Hat jemand schon Kontakt mit (phon.) Tipp Allianz gehabt?

...komplette Frage anzeigen

33 Antworten

Hllo ich wurde ebenfalls angerufen von einer Tipp Allianz Frau, Namen weiss ich nichtmehr sie war eig. sehr nett aber als sie gesagt hat sie haben sich bei uns registriert wusste ich erstmal nicht wie wo wann ich mich den da registriert haben soll.Darauf fragte ich wo das denn gewesen ist (also Seite) könne sie mir nicht sagen aus irgendwelchen rechtlichen Gründen dann dacht ich ook. Anschliessend klärte sie mich über das Gewinnspiel auf da sie gemeint hat zu denen 49,90€ das ich eine Geldzurückgarantie habe bei Nichtgewinn ich sagte: d.h. ich kann garnichts verlieren? sie sagte: Genau so ist es!^^.Ich war natürlich im ersten Moment auch doof und gab meine Kontonummer an somit hatte sich alles erledigt und würde bald ins laufen gebracht werden sie sagte ich werde das alles noch in schriftlicher Form erhalten ich dachte das hört sich gut an hab immer bejaat am Schluss meinte sie noch: aber Herr ... wenn sie die Million gewinnen ist einmalk essen gehen drin oder ? Ich mein ich hab mit ihr auch 6min telefoniert vielleicht war ich ihr sympathisch oder sie sagt das zu jedem keine Ahnung jedenfalls bekam ich am 17.04.2009 denn Brief denn ich jetzt nochmal rauskramte und nachdem ich paar Beiträge hier gelesen habe. am 15.05.2009 wäre der Mitspielbeginn und der erste Abbuchungstermin sollte der 01.05 sein dann wendete ich das Blatt mit den Daten und sihe da die AGBs und was ist da DICK eingekringelt

§7 Widerrufsrecht ich zitiere: "Der Nutzer hat das Recht, seine Anmeldung innerhalb der nächsten 14Tage nach Zugang der Auftragsbestätigung ohne Angabe von Gründen in Textform zu widderrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung"

Der Widerruf ist zu richten an: TIPPALLIANZ Postfach 310555 04163 Leipzig

aufjedenfall rufte ich darauf bei der Hotline an nach 20sec geht ein junger Mann ran er fragt mich nach der Kundennummer die ich ihm sage daraufhin sage ich : Ich habe zwei Fragen (Eine wegen dem Widerrufsrecht und die andere wegen der Geld zurück Garantie aber zu der Frage kam es nichtmal^^) dann sagte ich wie sieht das mit dem Widderrufsrecht aus geht das nur per Post ? Er so: möchten sie Widderrufen ? Ich so: eh ja Er so: ok sie haben widerrufen sie bekommen eine Bestätigung zugestellt danach werden sie nichtsmehr von uns Hören dann Ich so: ehh ok das wars schon? Er so: Ja die Widderrufung ist getätigt Ich: danke Tschüss

Also ihr seht die AGBs lesen hilft^^ Allerdings solltet ihr das so schnell wie möglich machen in 14Tagen halt dann gibts keine Probleme kein zurückholen irgendwelchen Geldes weil noch nichtmal abgebucht wurde. PS. Meine Frage für den Mitarbeiter war das die Geld zurück Garantie eine Falle ist

§ 10 Geld zurück Garantie (I) Sollte der Nutzer während der Vertragslaufzeit nach § 3 Abs. 1 bzw. § 3 Abs. 3 durch die Teilnahme an den Gewinnspielen keinen von den Gewinnspielveranstaltern ausgelobten Gewinn und/oder Geschenk erzielen (Garantiefall), erstattet ihm der Dienstleister die gezahlten Entgelte. Die Geld zurück Garantie bezieht sich immer auf die aktuell vereinbarte Vertragslaufzeit von 3 Monaten.

lest euch den letzten Satz durch

(II) Der Garantiefall setzt voraus, dass sich der Nutzer während der gesamten Vertragslaufzeit vertragstreu verhalten hat, er insbesondere seinen Mitwirkungspflichten gemäß § 2 Abs. 1 und 2 nachgekommen ist.

ja schön und gut aber hier kommt der clou

(III) Eine Erstattung ist nur möglich, wenn der Nutzer den Dienstleister binnen einem Monat nach Ablauf der Vertragslaufzeit schriftlich, per E-Mail oder Fax davon unterrichtet, dass er keinen Gewinn erzielt hat. Der Dienstleister behält sich vor, die Angaben des Nutzers zu überprüfen. Eine Erstattung der Beiträge erfolgt seitens des Dienstleisters binnen zweier Monate nach Mitteilung durch den Nutzer. (IV) Die Geld zurück Garantie entfällt, wenn der Nutzer in Zahlungsverzug gerät.

