hat man eig. was von frettchen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als ich die Überschrift gelesen hab dachte ich erst das jetzt eine total bescheuerte Frage kommt, dann war ich doch positiv überrascht ^^

Joaa das stimmt schon, Frettchen schlafen wirklich so 16 bis 18 Stunden am Tag, aber da brauchst du dir keine Sorgen zu machen, denn sobald irgendetwas passiert, und wenn du nur gaanz leise mit irgendwas raschelst kommen sie aus allen Ecken angerannt und wollen Zocken, Leckerlie oder sonst was...

Du musst dir das so vorstellen das die kleinen immer nur so eine halbe Dreiviertelstunde am Stück wach sind, dann pennen sie wieder ein-zwei Stunden. Aber sobald sie etwas interessantes höhen sehen oder riechen kommen sie an. Dazu musst du sie natürlich immer schön frei laufen lassen wenn du da bist ;) Könnte man ein wenig mit Katzen vergleichen, die ja auch oft, gerne und viel einfach nur rumliegen bis was interessantes passiert.

Frettchen sind Tag und Nacht Aktiv, da sie wie gesagt immer mal wieder wach sind. Meine stehen nachts immer mal wieder zum Fressen auf, aber eig. Hör ich die gar nicht ^^ Was mal schlimm war als Cosmo Frühlingsgefühle hatte (Trotz Kastra) und die Fähe nachts immer so genervt hat und ihr im Nacken rumgebissen hat (Paarungsverhalten) das sie voll rumgeschrien hat (Frettchen können fast wie Schweine quieken und das extrem laut, an schlaf war nicht zu denken)

Man gewöhnt sich sehr schnell daran, und Ratten sind ja Nachts auch ab und an mal zum Futtern wach ;)

Du kannst dir ja mal meine anderen Antworten ansehen hab schon recht viel zu Frettchen geschrieben, die Haltung ist echt anspruchsvoll aber machbar wenn man bereit ist sich ein wenig einzuschränken/anzupassen. Nimm nur bitte Abstand von einem gekauften Käfig, die sind ALLE zu klein, ich hab mein Bett zum Hochbett mit Gehege darunter umgebaut…

Wenn du noch Fragen hast einfach melden :)

LG Deamonia

ich werde selbst einen machen.. da ich nen großen wintergarten hab werd ich da 2x2 meter innengehege machen und durch eine 2. tür die da nur nutzlos ist mit einem außengehege verbinden das auch noch etwas größer ist.. zusätzlich werde ich für heiße sommertage in meiner wäschekammer nen isolationskäfig bzw nen kühlkäfig an zu heißen tage bauene mit ebenfalls 2x2m größe... und freilauf haben sie dann im wintergarten und nachher auch in meiner bude wenn die frettchensicherer ist

naja meine ratten warens die ersten 2 jahre nachts richtig am hochdrehen... anfangs als ich noch nicht an die lautstärke gewöhnt war konnte ich kein auge zudrücken und musste sie 2 zimmer weiter stellen und mir musik auf die ohren drücken zum schlafen =D man hat sie sogar bis in die 1. etage gehört ( ich wohnte im keller zu der zeit) also dürfen die frettis soviel krach machen wie sie wollen =D

0

hi, ich hatte selbst mal frettchen. wenn ich zu ihnen bin, waren sie wach. ich konnte mich mit ihnen beschäftige und sie beobachten wie sie rumgeoll haben. natürlich sind sie keine schmusetiere, dass sollte dir klar sein. es kommt auch stets auf das tier an. eines von dreien war kaum zahm zu kriegen, die anderen beiden waren aber bald handzahm.

sorry, ich will dir jetzt nicht doof kommen aber mein Rat ist, lass bloß die Finger vom Frettchen. Das sind keine Tiere für die Wohnung. Ich kenne ein paar leute mit Frettchen, auch einige welche ihre Frettchen an der Leine "gassi" führen, letzendlich ist das immer schlecht ausgegangen für die Tiere.

Was möchtest Du wissen?