Hat man Konsequenzen zu erwarten, wenn man streamt, aber nichts downloadet?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich würde sagen es kommt darauf an. Die Macher von kinox.to oder wie es damals hieß kino.to wurden verhaftet und verurteilt. Kino.to wurde gesperrt. angeblich haben die Besucher bzw. Nutzer dieser Seite auch Post bekommen. Kenne viele Leute die diese Seite benutzten, aber noch nie was bekommen haben. Das allgemein Streamen von Serien und Filmen ist nicht schlimm, also es kann nichts passieren. Es kommt immer darauf an auf welchem Hoster man sich etwas anschaut. Ich empfehle streamcloud. Das ist der beste Streaming Hoster. Schaue deine Serien lieber auf bs . to und deine Filme auf cine . to die sind etwas unbekannter als kinox.to und da ist die Wahrscheinlichkeit auch geringer, das etwas passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechtliche Grauzone... Gesetzlich geregelt ist, dass der Download illegal ist und gegen das Urheberrecht verstößt, jedoch findet beim streamen nicht wirklich ein Download statt(RAM...). Die Gerichte sind sich noch nicht einig ob das streamen also der RAM auch dem Download gleichzustellen ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es zwei bekannte Probleme:

1. Du weißt nicht sicher ob du nicht nebenher dazu missbrauchst wirst doch selber Daten bereit zu stellen. Gab es kürzlich mal und damit war man dran.

2. Ist es eine Grauzone. Irgendwann werden mal erste Abmahnungen folgen und darauf hin dann auch Urteile. Und sicher weiß es niemand, wie die Urteile dann mal ausgehen werden.

Bis dahin sehe ich auch noch keine Probleme, nur will ich nicht der Typ von Nr. 1 und Nr. 2 sein, daher kaufe ich mir Filme lieber und lasse dieses streamen sein - was ja auch noch anderweitig mit Malware gefährlich sein kann.

Ehrlich währt am längsten! Und von was sollen eigentlich die Macher der Filme und Musik leben, wenn sie niemand mehr dafür bezahlen will?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Streamen ist glaube ich mal nicht strafbar , weil die daten nur zwischegespeichert und nicht zur Verfügung stehen für weitere schritte wie zb. Brennen und verkaufen usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lebe1020
29.03.2016, 22:13

Ja, dachte ich auch so

0

Rechtlich gesehen ist es eine Grauzone. Es ist bis heute ungeklärt ob das Ablegen im Arbeitsspeicher für das streamen eine urheberrechtlich relevante Kopie darstellt.

Es ist noch kein Fall bekannt in dem jemand wegen des streamens belangt wurde. Deshalb ist die Antwort ganz klar Nein, du hast nichts zu befürchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So lange du nichts downloadest gibt es kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von idom18
29.03.2016, 22:26

Die Gerichte sind sich noch nicht einig, das ist die Meinung EINES Anwaltes

0

Nein man hat keine zu erwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich benutze bs.to seit 3 Jahren und nichts ist passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?