Hat man manchmal Kraftschübe oder so?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das ist normal.

Ich joggen nun schon seit gut 7 Jahren regelmäßig und bin schon den ein oder anderen Marathon gelaufen.

Aus Erfahrung kann ich sagen, das es ganz normal ist, das es Tage gibt, bei denen man sich beim Joggen fühlt wie ein junger Gott und dann gibt es auch wieder Tage bei denen man sich richtig Hundeelendig fühlt.

Es gibt 12 Vitamine und 65 Mineralien. Wenn es dir gelingt(schafft eig. Niemand), alle in ausreichender Menge über die Nahrung und regelmäßig aufzunehmen, so wirst du merken, das die Tage, an denen du ein sehr gutes Laufgefühl hast, sich häufen.

Schmerzen: Die Gelenke dürfen nach dem Joggen nicht schmerzen! Egal wie weit man gelaufen ist! Das ist ein Indiz für die falsche Lautechnik!  Wenn die Beibe/Füße schmerzen, ist das meist ein Indiz dafür, dass das Fußgewölbe noch zu schwach ist und die Venenklappen zu fein/weich.

Ich sage es immer wieder:

Laufen ist gesund, aber nicht jeder Läufer ist gesund!

Viele Schönwetter-Sonntags-Läufer machen sich das Herz-Kreislaufsystem kaput, in dem Sie dauernd mit einer hochroten Birne umher Joggen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Implord
12.05.2016, 14:46

Bei mir fühlte es sich nach ganz normaler Überlastung an.

Aber damit ich es in Zukunft nicht falsch mache, was meist du mit roter Birne? Das man bei großer Hitze läuft oder wie?

0
Kommentar von Hauptdarsteller
12.05.2016, 14:50

Entschuldige meine Ausdrucksweise :).

Mit Roter Birne meine ich, zu hoher Blutdruck.

0

Was möchtest Du wissen?