hat jmd eine idee für einen unterrichtseinstieg oder ende zum thema "freiheitsbewegung"?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ein Spielchen zum Thema Freiheitsberaubung: Alle Schüler stehen auf einer Insel, ein Platz, der mit Zeitungspapier ausgelegt ist. Die Insel ist so groß, dass jeder gut darauf stehen kann. Sobald alle Inselbewohner auf der Insel eingezogen sind, erklärt ihr das Spiel: Das ist eure Insel und rundherum ist Wasser. Wer von der Insel fällt, verschwindet auf Nimmerwiedersehen (setzt sich irgendwo in der Klasse hin). Die Spielleiter - also diejenigen, die den Unterricht vorbereitet haben - beginnen nun, am Ufer der Insel Zeitungsstücke wegzureißen... nicht zu viel auf einmal, aber so, dass der Platz auf der Insel nach und nach kleiner wird. Die Inselbewohner rücken bald eng zusammen. Aber die Insel bröckelt unaufhörlich weiter - bald halten sich die Schüler aneinander fest, andere werden sogar ein bisschen schubsen, damit für sie mehr Platz bleibt. Andere werden das Spielfeld freiwillig räumen. Die Spielleiter müssen das ganze ja nicht so weit gehen lassen, bis alle ins Wasser gepurzelt sind, aber jedenfalls so lange, bis nur mehr wenige auf allerengsten Raum übrig bleiben. Danach würde sich ein Gespräch über die Gedanken der Inselbewohner anbieten, oder einfach aber der Einstieg ins Thema... Zum Abschluss evt.den umgekehrten Weg: die Insel wächst, ein Zeitungsblatt nach dem anderen wird wieder ausgelegt und jeder springt drauf, sobald er Platz für sich sieht, so lange, bis jeder wieder frei auf der Insel stehen kann.

tante wiki hilft dir bestimmt.

fraise23 05.08.2011, 22:05

onkel gf aber auch ;)

0

Was möchtest Du wissen?