Hat man IMMER ein anrecht auf Hartz iv?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

JA hast du !

Ab dem 25 Lebensjahr sind dir deine Eltern im SGB - ll nicht mehr zum Unterhalt verpflichtet und das Einkommen deiner Eltern spielt demzufolge auch keine Rolle mehr.

Zunächst stehen dir derzeit 391 € Regelsatz zu und deine Beiträge zur Kranken und Pflegeversicherung.

Müsstest du auch noch Miete zahlen,was du allerdings Belegen müsstest,würdest du auch diese gezahlt bekommen.

Also ab zum Jobcenter, Antrag holen,ausfüllen,abgeben !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo. Da die Gesamtsituation nicht genauer bekannt ist, und das muss hier nicht sein, bleibt nur den Antrag beim zustàndigen Jobcenter zu stellen, wenn der Betreffende über 3 Std. täglich erwerbsfàhig ist. In allen anderen Fällen, Antrag beim zustàndigen Sozialamt. Die Besonderheiten der U25 (unter 25 Jährige) trifft nicht mehr zu, wenn das 25. Lebensjahr vollendet ist.

Bem. zu den anderen "Ratgebern": Die Ratsuchenden hier suchen, wie es der Name schon sagt, Rat. Eher nicht eine Analyse ihrer Lebenssituationen und befremdende bis manchmal dumm erscheinende Kommentare. Das kommt oft dann sehr überheblich und arrogant rüber. Und, glauben diejenigen "Ratgeber" tatsächlich sie haben ihr Leben besser im Griff oder sind was Besseres, nur weil sie ein paar Momente Einblick ins Leben eines anderen Menschen hatten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HopeInCrime 20.03.2014, 13:54

Danke, sehr schöner beitrag

0

Entschuldige bitte, wenn ich sehr direkt bin.

Ab 25 kannst du deine eigene Bedarfsgemeinschaft bilden und Hartz IV beantragen. So weit so gut.

Wenn du jedoch als 25-jähriger mit mittlerer Reife keine Ausbildung und keine Berufserfahrung hast, was hast du die letzten 9 Jahre gemacht?

Würdest du als Unternehmer jemanden mit deiner Qualifikation und deinem Lebenslauf einstellen? Du merkst hoffentlich, dass du in deinem Leben schon ziemlich viele Dinge falsch gemacht hast und dass du momentan dabei bist, noch viel mehr falsch zu machen.

Dein Ziel sollte nicht die dauerhafte Alimentierung durch den Staat sondern deine Ausbildung und eine einträgliche Arbeit sein. Davon kann ich bei dir leider nicht viel erkennen.

Wenn Du Lust auf Arbeit und Unabhängikeit hast, können wir abseits dieses Forums Lösungen diskutieren und gemeinsam Wege aus dieser Misere finden. Wenn ich kann, helfe ich gerne!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HopeInCrime 20.03.2014, 12:42

Die letzten 9 Jahre habe ich gemacht was ich wollte, bin mit dem Gestez in konflikt geraten wurde auch verurteilt. Ich habe mein Geld mit illegalen sachen verdient. Das meiste davon durch das verkaufen von Drogen. Ich habe eigentlich noch mehr auf dem Kerbholz aber das habe ich hinter mir gelassen den kontakt zu allen abgebrochen und versuche mein leben eigentlich wieder auf die reihe zu kriegen aber ich hab so das gefühl das es garnichtmehr geht und ich wieder zurück in die kriminalität muss weil ich echt nicht weiß wie ich die ganze Sachen bezahlen soll. Auch mit der Arbeit habe ich es mir viel leichter vorgestellt ich habe hunderte bewerbungen geschrieben, nie eine zusage. Gestern erst ein Probearbeitstermin heute die Antwort: "Wir müssen ihnen absagen, die chemie stimmt nicht" bitte was?... Angeblich soll meine Arbeit gut gewesen sein aber die chemie stimmt nicht?? Was soll ich darunter verstehen... Ich hab echt garkeine ahnung

0
Interesierter 20.03.2014, 19:25
@HopeInCrime

Ganz einfach, denen passt dein bisheriger Lebenslauf nicht.

