Hat jmd kreative Vorschläge für gruselige Nachtwanderung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also wir hatten natürlich auch nur 2 Taschenlampen dabei. Im Gestrüp am Weg entlang hatten wir vorab weiße Leinentücher/ weiße T-Shirts etc. gespannt bzw. aufgehängt. Was auch gut ankam war in Bauchhöhe ein Seil gespannt so das sie direkt reinliefen. wenn du das ganze evtl. noch mit "Gruseltöne" so alle 100m ausschmückst dann wird der Wald wirklich zum Gruselkabinett.Ach so und die Kids müssen natürlich voraus laufen und nicht die Erwachsenen. Lass sie irgendwas suchen wie z.B.Pfeile für die Laufrichtung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Während der Wanderung eine Gruselgeschichte erzählen.
Nur ein Betreuer beleuchtet mit der Taschenlampe den Weg.
Ein anderer Betreuer geht nicht mit, muss noch "spülen" o.ä. und bewegt sich parallel zur Gruppe durchs Unterholz.
Der Rest ergibt sich.
Gruseliger ist immer das, was nicht gesehen und sich nur vorgestellt wird...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hätte da so einige Ideen. Wir haben schon einige Sachen gemacht die im Nachhinein auch echt Grenzwertig sind.. Aber (die meisten) Kinder hatten ihren Spaß:

Wir haben vorher immer eine Grusel Geschichte erzählt und dann müssten die in Gruppen durch den Wald.. Entweder wir haben sie nach alter laufen lassen (damit man am Anfang noch "langsam" macht und dann immer gruseliger werden kann) oder wir haben die Gruppen gemischt, damit die kleinen jemanden von den ältesten bei sich hatten..

So dann ging es los: Wir hatten schon viele verschiedene Sachen. Von der Bose Box aus schreiende Geräusche abspielen lassen, sich irgendwo hin legen damit die Kinder einen nicht sehen und dann wenn sie vorbei sind mit der Maske hinter ihnen her laufen, ein Karton irgendwo hin stellen wo dann einer raus kommt, Friedhofskerzen, sich verkleiden als z.B Mönch oder sowas und die Nachtwanderung als gruseliges Stationsspiel aufbauen, Wasserpistolen, einen etwas gruselig schminken und einfach am Rand stehen lassen ohne das er etwas macht (eventuell noch mit einem Luftballon in der Hand), die ältesten Jungs einweihen das die die Situation gruseliger machen als es ins lächerliche zu ziehen, etc.

Gibt noch mehr Ideen, aber ich weiß nicht wie gruselig sie werden soll haha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kleine kinder sollten nicht in angst und schrecken versetzt werden, damit sich die "betreuer" innerlich an deren angst freuen können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das haben wir die letzten Jahre schon gemacht, aber das wird denen mittlerweile zu langweilig :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwo auf dem weg lauern und sie erschrecken (aber ohne gruselige maske, das wäre zu hart xd )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paulskleinerfan
14.04.2016, 22:02

Wir hatten sowas auch schon mal, dann sind die aus den Büschen gesprungen, haben ein paar von uns hochgehoben und sind in ein Feld gerannt.

1
Kommentar von DJFlashD
14.04.2016, 22:04

hahah :D ja aber bei soo jungen kindern?...

0
Kommentar von leale0003
14.04.2016, 22:07

Das ham wir die letzten Jahre schon gemacht......das ist mittlerweile zu langweilig für die :D

0
Kommentar von DJFlashD
14.04.2016, 22:09

achso hmmm musikboxen auf dem weg verteilen aus denen gruselige geräusche rauskommen? kp ;D

0

Was möchtest Du wissen?