Hat man Anspruch auf andere Lehrer?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich finde es sehr gut, dass Du Dein Amt ernst nimmst. Aber lass mich doch bitte zunächst mal beleuchten, was ein Klassensprecher ist:

Ein Klassensprecher spricht für die ganze Klasse in ihrem Auftrag. Du bist absolut NICHT deren Aufpasser noch dazu da ihnen Manieren beizubringen oder andere Dinge. Aber Hallo!!!! Die Zeiten sollten wirklich vorbei sein wo es eine Art Blockward für Klassen gibt. So war das nicht gedacht und ich finde es einen reinen Ausdruck von Rechtsradikalität jungen Menschen mit einem solchen Ansinnen auch nur zu kommen. Das mal vorweg.

Du schreibst, es kommt immer wieder eine andere Lehrkraft um den Unterricht der Lehrerin zu kontrollieren. Vielleicht ist sie noch im Referandariat, also in der Ausbildung? Auf alle Fälle scheint ja die Schulleitung das für nötig zu halten. Von ihr aus läuft also auf alle Fälle Irgendwas schief. Das ist auch aus Deiner Beschreibung ihres Unterrichts heraus zu lesen.

Zunächst mal belese Dich genau zu Deinen Aufgaben. So lange die Klasse Dich nicht beauftragt machst Du nur das was in Deinem eigenen Interesse ist. Denn dieses Amt ist nicht dazu gedacht anderen ihre Faulheit zu unterstützen.

Dann schaue Dir die Seite "Schulpreis" mal ausführlich an. Du wirst dort manche Anregung finden bei den preisgekrönten Projekten welche dort vorgestellt werden. Und wenn Dich der Unterricht so wie er läuft schlicht persönlich stört dann empfehle der Lehrerin diese Seite. Ansonsten wende Dich an Deine Eltern. Sie können in einem Gespräch mit der Lehrerin und anderen Lehrkräften klären, was da gfenau los ist, wie Ihr zu einem anständigen Unterricht kommen könnt. Für mich ist das auf keinen Fall Deine Aufgabe, da tätig zu werden. Das fällt in die Fürsorgepflicht der Eltern.

http://www.smv.bw.schule.de/smv-texte/Klassensprecher.pdf

Denk mal in Ruhe über den Text nach.

Hallo Kralle147,

zunächst einmal: Ihr habt kein Recht auf einen Lehrerwechsel. Der Einsatz von Lehrern hängt davon ab, wie viele Lehrer es für bestimmte Fächer an eurer Schule überhaupt gibt; des Weiteren hat die Schulleitung zahlreiche Gründe für den Einsatz von bestimmten Lehrern in bestimmten Jahrgangsstufen und/oder Klassen.

Es ist so, dass ihr euch mit euren Lehrern arrangieren müsst! Später im Berufsleben kann man sich auch nicht aussuchen, wer der Chef ist, bzw. mit wem man am liebsten zusammenarbeiten will (Kollegen). Man hat immer mit Menschen zu tun, mit denen man gut klar kommt, aber auch mit Menschen, mit denen man nicht auf einer Wellenlänge liegt, mit denen es zu Reibereien kommt.
Hier heißen die Zauberwörter "Toleranz" und "Kompromissfähigkeit"!

Man muss sich mit seinen Mitmenschen arrangieren - privat wie beruflich!

Mein Rat an dich und deine Mitschüler:
Lernt Respekt vor anderen Menschen, insbesondere vor Vorgesetzten. Denn nichts anderes ist eure Englischlehrerin: Eure Vorgesetzte! Sie ist es, die am längeren Hebel sitzt, sie ist es, die euch letztendlich die Tour vermasseln kann! Mit Vorgesetzten muss man es sich "gut halten", ansonsten zieht man den Kürzeren!

Was heißt denn: "Nicht nur wir sind Schuld?"
Ihr behandelt die Lehrerin wie den letzten Dreck - und ihr erwartet ernsthaft, dass sie sich noch Mühe gibt, euch auf eurem Lebensweg voranzubringen?
Nö, muss sie gar nicht!
Sie kann schlicht "Dienst nach Vorschrift" machen; d. h., sie zieht ihre Unterrichtsstunden durch, und das war's dann! Ihr habt die Leistungen zu erbringen! Wenn ihr das nicht schafft, dann ist das PP (persönliches Pech). Eure Lehrerin könnte Lust haben, euch über ihre Dienstvorschrift hinaus zu fördern, euch zu helfen, eure schulischen Ziele zu erreichen.
Aber wieso sollte sie das tun?

Hier ist der Ansatz, über den ihr nachdenken solltet!

Du als Klassensprecher siehst dich in der Verantwortung - das ist gut!

Dann werde bitte deiner Verantwortung gerecht und rede deinen Mitschülern ins Gewissen:
Lehrer sind Respektspersonen; sie haben nicht nur einen Bildungs-, sondern auch einen Erziehungsauftrag!
Es ist ihr Job, euch aufs Leben fit zu machen. Aussuchen könnt ihr sie nicht (s. o.), also nehmt das Leben so, wie es ist - und verhaltet euch bitte schön so erwachsen, wie ihr auch behandelt werden wollt!

Macht das Beste aus eurer Situation - dafür alles Gute,
LG von Miroir

Du musst mit anderen Lehrern darüber reden. Wenn du der Lehrerin keine Vorwürfe gegenüber demjenigen macht, dürfte ein Beratungslehrer oder dein/-e KlassenlehrerIn dir gerne helfen. Viel Glück!

Solche Lehrer gibt es leider immer wider... Die sorgen dann dafür das sich das Image des ganzen Berufs verschlechtert, obwohl es auch sehr viele gute Lehrer gibt. Sprich am besten mit der Klassenlehrerin/mit deinem Klassenlehrer und schilder nochmals das Problem, mache darauf aufmerksam, dass sich viele enorm verschlechtert haben und dass sich seit den Gesprächen mit der Schulleiotung nichts geändert hat. Bei uns haben sich mal alle Eltern der Klasse innerhalb einer Woche in der Schule beschwert, das hat auch Wirkung erzielt

also ich kann es kaum glauben - deine Mitschüler werfen mit Eiern? Also zum einen muß das doch Spuren hinterlassen (selbst bei gekochten Eiern).

Und selbst wenn es wirklich so ist - warum machst du dann nix dagegen, als Klassensprecher? Sprich mit deinen Mitschülern und sag ihnen, daß sie sich mal benehmen sollen. Ich weiß ja nicht wie alt die sind, aber für mich klingt es als wären die Typen echt geisteskrank.

hahaa sehr geil :D war mal bei meiner lehrerin auch soo.. bis einem kumpel n verweis gegeben hat obwohl er wirklich nix gemacht hat... sie hat uns am ende mit hrem anwalt gedroht :D ...

Ich weiß das hilft dir jez nicht weiter aber dess musst grad sein

sorry... :D LG Tine

film' das doch mal heimlich und zeig es dem direktor :s

MB1996 13.02.2013, 23:01

Eiegntlich eine gute Idee, könnte aber Probleme mit dem Recht geben...

1
Miroir 13.02.2013, 23:11

Damit handelt ihr euch mindestens einen Verweis ein!

  1. Handyverbot: Verstoß gegen die Schulordnung
  2. Filmverbot: Verstoß gegen geltendes Recht
  3. Verweis (im günstigsten Fall)!
0

Was möchtest Du wissen?