Hat man bei einen Schwerbeschaedigtenausweis von 60% irgendwelche Vorteile?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallöchen schmidtingen,

nur die wichtigsten Vorteile:

Zuerst einmal hast du Vorteile bei Auswahlverfahren, wenn es darum geht, einen neuen Arbeitsplatz zu erhalten. Eventuell kann dein Arbeitgeber auch Fördergelder erhalten, wenn er dich einstellt.

Dann stehen dir weitere 5 Urlaubstage im Jahr zu. 

Es gibt einen Steuerfreibetrag.

Sofern erforderlich ist dein Arbeitsplatz behindertengerecht auszustatten.

Bei Kündigungen ist das zuständige Integrationsamt zu beteiligen.

Außerdem kannst du 2 Jahre früher in Rente gehen.

Der Ausweis umfasst auch die Sitzplatzberechtigung in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Weitere Leistungen sind teilweise an besondere Bedingungen geknüpft. Rechtsgrundlage ist das SGB (Sozialgesetzbuch) IX.

Nun noch 2 Anmerkungen zu den Begriffen:

1. Eine Behinderung wird in Graden und nicht im Prozenten angegeben. Du hast also einen Grad der Behinderung (GdB) von 60.

2. Der Begriff "Schwerbeschädigte" stammt aus unseligen Zeiten und gilt heute als ausgesprochen diskriminierend. Wir sind schwerbehindert!

Viele Grüße

Schnarchix (seit 1998 durchgehend gewählte Vertrauensperson der Menschen mit Behinderungen).

Noch einen Nachtrag:

Es sind keine Vorteile, sondern es ist ein Ausgleich für die Nachteile, die man als behinderter Mensch im täglichen Leben gegenüber nichtbehinderten Menschen hat (Nachteilsausgleich).

0

du bekommst Rabatt in den öffentlichen Verkehrsmitteln- glaube ich.

Google mal da gibt es bei jedem Merkzeichen bestimmte Vorteile , aufjedenfall Vergünstigungen , befreiung von den Öffentlichen Verkehrsmittel und und und..

Was möchtest Du wissen?