d.h. ich muss das schriftlich senden Binnen 1Monat nach den 3Monaten dann erhalt ich das Geld aber jetzt is das ein Widerspruch mit Absatz 1 oder seh ich das falsch wie gesagt zu der Frage ist es am Telefon nichtmehr gekommen ich bin raus aus dem Karussel :) ich hoffe ich konnt n paar helfen die grad neu zur Tippallianz gestossen sind und sich hier wie ich informieren. Haltet die Ohren steif Greetz D3ron

Bei Fragen auffer HP bei Inet Activity http://d3rontheone.chapso.de

Hallo Ihr Gelinkten und Mitstreiter, ich gehöre neuerdings auch zu diesem Kreis. Ein gewisser Herr Fröhlich von der Europäischen Lotteriezentrale, Tippallianz Berlin, wollte ein Datenabgleich von mir, um auch tatsächlich die richtigen Daten löschen zu können. Er kündigte mir einen Dialog an, in dessen Verlauf ich nur mit "ja" zu antworten hätte, wenn seine Angabe über meine Anschrift und die Bankverbindung stimmen würde. Was er mir dann vortrug, stimmte tatsächlich, doch als ich auf seine weiteren Aussagen widersprach, brach er den Dialog ab, weil ich nicht "ja" gesagt hatte und begann von neuem. Weil er nach mehreren Versuchen mich nicht dahin brachte, wo er wollte, beendete er das Telefonat. Einige Tage später meldete sich eine Dame und berief sich auf das Gespräch mit Herrn Fröhlich. Auch ihr erklärte ich, dass ich keine Teilnahme an der Lotterie wünsche. Darauf hin meinte sie, meine Daten nun endgültig löschen zu wollen. Das Gegenteil war aber der Fall, denn nun erhielt ich ein Glückwunschschreiben für die Teilnahme an der Lotterie, Spielbeginn: 1.4.09, mind. 3 Monate, Beitrag monatlich 49,90 €, erste Abbuchung 15.3.09! Sollte TIPPALLIANZ es wagen abzubuchen, werde ich natürlich den Betrag zurückfordern und ganz scharf zurückschießen! Ein vorbereitetes Schreiben, welches sich auf das Datenschutzgesetz beruft, liegt bereit, außerdem werde ich dann Strafanzeige erstatten!

Halli Hallo lauter Fragen und keine Antworten hier. Die Sache können wir mal langsam aufklären, da ich mir die Antworten gehohlt habe. So wie euch alle haben die Dummköpfe mich auch angerufen, hab mich auch schön volllallen lassen von der netten Dame. Bis ich von meinen Bankdaten hörte, die angeblich vorlagen. Unglaublich dachte ich mir, war auch noch unglaublich blöd und habe meine Bankdaten schön brav mit denen verglichen. Das Gespräch ging 20 minuten weil ich immerwieder erwähnt habe, dass ich mich nicht bei denen angemeldet habe. Ich hatte bei einer einmaligen Internetsache mitgespielt kostenfrei und von Tippallianz keine Rede. Am Telefon hieß es dann noch, dass ich die AGBs doch akzeptiert hätte und die Registrierung liegt ja vor genauso wie die Bankdaten. Darauf hin sagte ich: "Ich bin doch nicht dumm, ich weiß doch wohl dass ich meine Bankdaten nicht irgendwo hin schreibe, und mit der Tippallianz hatte ich nie was zu tun, also Keine ANMELDUNG!!! Und von wegen in den AGBs haben Monatsbeiträge NICHTS zu suchen, und wenn ... wären das versteckte Kosten die selbstverständlich unerlaubt sind, wenn sie nicht preisgegeben werden. Ich blöde habe mich jedenfalls auf diesen scheiß eingelassen, eine fristlose Kündigung aus dem System eingereicht und werde das abgebuchte Geld meines Kontos per Lastschrift wieder schön dort hin bringen, wo es hin gehört!

Ein paar Fragen und Antworten:

Zahlen Sie nicht, wenn Sie sich getäuscht, abgezockt oder betrogen fühlen!

Wenn jemand von Ihnen Geld will, muss er nachweisen können, dass es zu einem Vertragsschluss zwischen ihm und Ihnen kam. Das wird schwierig bis unmöglich, wenn er auf seiner Internetseite im Kleingedruckten, im Fließtext, in den AGB oder am unteren Seitenrand versteckt hat, dass seine Dienstleistung etwas kosten soll - oder wenn er vorgetäuscht hat, dass sein Dienst kostenlos ist. In diesem Fall sind Sie also fein raus - trotz aller Drohbriefe und gegensätzlicher Behauptungen.

