hat jemand schonmal bei der pille microgynon...

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe keine Probleme dabit. Ich habe zwar Migräne aber die hatte ich vorher auch schon, ich kann keinen Zusammenhang mit Microgynon entdecken. Du könntest noch Miranova versuchen, die kannst du einfach unter der Zeit wechseln, weil die Zusammensetzung so ähnlich ist. Ich habe damals auch so gewechselt.

Ich nehme die Microgynon hatte am anfang 2 wochen lang meine tage hab stets unterleibsschmerzen kurz vor der periode und manchmal bleibt sie auch ganz weg ( nein ich bin nicht schwanger!!)ich habe sie jetzt auch gewechselt...

wahnisinnig starke migräneanfälle mit erbrechen, lichtempfindlich- und geräuschempfindlichkeit. bis ich daraufgekommen bin, dass es die tablette ist, vergingen 3 monate

Pillenpause früher machen obwohl in 1.Woche vergessen?

Ich möchte die Antibabypille nach dem diesem Blister absetzen, da ich sie gar nicht vertrage und mir anschließend die Kupferkette machen lassen. Mein Arzt meinte, ich solle die Pille noch bis zum Ende nehmen, aber dank der ganzen Nebenwirkungen möchte ich dies eigentlich keinen Tag länger tun. Ich habe gelesen, dass ich nach 14 Tagen bereits pausieren könnte. Ist es da relevant, dass ich sie Inder 1.Woche vergessen habe? Wäre ich dann bsp nicht geschützt oder würde im schlimmsten Fall meine Periode ausbleiben? (Ich nehme Microgynon)
Ich hoffe, hier ist jemand der sich auskennt. Danke im Voraus!

...zur Frage

Probleme mit Cerazette und Migräne mit Aura

Hallöchen, seit etwa 8 Jahren hab ich immer wieder Migräne mit Aura und starken Schmerzen, mal häufiger, mal seltener. Früher vielleicht 2 mal im Jahr dann mal z.T. 3 mal die Woche. Da die Migräne so unregelmäßig ist weiß ich bis heute nicht was bei mir der Auslöser ist!

Auf jeden Fall hab ich vor etwa 5 Jahren angefangen die Pille zu nehmen, damals Lamuna, später Evaluna, welche ich aber wegen Nebenwirkungen schnell wieder abgesetzt habe. Beides also normale, östrogenhaltige Pillen. Dann bin ich zu einer neuen FA gegangen die als erste mal gemerkt hat, dass sich Migräne mit Aura so GAR NICHT mit Östrogenhaltigen Pillen verträgt! Daraufhin hab ich die Cerazette bekommen, also eine Gestagen Pille die man durchgängig nimmt, damit der Hormonspiegel gleich bleibt. Sooo..die nehm ich jetzt seit etwa 2 Jahren und hatte seitdem vielleicht 3 oder 4 mal Migräne wärend dieser Zeit also sehr selten. Allerdings machen mir langsam auch hier die Nebenwirkungen sehr zu schaffen und ich würde sie gerne absetzen. Allerdings habe ich Angst, dann sofort Migräne zu bekommen weil ja gleich mal der Östrogenspiegel in die Höhe schießt! Was meint ihr?

Desweiteren würde ich gerne eine andere Pille nehmen oder wenigstens irgendein anderes hormonelles Verhütungsmittel allerdings gibt es ja NULL Alternativen an Gestagen Preperaten!:( Wer weiß noch etwas???

...zur Frage

muss ich die zeit immer genau einhalten bei der Pille (Microgynon)?

Hallo :) Ich habe da mal eine fragen wegen der pille Microgynon . ich nehme sie immer vor dem zähneputzen das ist aber immer unterschiedlich , ist es also schlimm wenn ich sie mal um 10 uhr oder um 12 uhr nehme oder sollte es immer genau die gleiche uhrzeit sein ?

...zur Frage

Pille und Antibiotika, weiterhin wie gewohnt nehmen?

Hallo, ich nehme zur Zeit Antibiotika wegen einer Blasenentzündung. Ich nehme auch die Pille. Ich weiß dass die Wirkung der Pille verringert wird, gibt es sonst noch Wechselwirkungen? Oder hab ich nichts zu befürchten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?