Hat jmd Tipps beiNeurodermitis?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zu aller erst solltest du richtig mit deiner Mutter reden und dich mal nach einem neuen Hautarzt umgucken.
Falls du es noch nicht gemacht hast, einen Allergietest und falls du auf bestimmte Nahrungsmittel allergisch sein solltest, kannst du auch noch zu einer Ernährungsberatung gehen.
Allergien wirken sich nämlich teilweise auch auf die Haut aus.

--
Morgens mit einer auf dich abgestimmten Pflegecreme eincremen. Falls du an den Beinen Wunden hast, lockere Hosen tragen.
Dann wie gesagt, falls Nahrungsmittel Allergien da sind, mehr auf deine Ernährung achten.
Abends duschen oder baden.
Wenn du badest, empfehle ich dir, Totes Meer Badesalz ins Wasser zu schütten, das gibt's in Drogeriemärkten. Brennt zwar, hilft aber.
Danach einkremen und !Schlauchverbände! (Helfen super) benutzen.

Des weitern solltest du in Zukunft darauf achten, hautverträgliche Shampoos, Duschgels, Deos etc. zu benutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch Neurodermitis, seit ich 12 war (Bin jetzt 25). Bei mir geht es, war früher viel schlimmer.

Das beste was du machen kannst, immer ein Körperpeeling beim Duschen zu benutzen. Und danach gut die Haut eincremen. Am besten mit einer Creme mit Urea. Bekommst du in der Apotheke mit 10% Urea oder im Rossmann, als Körperlotion von Isana, 5,5% Urea.

Du musst dich jeden Tag eincremen, im Winter sogar 2 mal am Tag. Die Kälte macht das nur schlimmer, weil deine Haut dann austrocknet, wegen geringer Luftfeuchtigkeit.

Ich empfehle dir ein Zuckerpeeling, das kannst du auch selber machen.

1 Tasse Zucker
2 TL Salz (Meersalz)
10 EL Olivenöl
1 TL Teebaumöl
(Und wenn du möchtest, Vitamin E. Gibt es als Kapseln bei Rossmann zu kaufen, Einfach mir einer Nadel aufpieksen und die Flüssigkeit in die Menge tropfen lassen)

Ich mische mein Peeling noch mit Duschgel, dann riecht es gut und man kann sich damit nebenbei waschen.

Durch das Peeling entfernst du die trockenen Hautschuppen und mit der Creme weichst du die Haut auf, damit sie glatt wird. Immer gut pflegen, dann wird es besser.

Zu 100% wirst du es leider nicht los, aber du kannst es verbessern.
UND! Niemals kratzen! Auch wenn es juckt, so wird es nur schlimmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo ich gebe dir einen tip gehe mal zu einem hämopaten  und lasse dir eine bioresonanz machen. bei Neurodermitis gibt es viele Ursachen eine ist eine Allergie gegen Lebensmittel oft Weizen. aber wenn es bei dir erst vor kurzem verstärkt auftritt ist vielleicht auch streß daran schuld. bei bekannten hat eine eigenurintherapie geholfen. wie die genau geht weiß ich nicht. mußt mal googeln oder Hautarzt fragen.hoffe die tips helfen dir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur noch ein Hinweis zu einem Pflegeprodukt, denn sonst hast du genug hilfreiche Infos bereits erhalten!

In der Apotheke gibt es Exipial Lotion sowie auch crme - ebenfalls mit Urea, bis zu 10% Anteil. schau mal im Internet nach. Und wenn du diese Produkte kaufen willst, dann schau mal in einer Online Apotheke nach, da sind mitunter die Preise wesentlich günstiger! Denn diese Produkte sind relativ teuer. Aber irre wirksam!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Mann hat es seitdem ich ihn kenne. Er benutzt zur täglichen Pflege die bepanthen wund und heil salbe. 

Für offene Stellen nimmt er decoderm. 

Versuch Stress zu vermeiden. Die tipss mit deo und Parfum sind schon gegeben. Wichtig auch Waschmittel und Weichspüler. Da reagiert mein Mann sehr empfindlich, wenn ich ein anderes nehme. 

Du solltest zu einem Hautarzt gehen. 

Meine Jungs hatten als Kinder auch damit zu tun. In der Pubertät verschwanden die Probleme fast vollständig 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kaufe totes Meersalz, und bade 2-3 x die Woche darin, bei reWE für cq 2 Euro 3 Anwendungen. Gebrauchsanweisung  beachten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eins der besten Pflege Produkte sind die Produkte der Marke NeuroPsori alle ohne Kortison wirken aber fast genau so gut.

Rede mal mit deinem Vater, Oma Opa Tante oder so das die dir helfen wenn deine Mutter nicht will.

Bekommst du auch in der Apotheke oder Google mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?