Hat jemand Tipps gegen kalte Hände?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Es gibt doch jetzt auch so Handwärmer zum in die Jackentasche o.ä. stecken (so ähnlich wie die Kühlkissen für Verletzungen). Die muss man entweder in die Mikrowelle legen oder einfach ein paar mal knicken und dann geben sie für einige Zeit Wärme ab.

Regelmäßig die Hände bewegen (nicht nur tippen) und die Unterarme kräftig reiben. Fördert die Durchblutung.

Welche Hausmittel helfen gegen kalte Händen und Füße?

  • Wechselbäder á la Kneipp

Der Wechsel zwischen Wärme- und Kältereiz. Unterarme 5 bis 10 Minuten in warmes Wasser tauchen, dann rascher Wechsel in kaltes Wasser, ca. 15 Sekunden. Insgesamt 2- bis 3-mal wiederholen, mit kaltem Wasser beenden.

  • Wassergüsse mit dem Schlauch

Dazu einfach Duschkopf abschrauben. Zuerst eine Wadenseite mit leichtem Wasserdruck vom Fuß aufwärts bis zum Knie, dann abwärts die andere Seite. 2- bis 3-mal zwischen warm und kalt wechseln. Gilt auch für Unterarmgüsse. Gut abtrocknen.

  • Sauna

Ähnliche Wirkung erzielt die Sauna. Anschließende kalte Dusche fördert die Durchblutung. Bei Herz- Kreislaufproblemen vorher den Arzt fragen.

  • Fingergymnastik

Fingergymnastik bringt die Durchblutung der Hände wieder auf Trab. Dazu die Hände einfach ausstrecken und 20-mal fest zur Faust ballen und wieder öffnen. Das fördert die Durchblutung und die Hände werden wieder warm.

  • Scharfe Gewürze

Tabasco, roter Pfeffer, Paprika und Chili fördern die Durchblutung. Aber Vorsicht: Der Magen muss es vertragen! Im Zweifel genügt auch Rosmarin. Ingwer wirkt wärmefördernd.

(http://www.gesundheit.de/wissen/krankheiten/sommer-kalte-haende/index.html)

sorg dafür, dass du immer warme Füße hast. Dann sollte Dir auch automatisch am ganzen Körper warm sein!

Kauf dir schöne gewebte Pulswärmer. Diese helfen klasse, bei uns ist eine Weberei in der Nähe und sie macht wunderschöne Pulswärmer, die man beidseitig tragen kann.

Kann Eisenmangel sein. Dann hilft Kräuterblut von Floradix aus der Apotheke.

zwischendrin mal warm waschen oder die hände reiben oder einfach mal ne pause machen und bewegen.

Hallo und Guten Abend,

Diese Handwärmer kann ich im wahrsten Sinne des Wortes wärmstens empfehlen.  Sie sind bis zu 900 mal wiederverwenden, indem man sie in heißem Wasser aufkocht. Sind die Kristalle, die aus Natriumacetat-Trihydrat (ungiftig, falls ein Handwärmer eines Tages mal platzen sollte) bestehen, erst einmal vollständig aufgelöst (durch das kochen) und flüssig, so kann man schon wieder das Wärmekissen verwenden, indem man den Druckpunkt aus Eisen drückt. Sie werden sehr heiß und nehmen eine Temperatur von bis zu 58°C an.

http://www.amazon.de/gp/product/B00PEZCLM6/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00PEZCLM6&linkCode=as2&tag=68943-21 

Eigentlich fallen diese Handwärmer ziemlich positiv aus. Die Größe ist mehr als ausreichend.Ob bei Spaziergängen,im Eisstadion ,Fußballstadion oder einfach nur beim Wandern erfüllen sie toll ihren Zweck.Man kann sie auch übrigens gut in den Handschuh legen und muss sie nicht unbedingt in die Jackentasche stecken.

Für Frostbeulen wie mich genau das Richtige ;)

Auf einen nicht zu kalten Winter

Sandra

wenn du die möglichkeit hast, sport treiben....das macht schön warm und man friert nicht mehr...

leider bin ich ein absoluter Sportmuffel.

1

Evtl. zu niedriger Blutdruck?

Faust machen und wieder öffnen, im schnellen Wechsel mehrmals, Armkreisen, klatschen.

HAHA, das probier ich mal hier im Büro aus mit dem klatschen! Mal schauen wie schnell die mich mit dem blauen wägele abholen kommen!! löl

0

warm machen an heizung

Beheizte Computer-Tastatur !

oh ja wäre ne Prima Idee grad in der kalten Jahreszeit. Heizung läuft eh schon auf Hochtouren.

0

Was möchtest Du wissen?