Hat jemand schonmal was von Halsrippen gehört?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo, auch ich bin mit Halsrippen gesegnet, und habe Probleme. Kribbeln in den Armen, bei bestimmter Haltung (über Kopf), taube bzw. pelzige Finger, Genickschmerzen und Verspannung. Ich mache jetzt zur Zeit regelmäßig MT (bei der Krankengymnastik manuelle Therapie, mit Massage und Dehnung). Von einem Eingriff würde ich abraten, denn er ist zu riskant. Bei mir wurde vor einigen Jahren mal versucht die Halsrippe auf der linken Seite zu entfernen, aber ohne Erfolg (denn durch so einen Eingriff kann der Arm gelähmt bleiben).

Halsrippen sind ja weiter oben schon gut erklärt. Die beiden Schlagadern, die letztlich das Gehirn mit Blut versorgen, können durch Drehung des Kopfes durch diese Halsrippen abgedrückt werden. Das Gehirn bekommt dann für wenige Sekunden weniger Blut, das reicht aber schon für eine Ohnmacht aus. Liegst Du dann entspannt auf dem Boden, ist der Blutfluss wieder normal und Du kommst wieder zu Dir. Halsrippen KÖNNEN die Ursache von Synkopen sein, aber alles andere sollte trotzdem noch ausgeschlossen werden.

Es ist schon erstaunlich,daß nach Besuchen von so vielen Ärzten, erst jetzt jemand auf die Idee gekommen ist,eine Rö-Aufnahme des Thorax zu machen, bei der dann die Halsrippen entdeckt wurden.Warum die Synkopen daher kommen könnten,hat gitta51 gut erklärt. Es gab mal einen Tennisspieler in der Weltrangliste ganz oben, der häufig nach Aufschlägen zusammengebrochen ist. Ursache:s.o.!!!

Hallo Seerose,

ich habe beidseitig überflüssige Halsrippen, die mir ganz schön zu schaffen machen. Ständige Schmerzen im Rücken, Nacken, taube Finger u.v.m. Mein Hausarzt hat mich zu einem MRT geschickt. Da wurde es festgestellt. Nun soll ich einen Neorologischen Chirurgen konsultieren. Alles weiter erfahre ich später. Aber das ständige monatelange warten macht einen echt fertig, vor allem wenn andere Ärzte einen als Simulanten behandeln. Sollte ich genauere Informationen vom Arzt erhalten, teile ich sie gerne mit dir.

hi meine halrippe hat mann entfernt,wußte auch vorher nicht das sowas gibt.mietzekatze1111 würde sie nicht mehr entfernen lassen

Als Halsrippe bezeichnet man eine am Halswirbel befestigte Rippe. Bei fast allen Wirbeltieren tragen auch die Halswirbel Rippen. Bei den Säugetieren treten sie normalerweise nicht auf, dort sind Rippen nur im Bereich der Brustwirbelsäule ausgebildet. Bei Vögeln sind die Halsrippen in Form kurzer Fortsätze (Processus uncinati) ausgebildet (siehe auch Vogelskelett).

Beim Menschen kann eine Halsrippe am 7. Halswirbel als harmlose Fehlbildung vorkommen, manchmal verursacht sie aber Beschwerden im Sinne des Halsrippensyndroms. sagt Wiki

Danke:) Diesen Artikel habe ich auch schon gelesen aber leider konnte ich daraus nicht erkennen ob meine Synkopen auch daher kommen können.

0
@seerose

Frag Deinen Arzt, dazu gibt es diese Leute nämlich :-)

0
@GerdaG

Das habe ich ja auch noch vor aber da komme ich erst am Do hin und da wollte ich mich schonmal ein bisschen schlau machen.

0

Ein guter Internist kann dich medikamentös gut einstellen.

"Einstellen" kann das auch der beste Internist nicht.

0

Das kann auch der beste Internist NICHT !!!

0
@Tigerkater

Nun war ich heute beim Angiologen und der hat sich das Röntgenbild angesehen und meinte da wäre überhaupt keine Halsrippe. Kann nicht verstehen wie sowas passieren kann, wie kann man den etwas sehen was garnicht da ist?? Langsam bringt mich das zum verzweifeln, ich will doch einfach nur ein normales Leben führen können :(

0

Synkopen? Wie äußern sich die denn?

Jau licht aus kann man auch sagen. Synkopen=Ohnmacht

0

http://de.wikipedia.org/wiki/Halsrippe

Was möchtest Du wissen?