Keine Angst vor Inkassofirma, Schufa-Eintrag, Zwangsvollstreckung oder Anwalt!

Die Betreiber dubioser Internetdienste (also Internetseiten mit versteckten Kosten) schreiben viel und drohen viel. Aber mehr als Rechnungen und Mahnungen (auch von Anwälten und Inkassobüros) kommt von Abzockern in aller Regel nicht. Sie wissen nämlich, dass sie nur verlieren können.

Ist es in solchen Fällen schon weiter als bis zu Mahnungen gekommen?

Fast nie. In den vergangenen zwei Jahren wurden zig-hunderttausende Rechnungen und Mahnungen von den Anbietern dubioser Seiten im Internet verschickt. In genau drei Fällen kam es zum Gerichtsprozess - und alle drei Fälle verloren die Anbieter, nicht die Rechnungsempfänger. Klar, dass die Betreiber solcher Seiten Gerichte scheuen wie der Teufel das Weihwasser. Sie wissen schließlich selbst, auf welch dünnem Eis sie sich bewegen.

Haben Opfer dubioser Internetdienste schon mal einen Schufa-Eintrag bekommen, weil sie nicht bezahlten?

Nein.

Was ist ein gerichtlicher Mahnbescheid?

Etwas ganz anderes als die normalen Mahn- und Inkassobriefe ist der gerichtliche Mahnbescheid. Wenn jemand von einem anderen Geld will, kann er nach fruchtlosen Mahnungen zu seinem zuständigen Amtsgericht gehen und dort den Erlass eines Mahnbescheids beantragen. Das Gericht prüft den Antrag auf formelle Richtigkeit und schickt den Formbrief dann an den vermeintlichen Schuldner. Das Gericht prüft in diesem Stadium aber nicht, ob das Geld zu Recht gefordert wird - oder ob die Forderung womöglich erstunken und erlogen ist! Wenn Sie als Empfänger eines Mahnbescheids nicht innerhalb von 14 Tagen widersprechen (dazu genügt ein Kreuzchen auf dem Mahnbescheid und die Rücksendung ohne Begründung), ist wieder der Gläubiger dran. Er muss jetzt einen Vollstreckungsbescheid beantragen. Tut er das nicht, ist der Fall für Sie schon wieder erledigt. Kurz gesagt: Auch ein Mahnbescheid sagt noch überhaupt nichts darüber, ob die Forderung gegen Sie berechtigt ist. Denn das Gericht, das den Mahnbescheid erlassen hat, hat diese Frage überhaupt nicht geprüft.

Mahnbescheid nicht widersprochen - Vollstreckungsbescheid

Wenn Sie als Empfänger einem gerichtlichen(!) Mahnbescheid nicht innerhalb von 14 Tagen widersprochen haben, kann der Gläubiger vor Gericht einen Vollstreckungsbescheid gegen Sie beantragen. Der wird vom Gericht erlassen und Ihnen übermittelt. Wenn Sie jetzt zum zweiten Mal keinen Einspruch einlegen, wird der Vollstreckungsbescheid rechtskräftig. Dann könnte zum Beispiel gepfändet werden. Sie sehen, vom ersten Mahnschreiben oder Drohbrief eines dubiosen Anbieters bis zur tatsächlichen Pfändung muss sehr, sehr viel passieren.

Was für Kosten drohen mir schlimmstenfalls?

Da bietet sich ein Blick in einen Online-Prozesskostenrechner an. Gehen wir mal davon aus, ein dubioser Anbieter will für einen fragwürdigen Dienst 90 Euro, schaltet tatsächlich einen Anwalt an und zieht dann (was höchst unwahrscheinlich ist) allen Ernstes vor Gericht. Würden Sie den Fall dann wirklich verlieren (was noch unwahrscheinlicher ist), kämen schlimmstenfalls knapp 160 Euro Kosten auf Sie zu. Beispiel aus dem Spiegel Online-Prozessrechner (Stand: September 2007): Gegenstandswert: 90,00 Kläger beauftragt Anwalt: ja Beklagter beauftragt Anwalt: nein Prozess ist Berufungsverfahren: nein

Anwaltsgebühren: 62,50 Auslagenpauschalen: 7,50 Umsatzsteuer (19 %): 13,30 Gerichtskosten: 75,00

Gesamtkosten: 158,30 Wenn Anbieter in ihren Drohbriefen also von Horror-Summen schreiben, lügen Sie.


