Hat jemand von Euch Erfahrung mit systemischer Paartherapie?

4 Antworten

Also wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Wir waren nach 13 Jahren Ehe in eine ordentliche Krise gerutscht und haben uns in vielen Bereichen überhaupt nicht mehr verstanden, die Kommunikation war festgefahren und eigentlich unmöglich. Was uns sehr geholfen hat war der wohlwollende Blick Dritter auf die Situation und dass uns klar wurde, was wir aneinander haben und voneinander erwarten können. Ich empfehle euch in schwierigen Situationen den Mut aufzubringen und euch Hilfe zu suchen. Es lohnt sich! Wir waren in einer Praxis in Berlin Mitte (https://www.familientherapie-und-beratung.de) und haben für die ganze Therapie weniger als 500 € bezahlen müssen.

Ja, die systemische Therapie eignet sich sehr bei Paarproblemen. Habe zwar selber nur mal eine Probesitzung mit meinem Mann mitgemacht, fand aber auch dies schon sehr hilfreich. Meine Nachbarin bietet systemische Paarberatung an und sie hat mir schon oft berichtet, wie gut es funktioniert!

Systemisch bedeutet einfach, daß nicht der einzelne betrachtet wird, sondern das Geflecht der Beziehungen, in denen man mit anderen steht. Im Grunde sollte jede Psychotherapie in diesem Sinne systemisch sein.

Gerade für das Thema Beziehungen oder Familie ist diese Betrachtungsweise natürlich unabdingbar und hilfreich.

Ob "geholfen werden" kann, hängt vor allem davon ab, ob Therapeut(in) und Klient(in) "miteinander können" und ob Methode, Menschen und zu bearbeitenden Fragestellungen zusammenpassen. Es lässt sich also nichts Grundsätzliches sagen, es kommt immer auf die individuelle Situation an.

Wenn Du schreiben magst, worum es geht, kann ich vielleicht noch etwas Konkreteres sagen.

Paartherapie?nach 5 JAHREN BEZIEHUNG

Hallo ich bin es nochmal.

Würdet ihr wenn ihr abgeschlossen habt eine Paartherapie machen. Damit der Theapeuth sagt eine Trennung ist in Ihrem Falle besser?

Liebe Grüße Angelina

...zur Frage

Warum haben Männer so ein Problem damit, psychologische Beratung in Anspruch zu nehmen oder in eine Therapie zu gehen?

Männer aus meinem Bekanntenkreis erzählen mir manchmal von ihren Problemen. Wenn ich dann vorschlage, eine psychologische Beratung in Anspruch zu nehmen, die es ja mittlerweile an jeder Ecke gibt, weil mir das auch schon mal geholfen hat, dann antworten alle, dass das für sie auf keinen Fall in Frage käme. - Warum denn nicht?Auch Paartherapie wird meiner Erfahrung nach nahezu immer von Frauen aufgesucht, die dabei ihre widerstrebenden Männer hinter sich her schleppen, die dann mit verschränkten Armen dabei sitzen, während die Frau versucht, voran zu kommen, indem sie ihre Gefühle und (gemeinsamen) Probleme schildert.Wo ist das Problem? In meinen Augen ist psychologische Beratung oder Therapie eine ganz normale Dienstleistung, so ungefähr wie Krankengymnastik. Statt des Körpers wird halt die Seele durchbewegt und man bekommt "Übungen" zur seelischen "Kräftigung". Also kann mir das mal jemand erklären? Und wie kann man einem Mann die Bedenken nehmen die ihn davon abhalten?

...zur Frage

Erfahrungen nach einer Brustvergrößerungen ?

Hallo, hat jemand Erfahrung mit einer Brustvergrößerung nach gesundheitlichen Problemen? Verändert sich danach das Körpergefühl oder fühlt sich das Implantat wie ein Fremdkörper an? Würdet ihr den Eingriff wieder vornehmen lassen?

Danke schonmal für die Hilfe

...zur Frage

Zum Therapeuten wegen familiären Problemen?

Hey Leute. Ich bin 17 Jahre alt und habe schon über Jahre familiäre Probleme. Jetzt bin ich an einem Zeitpunkt, an dem ich damit "alleine" nicht mehr klar komme! In der Nähe von mir gibt es einen Therapeuten für Familien/Familienprobleme. Dort war ich vor ein paar Jahren schon einmal wegen einer anderen Sachen. Ich würde dort gerne hingehen, da ich dem jenigen Vertrauen kann! Allerdings könnte ich es nicht meiner Mutter oder meinem Vater erzählen und somit könnten auch keine Kosten bezahlt werden... Ich weiß nicht ob es der jenige eventuell auch kostenlos machen würde ?! Eigentlich möchte ich das nicht, nur ich weißt nicht mit wem ich sonst reden könnte und wie es weitergehen soll ... Was würdet ihr machen ? Würdet ihr einfach mal fragen oder kommt das dumm ? Meint ihr er macht es,weil er mich kennt ? Ich würde dann schon zum 2. dort hingehen (aber eben wegen was anderem) kann man das machen ? Schonmal Danke für ernst gemeinte Antworten! : )

...zur Frage

Schon zum dritten mal das 1. Date verschieben?

Hey :) Ich (21) schreibe seit ca. einem Monat mit jemandem (23). Wir wollten uns letzte Woche treffen, nur leider kam mir am selben Tag was wirklich wichtiges dazwischen. Er hat einen nächsten Vorschlag gebracht- bei dem er dann leider absagen musste aufgrund familiären Problemen. Und nun: Heute wäre unser 3. Versuch: aber ich habe Schluckweh und fast keine Stimme mehr! Habe ihm das gestern schon gesagt und er meinte ich soll mir einfach Bescheid geben wenns nicht klappen soll... Aber ich wills nicht nochmals verschieben :( andererseits, wenn ich nicht gross sprechen kann bringts nichts... Was würdet ihr machen und habt ihr Tipps für meine Stimme?

Danke! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?