In deinem Fall wird Bewerbungen schreiben nicht reichen. Du wirst dich auf die Füsse machen müssen und dich persönlich vorstellen müssen, damit sich dein Gegenüber ein Bild von dir machen kann.

Letztlich wirst du auch nicht umhin kommen, dein bisheriges Leben deinem neuen Chef zu offenbaren. Kopf hoch! Das wird schon, aber du brauchst einen langen Atem.

1

Wüsste wirklich nicht, was dagegen spricht. Laut SGB bildet man ab 25 Jahren seine eigene Bedarfsgemeinschaft und hat Anspruch auf eine eigene Wohnung und den Regelsatz. Also ab zum Amt und Antrag stellen. Allerdings sollte er oder sie sich überlegen, ob "die Couch mit dem Hintern wamhalten" ein interessanter Lebensinhalt ist. 25 Jahre und keine Berufserfahrung, das ist traurig. Und auch mit 25 kann man eine Ausbildung machen. Das gibt auf jeden Fall Perspektive.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HopeInCrime 20.03.2014, 12:25

Kriminelle vorgeschichte, würde unter gesellschaftlicher problemfall fallen. Das einzige was gut ist, er war noch nicht im knast. Ist allerdings vorbestraft wegen trunkenheit am steuer und drogenbesitz. Allerdings fiehl das damals noch unter das jugendstrafrecht, weiß nicht ob das heute noch da steht.

0

Ohne auf die vorherigen kommentare einzugehen...

Da du 25 bist hast du recht auf hartz 4( arbeitslosengeld 2 ). Sinnvoll wäre es wenn du mit deinen eltern neinem Mietvertrag aufstellst, dadurch bist du in einer Bedarsgemeinschaft und das Amt übernimmt die miete. Dann bekommst du ( nachdem alle Unterlagen eingereicht und bearbeitet worden sind) noch deinen Regelanteil. Das amt übernimmt dann auch die krankenkasse, allerdings nur laufende kosten. Die entstandenen Schulden mußt du selber begleichen ( ich rate dir die kasse noch ein zwei monate hinzuhalten damit du etwas geld sparen kannst und versuche dann einen vergleich zu machen, die ausgehandelte summe ist oft nur die hälfte der schulden, muß aber dafür sofort beglichen werden ).

Also ab zum Sozialamt und Antrag stellen Trotzdem weiterhin bewerben...denn Menschen wie ich finanzieren euch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HopeInCrime 20.03.2014, 12:44

Natürlich bewerbe ich mich, ich würde auch gerne eine ausbildung abschließen aber ich habe einfach garkeine chancen! Beim Sozialamt stellt man den antrag auf hartz iv oder beim arbeitsamt?

0
isomatte 20.03.2014, 13:31

Er kann mit 25 Jahren in keiner BG - mehr mit den Eltern sein,er stellt dann eine eigene BG - dar und mit den Eltern zusammen eine Haushaltsgemeinschaft !

1

Wenn du 25 bist, hast du Anspruch. Natürlich wäre arbeiten am besten. Doch ich weiß, wie schwer das ist. Ich kämpfe jetzt, seit fast einem Jahr, um eine Umschulung, da ich zwar einen Beruf gelernt habe, diesen aber schon mehr als 4 Jahre nicht mehr ausgeübt habe. Trotz Kammerzeugniss, gelte ich als "ungelernt".

Lass dir mal einen Beratungstermin, bei deiner zuständigen Arbeitsagentur geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HopeInCrime 20.03.2014, 12:39

Für eine Ausbildung oder einfach nur beim Arbeitsamt arbeitssuchend?

