer so verliebt wäre, wie am Anfang, würden Geist und Körper durchdrehen.

Lieblos sollte eine Beziehung nie werden, Gesten, Küsse, Blicke verraten, wie ein Paar zueinander steht.

Aber ich denke, dass es "normal" ist , wenn das Dauer Händchenhalten und Geturtel ein wenig abnimmt. Wäre mir ehrlich dauerhaft auch zuviel über Jahrzehnte gesehen.

Das muss nicht zwingend so sein. Ja, wenn keiner sich um die Beziehung kümmert, dann entsteht dieses Gefühl der Gleichgültigkeit wohl. Schade. So muss es nicht sein. Man kann sich auch klar machen, dass der Partner keine Selbstverständlichkeit ist, sondern ein Geschenk. Und ich darf jederzeit zeigen, dass ich mich über dieses Geschenk freue. Ich finde es wichtig, die Beziehung zu pflegen und mich regelmäßig zu fragen, was ich noch für meinen Partner empfinde. Ich bin immer noch - nach 30 Jahren - frisch verliebt!

Das ist schön, Alles Gute

1

Hey!!

Ich persönlich kann deinem Partner zustimmen, nach einer Zeit kann es zu viel werden. Meine eltern kuscheln auch nicht wirklich beim Filme schauen also mach dir Da keinen kopf

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?