Hat jemand von euch Tipps oder Pflegetipps für meine Venus Fliegenfalle?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dies hatte ich schon mal einem anderen Fragesteller geschrieben:

Glückwunsch! Venusfliegenfallen sind solch tolle Pflanzen ;) Im Gegensatz zu 'normalen' Zimmerpflanzen haben sie einige Sonderwünsche, wenn diese aber berücksichtigt werden, ist sie einfach zu halten. 

Sehr wichtig ist das Substrat. Karnivoren fühlen sich am wohlsten in reinem Weisstorf - wenn dir wirklich was an der Pflanze liegt, kaufst du dir welchen und setzt dort rein. Vorsticht mit den ultrafeinen Wurzeln, die sollten nicht beschädigt werden.

Noch wichtiger ist es, destillatgleiches Wasser zum giessen zu verwenden, das kriegst du in der Haushaltabteilung im Supermarkt für wenige Mäuse. Mineralwasser kann Kalk (=Calcium) enthalten, und damit bringst du fleischfressende Pflanzen über kurz oder lang um. Karnivoren vertragen absolut keinen Kalk! Der Torf sollte immer gut feucht sein, im Sommer auch mal richtig nass. Einzig im Winter reduziert man die Wassergaben, ganz austrocknen darf das Substrat aber keinesfalls. 

Für die Haltung in der Wohnung unbedingt einen Platz direkt am Fenster mit ganz viel Sonne wählen. Am besten geht es Dionea muscipula (so lautet ihr botanischer Name) alerdings sowieso draussen an einem vollsonnigen Standort bei Wind und Wetter. Auch wenn sie so aussieht, eine tropische Pflanze ist sie nicht. Sie stammt aus den USA, genauer gesagt aus North Carolina, wo es mitunter doch recht kalt werden kann - bis -5°C kann sie auch im Winter draussen bleiben. Sollte es bei dir kälter werden, kannst du sie im Haus überwintern, so hell wie möglich bei höchstens 10°C. Auch wenn du sie in der Wohnung hältst muss sie den Winter (Mitte Oktober bis Ende März) so verbringen, warme Wohnungstemperaturen verträgt sie während ihrer Ruhephase nicht. 
Noch etwas: Nicht düngen! Die benötigten Nährstoffe holt sich die Pflanze aus ihrer Beute.

Hi ich habe auch die Venus Fliegenfalle. Am Südwest Fenster. Ich hab sie in einem übertopf stehen indem ich das Wasser drin stehen lasse. Da du die Pflanze nie von oben gießen solltest (Fäulnis) kann sich die Pflanze so holen was sie braucht

 Solche Pflanzen fühlen sich in feuchten aber nicht nassen erden und Substrat wohl. Hoffe ich konnte helfen 

Kommentar von Zocker08
31.08.2016, 12:29

Danke, für deine Antwort dank dir weiß ich jetzt das ich sie nicht oben gießen soll :))

1

Viele wollen den "effekt" vorführen und die Fliegenfalle "zuschnappen" lassen wenn Besuch da ist.

Leider schafft so ein Blatt das nur 3-4 mal, dann stirbt es ab. Also wenn du willst, dass sie länger lebt, nicht mir dem Finger "schnappen" lassen :) 
Deshalb war die Lebensdauer von den Pflanzen als wir noch Kinder waren bei uns zu Hause eine knappe Woche :(

Grundsätzlich musst du bei jeder Pflanze beachten, dass sie keine Staunässe bis hin zur Wurzelfäule bekommt. Das kann man umgehen indem man sich ein luftiges und gleichzeitig wasserspeicherndes Substrat mischt (zB Blumenerde mit Bims,Sand,Lavakies). Ansonsten empfehle ich regelmäßiges düngen und ob die Wurzel nicht schon im kreis unterhalb des Topfes drehen. Bei diesen Temperaturen will ich meinen das du sie auch schattig (2 Wochen zum gewöhnen) ins freie Stellen kannst. Danach verträgt sie bestimmt auch einen halbschattigen Platz. LG

Hey,

hier ein paar Tipps:

  • viel gießen
  • bei Start der Winterruhe an einen kühlen Platz stellen (ca. Oktober)
  • während der Winterruhe weniger gießen


Hier findest du das ganze noch mal genauer und noch vieles mehr zur Venusfliegenfalle:

http://www.venusfliegenfalle.org/pflege/

Viel Erfolg!

Kommentar von Zocker08
31.08.2016, 11:48

Danke, das werde ich versuchen :))

0

Was möchtest Du wissen?