Hat jemand tipps für mich ("Präsentationsangst")?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Entspannungsübungen (wie bereits jemand anderes erwähnte) können durchaus helfen. Mir persönlich hat Kampfsport geholfen, mein Selbstvertrauen ein wenig zu boosten.

Ich persönlich würde allerdings zu einem Rhetorik-Kurs raten.

Da dir all das kurzfristig eher weniger hilft:

Vor dem Beginn der Präsentation: Geh,Steh,Schau,Schnauf,Red.

Das heißt so viel wie: Nach vorne gehen, bequemen Stand suchen, einmal Blick durch die Menge schweifen lassen, tief durchatmen und einfach losreden.

Wenn du eine Präsentation in deiner Klasse halten sollt, kannst du auch deinen Blick von Freund zu Freund wandern lassen, die schauen für gewöhnlich etwas unterstützender drein als der Klassenclown/der Typ der eigentlich immer nur schläft. (Nicht die beste Methode aber für ne klassische Schulpräsentation durchaus ausreichend).

Kannst den Leuten auch auf die Stirn statt in die Augen schauen. Die merken den Unterschied kaum, aber normalerweise macht das den Vortragenden nicht ganz so nervös.

Wenn du sonst noch den ein oder anderen Tipp brauchst bezüglich Kommunikationslehre oder Rhetorik kannst du dich gerne direkt an mich wenden.

Hallo,

langfristig gesehen,

sind autogenes Training (lexikon.stangl.eu/735/autogenes-training/) aber auch andere Entspannungstechniken hilfreich, um seine Redeangst zu überwinden, und sein Selbstbewusstsein und seine Selbstsicherheit zu stärken.

Weitere Tipps:

- Lerne den Referatstext nicht auswendig. Das führt nämlich meist dazu, dass man beim Vortragen zu schnell wird.

- Formuliere den Text trotzdem schriftlich aus, erstelle dir anhand des ausformulierten Textes Stichwortzettel und trage das Referat in der Schule anhand des Stichwortzettels vor.

- Übe deinen Vortrag vorher daheim schon mal vor dem Spiegel, vor Haustieren, deinen Eltern, Geschwistern, Freunden, usw. Letztere können dir dann auch gleich ein Feedback auf mögliche Schwachstellen, Geschwindigkeit, Länge usw. geben

- Wenn Du vor der Klasse stehst, suche Dir einen Punkt weit im Raum, auf den Du Dich während deines Vortrages konzentrierst. Schaue nicht auf Mitschüler, die Faxen machen können, die helfen Dir nicht. Hast du einen Freund in der Klasse, kannst du dich auch auf ihn konzentrieren und er kann dir gegebenenfalls aufmunternde oder vorher abgesprochene Zeichen als Hilfestellung geben.

- Vielleicht besuchst du auch mal einen Rhetorik-Kurs o.ä. an der VHS.

- Geburtstagsfeiern, Feierlichkeiten, Jubiläen usw. im Familien- und Freundeskreis oder auch im Verein sind gute Gelegenheiten, freies Sprechen vor Publikum zu üben. Im bekannten Rahmen unter ‚Gleichgesinnten‘ fällt es meist leichter, sich zu überwinden.

Viel Glück und Erfolg für dein Referat!

:-) AstridDerPu

Das Problem hatte ich früher auch. :) Habe aber relativ schnell bemerkt, je besser und intensiver man sich vorbereitet desto besser wird es und du kannst klar und flüssig vortragen.

laallall 05.11.2015, 19:45

Ich kann den Text ja auswendig aber sobald ich ihn vortragen muss, vergesse ich alles. (Sogar vor meiner Familie!)

0
CyberSnipa 05.11.2015, 19:47
@laallall

Da liegt das Problem.

Versuch mit Stichworten zu lernen was du vortragen möchtest.

Stumpf den Text auswendig lernen ist nicht gut.

0
Turbomann 05.11.2015, 20:11
@laallall

@ laallall

Das kannst du vor dem Spiegel solange üben, bis du selbstsicherer geworden bist. Dann kannst du deine Haltung, deine Gestik und alles auch noch überprüfen.

0

Das ist keine Prozedur die von Heut' auf Morgen gemacht werden kann. Das Überwinden von Präsentationsängsten (allg. genannt Lampenfieber) hat sehr viel mit Selbstwertgefühl zu tun.

laallall 05.11.2015, 19:46

Ich habe vor ein paar Jahren Theater gespielt (vor mehreren hundert Leuten) und das war kein Problem. Ich habe nur Angst vor Präsentationen sonst habe ich kein Problem vor Leuten zu sprechen...

0

Was möchtest Du wissen?