Also macht euch um den ganzen scheiß keinen Kopf... Lebt euer Leben und bleibt hart.

Ihr seid die einzigen Gewinner in dieser Sache

Gruß

Auch ich hatte eben einen Anruf von Frau Schmidt.. sie war superfreundlich, leider hätten wir den Ford Mustang nicht gewonnen (ja, ich hatte da im Internet teilgenommen), aber, dafür einen Urlaubsgutschein im Wert von 1500,-€ und die kostenlose Teilnahme an Lotto jeden Mittwoch und Samstag, garantierte Gewinne nicht unter 100 € oder Sachgewinne wie LCD und Computer. Ich sagte ich meine 7 Glückzahlen und dann glich sie Geburtsdatum und Anschrift ab. Nächste Woche soll alles schriftlich mit der Post kommen. Als ich fragte, was mich das ganze denn kosten würde, meinte sie aus rechtlichen Gründen würden mit 49,95 einmalig !!! abgebucht, das Geld bekäme ich aber garantiert zurück. Dann wollte sie meine Bankverbindung und erklärte mir, dass erst abgebucht werde, wenn ich unterschrieben hätte und die Widerrufszeit um sei. Und erklärte mir, dass sie rechtlich garnichts abbuchen dürfe ohne Unterschrift...das weiß ich aber besser...sie darf, viele Firmen arbeiten so, selbst wenn ich ne Zeitungsanzeige telefonisch aufgebe geht das.. Ich gab ihr eine falsche BV, aber sie konnte das sofort checken..3 mal wiederholt, dann furzte sie mich an, ich gäbe ihr absichtlich nicht die richtigen Daten. Klar hab ich gesagt, ich sag doch nicht jedem meine BV, sagte ihr, dass ihr Vorgehen unseriös sei, wenn ich gewonnen habe, muß ich nicht dafür zahlen und schon garnicht meine BV mitteilen...doch um die Gewinne zu überweisen.... ich sagte ihr nochmal, wenn ich gewonnen habe steht mir der Gewinn zu ohne dass ich ´dafür etwas abschließen und zahlen muß, daraufhin beendete sie das Gespräch mit den Worten: ich wünsche ihnen noch einen schlechten Abend..

Hallo Leute...

ich hatte auch so einen lustigen Anruf. Ich muss aber sagen, die Dame war sehr nett, hat sich auch vorgestellt und gebeten, mir ihren Namen zu notieren, damit ich mich bei falschen Angaben auch weiß, über wen ich mich beschweren soll -ich schätz mal die Damen heißen alle gleich ;-)
"Sie sind ja bei uns noch angemeldet bis März Fr. XXX" - mir schwant böses, ich antworte mit "mhm" "Damit das mit dem gewinnen nun endlich mal klappt würd ich Ihnen gern die Unterlagen zukommen lassen und geben Sie mir doch mal 7 Glückszahlen für die kostenlose Lottoreihen oder wollen Sie die mir überlassen, quasi als Glücksfee `kicher´" "ne, machen se mal"
Die Dame erläutert mir weiterhin, dass in den Unterlagen natürlich auch die Hotline-Nummer für die Kündigung steht, und dass ich meine Kündigung auf jeden Fall noch mal telefonisch wiederholen sollte, sie selbst habe das ja schon jetzt festgehalten (als sie fragte, ob ich nach den 3 Monaten dabeibleiben will, hatte ich mit "eher nicht" geantwortet), aber sicherheitshalber soll ich selbst noch mal anrufen - klar, bin ja blöde....
Dann kam also der besagte Datenabgleich, Name Adresse, Geurtsdatum etc.
Bei der Kontoverbindung hab ich ihr sehr deutlich zu verstehen gegeben, dass sie diese am Telefon sicher nicht von mir bekommt. "nur zum vergleichen, bei ihr sei dass ja ausge-ixt. Wie sie das dann vergleichen will? Das würde das System machen. Nö, kriegt si nicht! Dann kann sie Unterlagen nicht ausdrucken. Tja, dann bleibt der Kram eben im Drucker und mein Konto sauber.
Daraufhin hat sie mir zu verstehen gegeben, dass ich mich in dem Fall eben selbst um die Hotline-Nummer kümmern müsste, um die Kündigung aufrecht zu erhalten, denn die könne sie mir nicht geben - da war sie dahin, die Freundlichkeit.
Fazit der ganzen Sache: Niemals irgendwelche sensiblen Daten rausgeben und am besten wäre noch eine Anzeige beim Verbraucherschutz über diese Art der Werbung, umsonst ist das nicht ungesetzlich.
Viele Grüße, Frohe Weihnachten und saubere Konstoauszüge!

