hat man mit Abitur Chancen auf den mittleren Dienst?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Abitur bedeutet bei den Behörden meines Wissens nach duales Studium. So soll der mittlere Dienst "geschützt" werden. Sonst könnte sich ja jeder das Leben leichter machen und den Behörden würden die Führungskräfte ausgehen.
Ich hatte mich mit Fachhochschulreife und abgeschlossener Berufsausbildung beim Finanzamt beworben. Es hat nicht lange gedauert, da hatte ich ein Schreiben im Briefkasten und ich werde wegen "Überqualifikation" für den gehobenen Dienst berücksichtigt.
Wenn Du zur Behörde willst, kommst Du um ein Studium NICHT (!!!!!!!) herum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast diese Frage schon einmal gestellt, wenn auch in einem anderen Zusammenhang.

Dort ist Dir auch geantwortet worden: Mindestens in der Steuerverwaltung kannst Du Dich für den mittleren Dienst (Finanzwirt) nicht bewerben, denn Du hast Abitur.

Den Laufbahnzugang zu den anderen Verwaltungen kenne ich nicht Ich gehe aber davon aus, dass Du mit Abitur nirgends zur Laufbahn für den mittleren Dienst zugelassen wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lyriker87
30.01.2016, 19:14

Danke. Wie sind denn deiner Meinung nach die Berufsaussichten mit einem Abschluss in dem Gebiet?

0

Wenn du die Aufnahmeprüfung bestehst ja.

Dann kommt es auch noch daraufan, was du für Voraussetzungen mitbringem musst.

Evtl eine Berufsfausbildung etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Helmuthk
30.01.2016, 17:29

Abitur= Gehobener Dienst

Mittlerer Reife = Mittlerer Dienst.

Eine Berufsausbildung ist für die Beamtenlaufbahnen nicht Voraussetzung.

Und Aufnahmeprüfungen gibt es nicht, sondern nur Vorstellungsgespräche.

0

Was möchtest Du wissen?