0
Turbomann 20.03.2014, 12:43
@HopeInCrime

Das spielt doch vorrangig keine Rolle, Hauptsache du hast dort erst mal einen Termin und lässt dich beraten.

Wenn du einen Beruf erlernt hast, dann kann man da auch wieder reinkommen.

1
HopeInCrime 20.03.2014, 13:03
@Turbomann

Ich hatte schon einen Beratungstermin aber nur für ausbildungssuchende. Die hat gemeint das Arbeitsamt wäre keine krankenversicherung, die können mir meine Krankenkasse nicht bezahlen. Die hat mir die internetadresse der jobbörse gegeben und gesagt ich kann da jeden Tag selber schauen und soll pro woche 12 bewerbungen schreiben. Das habe ich auch immer gemacht und dann hat sie irgendwann gesagt: "Tut mir leid, ich kann leider nichts mehr für sie tun, wie die internetseite funktioniert wissen sie ja, bewerbungen können sie weiterhin von zuhause schreiben deswegen nehme ich sie jetzt raus und sie sind nichtmehr ausbildungssuchend bei uns gemeldet" Ich war damit zwar nicht einverstanden aber die tat es einfach.

0
Harry83 20.03.2014, 14:08
@HopeInCrime

Dagegen würde ich einen Einspruch einlegen. Der Slogan lautet: Fördern und Fordern. Du hast ein Recht auf eine Sachgemäße Beratung, und Unterstützung, soweit dies möglich ist. Lass dir nichts erzählen! Wenn es hart auf hart kommen würde, würde ich jeden Tag dort vor der Tür stehen, und immer wieder nachfragen.

Meine Umschulung zu bekommen, war ein Kampf! Doch da ich hartnäckig geblieben bin, haben die gemerkt, dass ich will. Irgendwann hat es dann geklappt.

2
Hat man IMMER ein anrecht auf Hartz iv?

Nein

Hat man dann zumindest ein anrecht auf hartz iv damit man wenigstens krankenversichert ist?

Möglicherweise Zuwenig Infos.
Da du das 25. Lebensjahr vollendet hats, kannst du grundsätzlich Alg2 unabhängig vom Einkommen und Vermögen der elternbeziehen, auch wenn du in ihrer Wohnung lebst, da du rein formal-rechtlich keine Bedarfsgemeinschaft mit ihnen bildest UND eine unmittelbare Anrechnung zunächst nur innerhalb einer BG zulässig ist.

Allerdings begründen weder das Vollenden des 25. Lebensjahres, noch die Tatsache, dass du dir keine KV leisten kannst, noch das Wohnen zu Hause per se einen Leistungsanspruch (damit auch die Übernahme der KV). Es kommt auf deine Vermögens- und Einkommenssituaion (und letztlich indirekt auf die Gründe, WESHALB du dir keine KV leisten kannst).

Ansprechpartner ist NICHT das Arbeitsamt (Arbeitsagentur), sondern das JOBCENTER bzw. in einer Optionskommune - der kommunale Alg2-Träger vor Ort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Siehe Beiträge von VirtualSelf (und hajott) . Der "Antrag" ist deine Willenserklärung, Leistungen in Anspruch nehmen zu wollen. Die ganzen Formulare dienen "nur" zur Bearbeitung (!) deines Antrags. Wichtig ist das Datum der Antragsstellung -und das sollte man nachweisen können (wie alles, was man beim Jobcenter abgibt) . Der Antrag wirkt rückwirkend zum Monatsersten - also wenn du noch bis zum 31.3. beim Jobcenter deinen Antragswillen kundtust, gilt der rückwirkend zum 1.3.

