hat man im leben mit angst immer verloren?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ja. Dein schlechtes Selbstwertgefühl und die negative Art so zu denken wird ständig verhindern, dass du Glück empfinden kannst. Ein Leben ohne Glücksgefühle ist ein bitteres Leben.

Mit Ängsten wirst du nicht glücklich, Du musst einen Weg aus deiner Sackgasse herausfinden. Vielleicht beanspruchst du dazu auch einmal Hilfe.

Ganz großes Ja. Die großen Ängste die du hier bisher geäußert hast, lassen auf eine erkrankte Psyche schließen. Da du ein sturer Charakter bist mit deinen ausgereiften 40 Jahren und das deine Sturheit sicher verstärkt, wird sich das von alleine nicht mehr legen. Du hast noch die Möglichkeit dein Leben zu drehen. Aber dafür brauchst du Hilfe von außen. Weitere Fragen hier werden dir nicht helfen. Ich meine du weißt inzwischen was zu tun ist.

Ich weiß schon, was du meinst. Das ist leider so. Nicht nur bei dir, sondern bei vielen Leuten, nur das erkennt man nicht bei denen so leicht.

Wenn man eine schlimme Kindheit oder Jugend hattte, dann wird es später in der Zukunft nicht so einfach mit Selbstvertrauen. Weil dieser Mensch in seiner Vergangenheit oft angegriffen wurde (meistens ist das psychisch) und das ist einer der größten Probleme unserer Gesellschaft. Oder manche haben auch einfach pech und ihr Leben läuft mies z.B. mit Familie usw.

Aber das Gute daran ist. Es ist auch etwas Ironie mit Schicksal verbunden. Leute mit geringen Selbstvertrauen wurden erfolgreich und bei Leuten mit sehr viel Selbstvertrauen nicht so. Vertrau mir, kein Mensch kann dein Schicksal vorhersehen, egal wie deine jetzige Lage im Kopf ist. ;) Unser Gehirn spielt gerne Streiche im Unterbewusstsein.

Man sollte aber auch mit diesen Dingen durch (Arbeit, Frau und Gesundheit). Ein MUSS gibt es nicht. Sterben wirst du so oder so. Wenn du aber wirklich viel Angst hast, dass du dich noch nicht mal traust etwas zu machen, dann empfehle ich dir einen Psychologen zu besuchen. Oder rede mit deinen Eltern, engsten Freunden, was auch immer. Sie werden dir helfen, aus dieser "Sackgasse" rauszukommen. Du kannst dir auch selber helfen. Versuchs mit Sport und denke dir immer bewusst dabei, ein Gewinner zu sein.

Ich wünsche dir viel Erfolg und alles Gute für deine Zukunft.

1. Positiv denken
2. Drauf Sch***** was andere von dir Denken. Wer hat bitte das recht dich zu verurteilen.
3. Mit jemandem über deine Probleme sprechen. Geh zu einer Person deines Vertrauens oder am besten zu einem Therapeuten.
4. Als letzten ausweg vllt nach absprache mit deinem Therapeuten medikamente zu nehmen welche dich aus deiner Depression (wenn du eine hast) raushelfen.

Viel Erfolg!!

Naja, du hast wohl einen schweren Start und wirst nicht darum herumkommen, dich selbst in gewisse Situationen zu zwingen. Trotzdem, tu es einfach, die meisten Menschen machen sich weit weniger Gedanken über dich als du jetzt vielleicht denkst.

