Hat man eine Chance kpop idol zu werden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Um ehrlich zu sein, stehen die Chancen, bei einem Entertainment dort zu landen (vor allem bei den großen drei) nicht super hoch. 
Denn: Du musst immer bedenken, das du, um Trainee zu werden, tausende andere Bewerber "übertrumpfen" musst. 
DU musst hervorstechen.

Die Entertainments können die Besten der Besten auswählen.
Sie haben da mit einer riesigen Wahrscheinlichkeit Bewerbungen aus sämtlichen Ländern der Welt, da Viele sich so eine Chance erhoffen. 
Natürlich bewerben sich auch immens viele Koreaner. Die im Prinzip mehr oder weniger zum Schönheitsideal passen (notfalls eine Schönheitsoperation), fließend Koreanisch sprechen, verstehen und schreiben können (und auch singen/rappen) ohne es erst lernen zu müssen etc.
Dagegen musst du "antreten". Es ist schwierig und die Prozente sind wie gesagt auch nicht sonderlich hoch, aber hey - wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Du kannst es nur wissen, wenn du es ausprobierst.

Ich will dir nicht den Mut oder die Zuversicht nehmen, keinesfalls, aber realistisch sollte man trotz allem bleiben (nicht, das du es von vornherein nicht schaffst - einfach, das die Chance nicht riesig ist - aber das gilt mehr oder weniger für jeden Bewerber). 
Dazu kommt, dass das immens anspruchsvoll ist. Immerhin: Schon mehrere Idols haben ihr Entertainment verklagt, weil die die Menschen mehr oder weniger wie Sklaven behandeln. 
Sicherlich sind nicht alle Entertainments so wie dieses (SM), aber gewisse Ansprüche haben alle. 

Nebenbei, schau dir deswegen vielleicht mal Videos von CLC's Sorn an. Sie kommt aus Thailand und hat es geschafft, eine Show (?) zu gewinnen und Trainee bei Cube Entertainment zu werden und schließlich ein Member von Crystal Clear.

Es kommen immer mal Videos von ihr auf Arirang, wo es genau darum geht, das sie als nicht-koreanischer-Mensch ein Idol wurde und wie schwer es sein kann. 


Das mit dem in Deutschland leben... ich schätze du müsstest wenn nach Südkorea umziehen. Immerhin ist dann dein "Arbeitsgebiet" dort. Was nützt du denen, wenn du in DE und die in SK sind? 
Das sind aber reine Vermutungen.

Und kopf hoch - dein Traum ist nicht kindisch und auch nicht unbedingt unrealistisch. Wie gesagt: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Ich würde schon sagen, dass du deinem Traum folgen solltest.
Lebe deinen Traum. :o)
Allerdings solltest du, da Sängerin/Tänzerin ein hartes Business ist, immer einen Plan B haben. Büro muss das nicht sein.

Viel Erfolg! 🍀

LGH

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Ich habe mich auch mal für das Thema interessiert und habe sehr viel nachgeforscht, allerdings habe ich den Gedanken K-Idol abgelegt (ich komme gleich dazu warum).

Zu erst einmal: Es wird sehr sehr schwer sein, von einem Entertainment angenommen zu werden (von den Big Three, also SM, JYP & YG vor allem). Wenn man es aber dann doch geschafft hat, ist man natürlich Trainee. Das heißt aber nicht, dass man sofort Idol wird! Es gibt Berichte von und über frühere(n) Trainees, die es nicht geschafft haben, in eine Gruppe zu kommen oder die ihr Entertainment aus bestimmten Gründen verlassen haben. 

Dazu gibt es noch andere Gründe, die einem den Reiz nehmen können: 

-Stress, der sogar zu Depressionen führen kann

-Sasaeng Fans, die einen rund um die Uhr stalken und einem generell das Leben erschweren (es gibt genug Berichte)

-Ungesunde Lebensweise -> die meisten Idols sind zu dünn und untergewichtig, was sogar manchmal dazu geführt hat, dass sie live(!) on stage kollabiert sind (dazu gibt es Videos auf YouTube)

-Wenig Geld (Solange man nicht sehr berühmt ist)

-Das "Leben" eines K-Idols ist kurz: Es werden irgendwann neue Idols kommen, sprich man wird alt. Niemand will alte Idols. Vielleicht gibt es hin und wieder ein Comeback, aber der Hauptberuf von alten Idols besteht nun aus Schauspielerei, Moderator etc. 