Alle Formulare und Ausfüllhilfen findest auf arbeitsgentur.de unter Formulare ALG II. Wenn noch etwas fehlt an Unterlagen, kann man das auch später noch nachreichen (wie gesagt: immer alles nachweislich, ggf. mit Rückschein-Einschreiben). Schau auch mal hier rein: http://hartz.info/index.php?topic=10.0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein du musst immer dich um Jobs kümmern du musst jede4n Job mal ausprobieren.. Die JOBAGE wird dir auch immer wieder jobs zuschicken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HopeInCrime 20.03.2014, 12:20

Ja, aber von den Jobs wird die krankenkasse ja auch nicht bezahlt, also ich muss die ja schon annehmen und 1 monat arbeiten aber was mach ich denn mit den laufenden krankenkassenkosten? Ich würde ja komplett auf die krankenversicherung verzichten aber die ist leider pflicht in deutschland

0
HopeInCrime 20.03.2014, 12:23
@andfab

Ja und jetzt? Gelaufen oder wie? Kann doch nicht sein das ich privatinsolvenz anmelden muss oder?

0
Turbomann 20.03.2014, 12:39
@HopeInCrime

@ HopelnCrime

Hey, ich habe den Kopf hängen gelassen und mich nichtmehr um Ausbildungsplätze gekümmert,

Sorry, aber warum heulst du jetzt? Das hast du doch selber verbockt oder sind da andere schuld?

Es gibt viele Menschen die keine schöne Vergangenheit hatten und die haben das auch geschafft, aus ihrer Misere herauszukommen.

Nur mit Selbstmitleid kommt man keinen Schritt vorwärts. Wenn du Führerschein hast, dann gibt es genügend Arbeit. Speditionen suchen ständig Fahrer, Pizzaläden suchen auch immer Leute.

Erkundige dich einfach beim Amt persönlich, wie deine Chancen stehen.

Im übrigen hättest du ruhig schreiben können, dass es sich bei deiner Frage um dich selber handelt. Das kann man auch aus deinen anderen Fragen entnehmen.

0
HopeInCrime 20.03.2014, 12:49
@Turbomann

ich habe es garnicht verbockt, ich bekomme und hatte garkeine chance!

0

eigentlich hast du das 25. lebensjahr vollendet und hättest ein recht auf hartz vier. Am besten gehst du heute noch zum jobcenter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.

Wenn er noch nicht gearbeitet hat, dann hat er auch kein Anrecht auf Hatz IV. Hier kann nur die Sozialhilfe einspringen. Dafür muss man einen Antrag stellen.

Liebe Grüße, HoneySophie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
isomatte 20.03.2014, 12:28

Schwachsinn !

3
HoneySophie 20.03.2014, 12:41
@isomatte

warum sollte man Arbeitslosengeld bekommen, wenn man überhaupt nichts für eine Arbeitsstelle getan hat ?

0
FrauSnuggles 20.03.2014, 12:45
@HoneySophie

es geht hier um ALG2 und darauf hat er ein Anrecht wenn er nicht über die Eltern versichert ist! Was hat das mit einer Arbeitsstelle in dem Fall zu tun? Sozialhilfe wird in einem solchen Fall nicht bezahlt.

2
isomatte 20.03.2014, 12:50
@HoneySophie

Weil es beim ALG - 2 nicht auf eine vorherige Beschäftigung ankommt,sondern nur auf die derzeitige Bedürftigkeit !

Das ist bei ALG - 1 anders,dann muss man erst einmal innerhalb von 24 Monaten min.12 Monate beitragspflichtig beschäftigt gewesen sein um Anspruch erworben zu haben,weil das,anders als ALG - 2 ( Sozialleistung ) eine Versicherungsleistung durch das Einzahlen von Beiträgen in die Arbeitslosenversicherung ist.

Was er danach für Auflagen bekommt,zwecks Bewerbungen schreiben,Maßnahmen besuchen usw.steht erst einmal auf einem anderen Blatt.

Erst einmal steht ihm jedenfalls Hilfe zu und ggf.sogar eine eigene Wohnung,wenn er das denn möchte,ist alles gesetzlich schön geregelt !

1

Was möchtest Du wissen?