hat man mutterschutz bei mietvertragskündigung?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mutterschutz hat keine Auswirkungen auf Vertragskündigungen ... auch nicht bei Mietverträgen

gibt es da auch einen paragraph dazu

0
@janien

dazu braucht man keinen Paragraphen. Die Normen zum Mietrecht findest Du in den §§ 535 ff BGB

0

Ich weiß es auch nicht.Die Frage die ich mir stelle.Wenn jemand Arbeitstechnisch unter Mutterschutz steht, warum man ihr den Mietvertrag kündigt.Kein Grund für mich wäre ernst genug eine Mutter in so einem Umstand den Mietvertrag zu kündigen.Vielleicht gibt es ja noch andere Möglichkeiten das zu regeln.

ihr beruf ist gebärmaschine sie war noch nie arbeiten lebt schon mit 3 jetzt 4kindern hier und hat mietschulden ist den nachbarn unangenehm weil ihr partner drohungen und andere sachen den mieteren gegenüber ausspricht

0

Einen besonderen "Mutter"schutz bei Wohnungskündigung seitens des Vermieters gibt es nicht.

Das einzige was hier greifen könnte wäre BGB § 574 "Widerspruch des Mieters gegen die Kündigung".

Das heißt es im Abs. 1

(1) Der Mieter kann der Kündigung des Vermieters widersprechen und von ihm die Fortsetzung des Mietverhältnisses verlangen, wenn die Beendigung des Mietverhältnisses für den Mieter, seine Familie oder einen anderen Angehörigen seines Haushalts eine Härte bedeuten würde, die auch unter Würdigung der berechtigten Interessen des Vermieters nicht zu rechtfertigen ist. Dies gilt nicht, wenn ein Grund vorliegt, der den Vermieter zur außerordentlichen fristlosen Kündigung berechtigt.


Quelle http://dejure.org/gesetze/BGB/574.html

Was möchtest Du wissen?