hallo. leider bin ich auch auf diese leute reingefallen. im gespräch hat sich noch alles gut angehört- geld zurück garantie (auch keine minigewinne,die unter dem wert dessen liegen,was ich erst zahlen muss) und mir wurde auch versprochen, dass ich die unterlagen einen monat vor beginn meiner teilnahme erhalte, damit ich mir alles nochmal durchlesen und ggf. noch vorher kündigen kann. so weit so gut. ich habe tatsächlich auch ein schreiben von denen erhalten-aber erst ca. 1 monat nach dem telefonat. einen tag vorher wurde das geld aber bereits abgebucht. also hab ich natürlich sofort gekündigt-man hat die 14 tage widerrufsfrist. problem der sache: da ich das schreiben erst so spät erhalten habe, waren die 14 tage von der teilnahmebestätigung (am telefon) bis dahin schon rum. habe das schreiben trotzdem erstmal dahin geschickt und auch rein geschrieben, dass ich die unterlagen erst an diesem tag bekommen habe. kam natürlich ein schreiben zurück, dass die 14 tage abgelaufen sind. ich also dort angerufen und mich ordentlich beschwert. der mann am telefon hat erstmal etwas geschluckt und sich (immerhin höflich) dafür entschuldigt.er konnte mir aber in der sache nicht weiterhelfen, da er nur für beantwortung allgemeiner fragen zuständig ist. hat das problem aber "nach oben" weitergeleitet. (angeblich) das geld habe ich natürlich sofort zurückbuchen lassen. eine antwort von denen habe ich bis jetzt nicht erhalten (ist ca. 1,5 wochen her). mal schauen ob da noch was kommt. aber mein geld haben sie erstmal nicht mehr und werden sie auch nicht mehr kriegen. falls sie wieder was abbuchen buch ich es halt wieder zurück. ich hab damit kein problem- dass die sich den stress geben wollen bezweifle ich allerdings. hoffe die sache ist damit erledigt. falls sich noch was ergeben sollte halte ich euch auf dem laufenden

Hallo, gerade habe ich auch so einen Anruf bekommen, der Typ am Telefon (ein Ausländer den ich nicht richtig verstand) stellte sich vor.Ich mußte drei mal fragen wer da ist und um was es geht.Dann bin ich wütend geworden, und fragte ihn nochmals um was es geht.dann erst sagte er ich hätte an einem Gewinnspiel mitgespielt und hätte meine Kontodaten hergegeben, und um diese Daten zu vergleichen braucht er nochmals meine Kontonummer ecta.Ich habe natürlich meine Daten nicht rausgegeben, und habe auch gleich mit meinem Rechtsanwalt gedroht. Dann sagte er das das Abo nun im Juli losgeht und er es verlängert. Ich habe ihm gedroht meine Daten zu löschen, wenn nicht werde ich meinen Rechtsanwalt einschalten. Ich selber habe auch in so einem Callcenter gearbeitet und ich weiß wie die Leute Abgezogen werden.Ich weiß aber auch das wenn man erst mal in so einem Computer gespeichert ist die Daten werden nie gelöscht. Egal wie sauer man am Telefon ist. Es gibt nur eine kleine Möglichkeit, woran man jedoch leider nicht immer dran denkt, noch nicht mal ich selbst. Wenn gefragt wird Spreche ich mit Herrn oder Frau xy dann sollte man gleich sagen das diese Person verstorben ist.Vielleicht werden dann die Daten gelöscht. Ich kenn die Abzocke zur genüge, und auch ich war mal eine von denen.Deswegen weiß ich auch wie die Arbeiten.

Hallo Leute,

tippallianz wieder on Tour. Hatte heute auch einen Anruf von diesem Verein. Eine Dame,höflich, nett. Sie stellt sich vor mit Namen und Tippallianz. Erste Überlegung meinerseits: Tippallianz - nein, noch nie gehört.Die Dame: Doch, doch, sie sind ja angemeldet bei uns.Ich wollte nun nur wissen, ob sie drei oder sechs Monate spielen wollen? Spielen im Abo? Sämtliche Kirchturmglocken unserer Stadt bimmelten. Ich versichere ihr, dass ich kein Spieler bin, nie war und auch nie Geld für ein Spielerabo ausgeben würde. Sie blieb hartnäckig, ich auch. Ich erklärte ihr, dass ich grundsätzlich vor einer Anmeldung das Impressum und die AGBs lese und wenn das was von Abo oder Geld steht, dann gibt es keine Anmeldung. Dann müsste ich wohl nicht gründlich gelesen haben, aber sie sei kulant und nehme mich aus dem System raus und mit dem Hinweis, ich solle in Zukunft die AGBs noch gründlicher lesen, wünschte sie mir einen Guten Rutsch - ich ihr auch - und die Sache war vom Tisch. Hoffe ich jedenfalls. Meine Kontonummer bekam sie jedenfalls nicht. Danach habe ich mich im Internet umgesehen und fand euch hier und später auch die Homepage. Nein, die Seite kenne ich nicht. Nur, woher haben die meine Telefonnummer? Wohl überflüssig meine Frage. Hilfreich ist auch immer bei ungebetenen Anrufen: Woher haben sie meine Telefonnummer. Ich stehe doch in der Robinsonliste und bin kein Kunde von ihnen. Sie wissen, dass sie mich dann nicht anrufen dürfen? Sofort wird dann aufgelegt. Sollte nur ein kleiner Tipp sein.

