Hat jemand von euch Erfahrung mit lyrica bei generalisierte Angststörung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Immer, wenn ich über die Nebenwirkungen solcher Präparate lese, denke ich mir, dass man die psychosomatischen Symptome, unter denen man leidet, doch besser gleich behalten kann. Die unterscheiden sich nämlich kaum von den im Beipackzettel aufgeführten...

Soweit ich denken kann, hatte ich die Einnahme von Psychopharmaka stets vermieden. Zumindest muss ich dann keinen Serotoninschock oder ähnliches befürchten. Letztlich wird Dir nichts anderes übrig bleiben, als das Medikament selbst zu testen. Die Wirkung ist von Mensch zu Mensch verschieden. Ist fast wie Russisch Roulette.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?