Hat jemand von euch Erfahrung mit Narben-Gel?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Sebomat79

Ich empfehle dir die Narbensalbe "Contractubex". Sie fördert die Durchblutung, hält das Bindegewebe elastisch,pflegt, spendet Feuchtigkeit und beugt Keloidbildung vor. Man sollte die Salbe in der Regel über 6 Monate 2 - 3 mal täglich gut einmassieren (100 g Tube ist ausreichend , kostet ca 30 €). Nach der Anwendung verkleinerten sich die Narben (in der Breite um ein Drittel und in der Höhe auch um etwa ein Drittel). Extraktum cepae hat eine abschwellende und entzündungshemmende Wirkung. Allantoin und Heparin verstärken die Wirkung des Extraktes, pflegen und spenden Feuchtigkeit.

Nach einer 6 monatigen Behandlung waren nur noch 1 % der Narben verhärtet und gerötet, außerdem hatten kaum noch Patienten Spannungsgefühl, Juckreiz und Schmerzen.

"Contractubex" ist neben "Kelofibrase" die beste Narbensalbe auf dem Markt.

LG aesculap83

Danke für das Sternchen.

0

Ich habe auch mit Contractubex gute Erfahrungen gemacht.

0

Ich empfehle dir ein Mittel aus der Alpenregion das dort dafür sehr beliebt ist und auf das viele schwören Bregenzerwald Bergtannen Ziegenbutter Salbe meine Narbe nach der Hüft OP ist nach gut 6 Monaten kaum noch zu sehen.

Kolloidales Silber hat binnen 4 Wochen die heftigen Narben eines Bordeaux-Dogge-Bisses auf kaum erkennbares reduziert. Die Haut ist geschmeidig, weich geblieben, die typische Narbenbildung ist an den ca. 3,5 bis 5cm langen Rißwunden ausgeblieben. Nach 4 weiteren Wochen war außer einer blaßen Stelle nichts mehr erkennbar. Fotos können zugestellt werden.

Was möchtest Du wissen?