Guten Rutsch und viel Glück fürs neue Jahr.

Hallo! Auch ich hatte die letzten Tage so einen Anruf. Allerdings von der Deutschen Gewinner Allianz. Habe schon versucht etwas über die hereus zu bekommen, aber irgendwie gibt es die wohl nicht. Habe mir Namen und Telefonnummer geben lassen, allerdings ist die Telefonnummer von einer Bank, die von dem ganzen nix weiß. Angeblich habe ich bei der Deutschen Gewinner Allianz sogar im Februar diesen Jahres unterschrieben. Daran müßte ich mich ja eigentlich erinnern können. Werde mich jetzt mit der Verbraucherzentrale in Verbindung setzten, denn solche Machenschaften gehören angezeigt. Kann jedem nur raten am Telefon nix raus zu geben, egal was die wissen wollen.

Also kurz zu meinem aktuellen Stand! Ich hatte denen ja dann auch noch ne Mail geschrieben und habe nochmal deutlich meine Abneigung zum Ausdruck gebracht. Dann kam eine (recht nette) Mail zurück, dass keinerlei Daten von mir gespeichert sind (wer`s glaubt) und keinerlei Verpflichtungen meinerseits bestehen (das glaub ich sehr wohl). Gut! Dachte ich. Einen Tag später (evtl. sogar am selben Tag) ein Anruf dieser Abzocker! Die Dame wusste nix von einer E-Mail, ich hätte ja vor drei Wochen mündlich zugesagt, dass ich mit denen Zocken will und bla, bla, bla! Ich dann wieder klar meinen Standpunkt geäußert und dann nix mehr gehört. Tipp an alle: Bleibt hartnäckig, lasst euch nicht verarschen und kontrolliert eure Kontoauszüge!

Hallo miteinander. Habe ebenfalls (leider) meine Bankdaten per Telefon durchgegeben, bei der ebenfalls eine sehr nett klingende Frau mich beraten hatte. Diese versprach mir ebenfalls das blaue vom Himmel und sicherte mir einen Brief innerhalb der nächsten 10 Tage zu, welchen ich am 27.06 erhielt. Am Telefon werden Gutscheine von 200- 500 Euro versprochen aber liebe leute fallt nicht darauf rein... es haldelt sich hierbei nur um billige Rabattmarken welche man zu 99% in die Tonne kloppen kann, das sind alles nur Lockmittel. Jetzt eine sehr sehr sehr wichtige Information für alle die den Brief erst kürzlich erhalten haben... es besteht ein Widerrufs-recht von 14 Tagen, geht wie ich auf nummer sicher und schreibt ne e-mail oder besser ein schreiben mit Rückantwort... Telefonische Kündigungen kann man nicht nachweisen. 4.40 Euro kam der Versand des Widerrufs aber macht es besser, bevor ihr 50 Euro bleichen müsst. Zwar stimmt es das man immer was gewinnt und wahrscheinlich auch die Geldrückgarantie falls ihr nichts bekommt, aber wie gesagt wurde, sind das ca 5-10 Euro.

Hallo,

hatte eben auch einen solchen Anruf von TIPPALLIANZ aus Leipzig. Die Frau "Martin", wahrscheinlich Deckname war freundlich, wollte aber auch durch ein Hintertürchen an meine Bankdaten. Sie wolle sie abgleichen, aber dann sagte sie, sie könne mir meine Daten nicht sagen, da sie ge"x"t sind. Komisch!!! Daraufhin bat ich um einen Rückruf von betreffender Stelle, die mir bitte meine Bankdaten doch nennen können. Ich hätte angeblich bei einem Gewinnspiel von einem Fremdanbieter mitgemacht und da auch meine Bankdaten angegeben!!!!!!!!! Ich würde dann von ihrer Rechtsabteilung hören.Ich............würde niemals meine Bankdaten irgendjemandem geben.