Hört sich düster an... hört sich nach ner depression oder frustration an. ist einerseits ein Schutzmechanismus aber da gegen lässt sich einiges tun :) 

Was läuft denn so schlecht ? o: 

granufink 14.08.2016, 02:52

oje da müste man weit ausholen. aber nur zum allgemeinen die angst ist immer in mir von daher kann ich nicht das ausstrahlen was ich gern würde und das mindert die lebensfreunde und den lebenserfolg. nur wie gesagt die angst schütze uns wiederum vor gefahren ist wie ein schutzschild den man vor sich herträgt nur wenn man sich immer vor sich selbst schützt passiert genau das was man nicht will die angst frisst ein auf und man bleibt auf dem trockenen sitzen das ist ein teufelskreislauf bzw eine selbsterfüllende prophezeiung

0
LinoC1 14.08.2016, 02:57
@granufink

Das ist übel.. was möchtest du denn gerne ausstrahlen ? :) Ich wette du hast ein sonniges Gemüt das sich nur momentan noch hinter ein Paar Wolken versteckt :) 

Angst kann einem so viel verderben, ich war früher in der Öffentlichkeit auch sehr nervös, aber mittlerweile hat sich das gelegt und ich habe gerne Kontakt mit menschen :'D Das kommt bei dir bestimmt auch noch, musst dich nur ein wenig trauen, ansonsten verpasst du hinter deinem vermeintlichem Schutzschild viele Schöne dinge die es wert sind hin und wieder mal in ein Fettnäpfchen zu treten c: 

0
granufink 14.08.2016, 03:02
@LinoC1

das ausstrahlen bezieht sich auf viele lebensbereiche und ist komplex. wenn ich zb in der disco bin und mir würde eine dame gefallen dann wäre ich gern so selbstbewust und würde zu ihr hingehen aber die angst (bzw das schlechte selbstvertrauen) verbietet es mir. wenn ich zum arzt geh hät gern die lockerheit ohne mir schon tage und wochen vorher sorgen zu machen was es denn widerliches sein könnte. und wenn ich im fremden rahmen mich auffhalte hätte ich gern so ein selbstvertrauen wie beim besten kumpel dann hätte man wohl (fast) keine problem im leben zumindest nicht so grose klar können dinge immernoch schief gehen aber so gehen sie schon vorher schief.

0
LinoC1 14.08.2016, 03:08
@granufink

Das geht auch wieder vorbei, mach dich locker. Wenn du mit beiden Beinen im Leben stehst kann dich auch so schnell nichts mehr umwerfen. Versuch aufzuhören dir einzureden das alles schief gehen wird. Es wird nicht ALLES schief gehen, manches wird dich vielleicht noch dein Leben lang als wunderschöne Erinnerung begleiten. Das schlimmste was passieren kann ist das du diese Schönen Erinnerungen wegen deiner Angst nicht einmal sehen kannst also überrede dich dazu es zu wagen eine Frau anzusprechen oder etwas in deinem Leben anzupacken was vielleicht schief gehen könnte, denn es könnte ja vielleicht auch gut gehen. Es ist besser es versucht und nicht geschafft zu haben als es gar nicht erst versucht zu haben. Viel mehr als dass kann dir glaube ich selbst ein Psychiater nicht sagen, letzten Endes ist es allein an dir was du tust wenn der Moment kommt an dem du die Wahl hast den Schwanz einzuziehen oder über deinen Schatten zu springen. Ich hoffe für dich das du das hin bekommst, liebe grüße :) 

-over and out. 

0
granufink 14.08.2016, 04:04
@LinoC1

ich steh aber nicht mit beiden beinen im leben sondern vor einem nichts, vor einem scherbenhaufen von daher ist es aus selbstschutz vielleicht sogar schon normal so ein verhalten. dennoch am ende wird man so nicht aus der sackgasse kommen können ich weiß es schon

0

Letztlich musst du dich nur vor dir selbst rechtfertigen.

granufink 14.08.2016, 02:49

schon nur wenn ich dadurch meine lebensziele nicht erreiche kann ich mich auch NICHT vor mir rechtfertigen sonst wärs natürlich egal

0

Ich würde lieber mal mit einem Arzt drüber reden an deiner stelle

Vielleicht ist der Weg zum Psychiater oder Therapie der richtige Weg. Um das wieder ins Gleichgewicht zu bekommen. 

Alles Gute

mit so einem Selbstvertrauen kommst du noch nicht einmal zum Harzen

Was möchtest Du wissen?