hat jemand von euch Erfahrung mit Metformin?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Habe selbst 1Jahr Metformin 1000 genommen - erleichtert das Abnehmen und reguliert sehr schnell den BZ , unangenehme Nebenwirkung sind am Anfang Bauchweh, die aber nach kurzer Zeit weggehen , und die Blähungen , die gehen nicht so einfach weg . Ich benötige jetzt keine Tbl mehr , nur noch Diät , bin aber mit den Tbl sehr gut klargekommen .

Insgesamt schneidet das Medikament seit langem am besten ab bei Typ 2 mit Übergewicht, da wird es geradezu standardmäßig verschrieben. Kostet auch nicht mehr viel, weil es lange auf dem Markt ist. Es war lange Zeit kaum noch im Gebrauch, hat aber nach neuen Studien zur Freude ders Herstellers eine einträchtige Renaissance. Probier's einfach, wie Du klar kommst. Müssen tut ein Patient gar nichts. Alternative Medikamente dazu gibt es nicht wirklich, weil es eine bestimmte Wirkgruppe ist (Biguanide), von der schon lange nur noch dieses zugelassen ist.

Ich habe als Ergänzung zum Spritzen Metformin 1000 bekommen, habe das Zeug aber nicht vertragen (starke Magenprobleme, Durchfall, Übelkeit). Als Austausch habe ich jetzt Siofor 1000 (gleicher Wirkstoff, aber andere Zusammensetzung). Da muss ich allerdings trotz Befreiung zuzahlen. Das macht aber nichts weil die Probleme weg sind.

Metformin gibt es in verschiedenen Stärken, ich selbst nehme Metformin 1000. Sie sind gut verträglich, sollten immer beim Essen genommen werden. Mit vernünftiger Ernährung klappt es sehr gut - jedenfalls bei mir.

Das ist die mildeste Behandlungsmethode (außer Abnehmen) ohne das Risiko einer Unterzuckerung.

das weiß ich!!! es geht hier um ERfahrungen!!!

0
@tdaeu

Die Erfahrung ist, man schluckt das Zeugs runter! Wolltest du das wissen?

0
@Comstock

ähm nein..ich glaube, wir haben uns missverstanden, is ja wurst, danke für deine antwort

0

Was möchtest Du wissen?