Hat man bis 18 das Recht bei seinen Eltern zu wohnen und ab 18 haben die Eltern das recht einen rauszuwerfen?

2 Antworten

Eltern sind (prinzipiell) verpflichtet, ein minderjähriges Kind bei sich wohnen zu lassen, es zu pflegen und zu ernähren. Ebenso hat ein Kind (prinzipiell) unter 18 nicht das Recht, bei den Eltern auszuziehen, wenn die Eltern das nicht wollen.

In beiden Fällen können Gerichte anderslautende Regeln erlassen, dazu sollte man sich vorher ans Jugendamt wenden.

Volljährige Kinder müssen bis zum erstmaligen Abschluss einer Ausbildung oder eines Studiums unterstützt werden. Das kann in finanzieller Form oder in Form von Kost und Logis geschehen. Eltern können nur dann zur finanziellen Form gezwungen werden, wenn Kost und Logis nicht möglich sind. (Also ein "Ich WILL meine Ausbildung am anderen Ende von Deutschland machen" ist kein Grund, "Ich KANN meine Ausbildung nur am anderen Ende von Deutschland machen" jedoch schon.)

Das gilt jedoch nur für einen "üblichen" Zeitraum. Sprich, Eltern sind nicht verplichtet, ihre Kinder nach 5 Jahren Bachelor-Studium oder zwei abgebrochenen Ausbildungen oder als Stubenhocker weiterhin zu finanzieren.

Erwachsene Kinder mit abgeschlossener Ausbildung haben theoretisch kein Anrecht mehr darauf, bei ihren Eltern zu wohnen. Sie eigenhändig vor die Tür setzen geht jedoch auch nicht, da sollte man sich vorher professionellen Rat suchen.

Ich bin relativ sicher, dass ich das korrekt dargestellt habe, aber bitte nicht drauf festnageln, ich bin kein Profi.

68

Super Antwort so ählich hatte ich es auch geschrieben

0

Meine Tochter macht ihr duales Studium und arbeitet wohnt auch bei mir

Klar könnte ich sie trotzdem rauswerfen da sie schon etwas über 18 ist und volljährig;-)

Was möchtest Du wissen?