Habe mir dann bei Google die Telefonnummer rausgesucht und habe alles geschildert. Also die wissen von solchen Machenschaften gar nichts und ich bin auch nicht in Ihrem Sytem.

Also die dubiose Firma gibt sich als verschiedene Firmen aus. Nämlich Tippallianz und planetwin. Das weiß ich, da ich letzte Woche, ich denke von der selben Dame (am Dialekt erkannt)einen Anruf von angeblich planetwin, berlin bekommen habe und ich nach Nichtrausgabe meiner Bankdaten aufs übelste beschimpft wurde. Das harmloseste war "Du blöde Ziege".

Also ich kann nur allen sagen, die solche Anrufe bekommen. Es betrifft nicht die original Firmen, die geben sich nur als solche aus. Denn weder bei planetwin noch bei tippallianz sind irgendwelche Daten von mir bekannt.

Habt ihr solche Anrufe oder Unterlagen oder eine Abbuchung bekommen, meldet euch direkt bei den Firmen und gebt alle Infos weiter, auch evtl BLZ und Kto. Nr. des Abbuchenden, den so kann den Betrügern das Handwerk gelegt werden.

Die Hotline von planetwin findet ihr auf der Internet-Seite.

Ihr werdet sehen, ihr seid nirgends eingetragen sein und die Daten haben die wohl von den vergangenen Datenskandalen. Je mehr Infos die Firmen haben, umso schneller können die denen das Handwerk legen.

Denn diese Firmen haben schon mehrere Hinweise in dieser Sache bekommen. Und sie würden auch so Sachen, wie erst kostenlos mitspielen und dann noch ohne voherige schriftliche Bestätigungen,nicht praktizieren. Und schon gar nicht einem dazu zwingen, trotz der mündl. Kündigung, noch 3 Monate zu zahlen. Bei mir waren es komischerweise immer 49,95 EUR.

Also lasst euch nicht beirren und leitet alles an die ORIGINAL FIRMEN weiter, die haben dann rechtlich mehr Möglichkeiten, als unsereins.

hallo! ich habe heute einen anruf erhalten. ein von anfang an sehr unfreundlicher mann der tipp allianz.ich muss dazu sagen, dass ich dort leider drei monate mit gespielt habe. habe dann auch fristgerecht gekündigt. mit einschreiben etc. da sagt der typ ob ich noch weiter spielen möchte oder danach aufhören will. ich sagte ihm natürlich dass ich nicht mehr spielen will. da war ach noch alles ok. aber als er dann gesagt hatte dass ich dann nur noch bis ende februar spiele, wurde ich stutzig. er wollte dann auch noch meine daten abgleichen...habe nur mein geburtstdatum genannt. als er die bank daten haben wollte habe ich ihn gefragt, ob mir bis februar dann noch jeden monat geld abgezogen wird. da wurde auf einmal die verbindung unterbrochen. ? er rief sofort wieder an und entschuldigte sich mit verbindungsproblemen. er sagte dann:" geben sie mir jetzt bitte ihre bankdaten. dann sind wir auch schnell fertig". ich fragte ihn erneut ob ich zahlen muss und er sagte ja natürlich! ich habe ihm gesagt dass ich nicht zahle weil ich gekündigt habe. da sagt er echt zu mir...nein haben sie nicht. und dann die härte... er sagt: dann ziehen wir ihnen jetzt zwölf monate ab und legt einfach auf. so was unverschämtes is mir noch nie untergekommen! werde mich auf jedenfall an die verbraucherzentrale wenden. die können einen gut helfen!!!! vorallem wurde ich ohne rufnummer erkennung angerufen. das dürfen die gar nicht mehr!!! lg sandra

Moin! Ich hatte auch so einen netten Anruf und heute hatte ich "endlich" meine Unterlagen im Briefkasten. Darin bedankt sich die "Firma" bei mir, das ich mich für sie entschieden hätte!?! Hab ich was verpaßt, die haben sich doch für mich entschieden. Nun aber zum Punkt! Auf der Rückseite sind die AGB´s der sauberen Firma und unter §7 steht im Widerrufsrecht, das man, ohne Angabe von Gründen, innerhalb 14Tagen, nach Erhalt der Unterlagen kündigen kann. Das habe ich getan und hoffe nie wieder etwas von denen zu hören.

Hallo Steffenberg,

ich erhielt denselben Anruf, war jedoch so dumm und hab auch meine KN gegeben, obwohl ich denen ausdrücklich gesagt habe, dass ich mich niemals bei denen registriert habe.