-Hate: Natürlich gibt es Leute, die einen Lieben werden, allerdings gibt es immer jemanden, der einen nicht mag. Du magst zwar asiatisch aussehen, aber bist du asiatisch? Die Gruppe EXP Edition besteht aus amerikanischen "K-Idols" (einer davon ist jedoch halb-Japaner) und diese bekommen sehr viel Hate. 

Wenn dich das nicht abgeschreckt hat, und du es trotzdem versuchen willst, dann will ich dich nicht aufhalten!!

Zur Audition: Große Entertainments, wie SM haben zwar "Globale Auditions", allerdings werden die hauptsächlich in Asien/den USA/Australien etc. gehalten. In Afrika oder Europa gibt es keine. Der Grund: In den genannten Ländern lebt ein größerer Teil von Asiaten im passenden Alter. Ansonsten gibt es bei SM (auch bei JYP) Online Auditions, wo du etwas aufnimmst und dann zum Beispiel per Email an das Entertainment sendest. Guck einfach mal auf deren Websites nach, da steht das auch in Englisch wenn du die passende Sprache auswählts. Bei anderen Entertainments (ich glaube eins davon war Loen?) gab es auch Online Auditions, allerdings war alles in koreanisch und man konmte nichts ins Englische übersetzen lassen, von daher denke ich, dass diese Entertainments nur Koreaner aufnehmen wollen...

Hier noch meine persönlichen Gründe, warum ich kein K-Idol werden will:

-Zu wenig Geld (am Anfang): Ich möchte viel Geld verdienen (wer nicht lol), allerdings könnte das als K-Idol schwer werden

-Ich bin oft krank: Obwohl ich mich gesund ernähre und Sport mache habe ich vom Grund auf ein schwaches Immunsystem und habe oft Erkältungen, Halsschmerzen etc, was sprechen etc erschwert. Von Singen ganz zu schweigen.

-Die restlichen Gründe sind eher kleiner, also sowas wie "keinen passenden Song zum Singen" usw.

Ich hoffe ich konnte dir helfen! Und wie gesagt: Wenn du wirklich gerne K-Idol werden willst, dann probier's einfach! 

Viel Glück <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir nicht raten in Korea ein Star werden zu wollen. Ich weiß Kpop sieht immer schön und lustig aus aber auch eben nur aus dem Blickwinkel der Zuschauer. Kpop Idols sind meistens extrem schlecht bezahlt (wenn sie nicht gerade so groß wie G-Dragon etc. sind) und werden gedrillt zu funktionieren. Es ist eine Entertainment Industrie, das kann man nicht mit singen und tanzen zuhause vergleichen. Wenn du Trainee bist kannst du nicht die Musik machen die du willst und auch nicht singen und tanzen wie du willst, sondern hast ein knallhartes Trainigsleben, was wenig mit Kreativität und Leidenschaft zutun hat. Du musst immer 120% geben, egal ob du gerade singen und tanzen willst oder nicht. Viele der Kpop Idols (Jay Park, BTS Jungkook und andere) haben in Interviews erzählt dass sie während ihrer Trainee-Jahre eine Zeit durchlebt haben, wo sie singen und tanzen eher als eine Last als eine Leidenschaft wargenommen haben, weil sie so krass gedrillt und kritisiert wurden. Auch wirst du nicht viel mit anderen Menschen zutun haben weil die Verträge in Korea sehr langfristig sind und selbst dein Privatleben bestimmen können. Kpop Industrie ist eben eine Industrie wo es in erste Linie nur darum geht Geld zu machen und Tourismus in Korea anzukurbeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?