Hat jemand von euch mal eine therapie gegen spielsucht gemacht und wenn ja hat es geholfen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

eine Spielsucht Therapie hilft auf jedenfall..

weil ohne fachliche Hilfe kommt man sehr sehr sehr schwer alleine wieder auf dieser Problem wieder heraus.

In einer Therapie, werden die verschiedene Hilfen angeboten, wie du dein Leben anders geschalten kannst, ohne immer an diesen Spielmist zu glauben...

Besonder wichtig ist es neue Aufgaben zufinden, neue Lieben, Sport als Ausgleich oder ein neues Hobby und anderer Freundeskreis, sind einige Dinge die man verändert sollte um nicht wieder in den Spielkreislauf zugeraten...

Finanzen würde ich grundsätzlich bei problematischen Spiel in fremde Ende / Freunde legen, sodass man garnichzt mehr in die Versuchung kommt an den Daddelkiste zuspielen, weil ohne Geld schwer möglich

Allerdings sollte man sich immer bewusst werden, dass die Rückfallquote beim Spielsucht sehr sehr hoch liegt, und es der betroffende auch wirklich will von dieser Sucht los zukommen!

weil ein wirklich krankhafter Spieler zockt bis nix mehr da ist!

Also weiß jetzt nicht wie du Spielsucht meinst aber mir hats geholfen einfach mal ein bisschen zu meiner Oma zugehen und ihr auch zu helfen :D

um klar zu stellen worum es geht ... ich meine damit spielhallen und casinos

Leider keine Erfahrung, aber ich denke einfach mal das da was größeres hintersteckt

wie meinst du das?

0
@andruchaaa

Ich denke mal da sitzen tiefliegende Verhaltensmuster hinter, die in der Kindheit entstanden sind. Ich würde am besten mal mit nem Psychologen direkt sprechen

0

Was möchtest Du wissen?