Hat man als Kosmetikerin Zukunft?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du gerne Kosmetikerin werden möchtest, dann solltest Du das auch tun. Ein Beruf, der gefällt, ist das A und O. Im Angestelltenverhältnis wirst Du aber nicht so gut verdienen, als wenn Du Dich selbstständig machst. Hierfür musst Du also erst einmal sparen, weil die Erstausstattung Geld kostet.

Anstatt Nageldisign machen zu wollen, solltest Du lieber auf die professionelle Ausbildung der Podologin (medizinische Fußpflege) Wert legen. Damit kannst und darfst Du mehr machen und verdienst auch besser. Nageldesign kannst Du dann quasi nebenbei machen.

Wohl eher nicht, bei der Wirtschaftslage werden höchstens noch ein paar Frauen in NRW ins Nagelstudio gehen, aber kaum in ein Kosmetikstudio. Zukunft hast Du höchstens, wenn Du Dich als Maskenbildnerin weiterbildest. Aber wenn Du echt Lust auf den Job hast und damit nicht Millionär werden willst, dann zieh das durch.

Ich denke schon, dass das ein Beruf mit Zukunft ist. Gerade in der heutigen Zeit, wo viele auf ein perfektes Äusseres großen Wert legen u. wo Wellness-Oasen u. Hotels mit Wellnessbereich wie Pilze aus dem Boden schießen. Die Tochter einer Freundin hat vor einiger Zeit eine Ausbildung zur Kosmetikerin beendet u. anschließend keine Job-Probleme gehabt.

Dann mache weiter zur Visagistin und Maskenbildnerin Wenn du dann bei einem Schauspielhaus,Theater,Opernbühne,Modeschauen USW Einen Job findest verdienst du ganz gut.

Kommt drauf an wo du eine Arbeit bekommst. Und du musst ja selber wissen obs dir Spaß macht und ob dir der Gehalt (ist nicht all zu viel) reicht. Ich weiß das Kosmetikerinen in Kroatien nicht all zu viel verdienen, bei deutschland bin ich mir nicht sicher aber ist wahrscheinlich auch nicht so viel. Außer du arbeitest vielleicht in einem angesehenem Salon wo mal auch Berühmtere Leute vorbeikommen oder so.

Was möchtest Du wissen?