Hat man als "Langzeitarbeitsloser" Chancen im öffentlichen Dienst eine Stelle zu bekommen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

du stehst mit deiner bewerbung natürlich in konkurenz zu den anderen bewerbern betreffend des lebenslaufes, der erfahrung, der bisherigen zeugnisse .....

wenn also die vergleichskriterien ähnlich sind, wirst du zu einem gespräch eingeladen.

wenn du eine längere - und LZ.Alos heißt über ein Jahr mindestens - pause hattest, sollte es im lebenslauf gut nachvollziehbar sein und vielleicht hast du ja auch in dieser zeit gejobbt, dich ehrenamtlich betätigt oder sonstige nachweise, die zeigen, dass du aktiv in der arbeitssuche warst, durch jobs versucht hast, dem arbeitsmarkt nah zu bleiben, oder an quali-maßnahmen teilgenommen hast.

Ich glaube wenn überhaupt dann wird es dort leichter sein alleine schon deswegen da dort die sogenannte Gleichstellungsbeauftragte darauf achtet das keiner (insbesondere Frauen) benachteiligt werden.

Eine Chance gibt es immer! Und kommt auf denjenigen an, der die Bewerbungen "vorsortiert".... Versuchs!!!!

kommt sicher auf die gründe er langzeitarbeitslosigkeit an. pauschal kann man das nicht sagen.........

Was möchtest Du wissen?