Dann war ich auf deren billigen Homepage (http://www.dietippallianz.de/) und schrieb sie an, sie sollten mich sofort aus dem System löschen und dass ich Anzeige erstatte sobald was abgebucht wird.

Zeitgleich rief ich bei Siemens an, da es ja anscheinend ein Zusammenschluss aus mehrern großen Firmen ist. Die Dame von der Siemens-Hotline konnte mir nichts bestätigen, dass sie tatsächlich mit der Firma was zu tun haben. Sie gab mir zudem noch die Nummer vom Siemens_manager, der für die Markenrechte und Branding verantwortlich ist. Bei dem Herrn habe ich bis jetzt aber noch nicht angerufen.

Heute kam ein Kontrollanruf, ich sagte gleich am Anfang, dass ich mich nicht registriert habe usw. Die Frau lachte mich aus und übertönte mich rotzfrech "Alles Klar, Herr xxx, das Geld buchen wir dann von folgendem Konto ab ..."

Daraufhin rutsche mir ein "F..k dich, f..k dich Du f..ze" raus, weil ich so wütend war und sie mich noch so asiozial beleidigte.

Sie rief dann noch zwei-dreimal an und will mich nun persönlich anzeigen. Worte wie "Ich wünsche Ihnen viel, viel Schlimmes" und "Ich zeige Sie an, bekomm mein "Cash" und bin dann zufrieden"

Als Beweis würde die AUFZEICHNUNG des Gesprächs dienen. Meines Wissens ist das aber nicht zulässig. Naja, von der Flotter-Dame lass ich mich nicht einschüchter, die kommt doch gar nicht durch und die Firma wird wohl kaum die Aufzeichnungen zur VErfügung stellen, selbst wenn ... Man hört dann ja auch Ihre Sachen und die Umstände.

Jetzt schrieb ich wieder an die Email von Tippallianz, die mir auf die letzte antworteten, dass ich nicht im System als aktueller und aiuch nicht als zukünftiger Spieler vermekt bin, falls doch wsas kommt, soll ich per Mail mit der Kundennummer widersprechen.

Darauf wollte ich nicht warten, also schrieb ich sie heute nochmal an. Drohte mit Anzeige bei Abbuchung und erklärte auch das mit Siemens und sagte, dass ich bei einer Anzeige davor auch noch den Brandning Manager von Siemens anrufen werde.

Sonst noch jemand was von denen gehört???

Hallo! Auch ich bin Opfer eines solchen Anrufes geworden! Die Dame, die mich anrief sagte mir, dass ich mindestens 3 Monate in diesem Abo drin stecke. Wenn ich nicht kooperieren würde, würde es auch nach diesen 3 Monaten noch laufen. Auch ich habe am 3.März ein Glückwunschschreiben erhalten. Spielbeginn 01.04.09, mind. 3 Monate, monatlicher Beitrag 49,90€, erste Abbuchung 15.03.09! Die Tippallianz hat mir am 16.03.09 einen Glückscent überwiesen und es tatsächlich heute am 18.03.09 gewagt, mir die 49,90€ abzubuchen! Ich habe Ihnen erstmal eine Email geschrieben und Sie darauf hingewiesen, dass sie gegen die §§3,7 des UWG verstoßen und somit §9 zum Zuge kommt! Ich bin gespannt, ob eine Antwort kommt. Den Betrag werde ich selbstverständlich zurückbuchen lassen. Was kann ich noch machen? Lieben Gruß, L.

hallo,

ich habe aus neugier nach der tippallianz gesucht und ärgere mich das ich dies nicht eher tat.

an alle die meinen, na ja ich könnte doch mal versuchen, lasst die finger weg, das ist der horror pur und nett sind sie nur bis der vertrag beginnt, danach nicht mehr.

wie erwähnt habe ich zugesagt da ich mir dachte die 14 tägige zeit für widerspruch nutzen zu können, hatte es zeitlich nicht mehr hinbekommen, danach akzeptierte die tippallianz meine kündigung nicht mit der behauptung sie wäre spät eingegangen, nun habe ich 6 monate mitgespielt und nichts gewonnen, ich schrieb diesen futzi laden an und erwähnte das ich mein geld zurück haben will, ich bekomme nur die hälfte und das mit viel ärger.

dieser schrott laden sendet mir nun wie eben am telefon von ihnen erwähnt eine eides statt zu, das ich unterschrieben zurück senden soll.

Eides statt????? ich fragte das ich diesen begriff anders kenne und was das sein soll, siehe auch

http://de.wikipedia.org/wiki/VersicherunganEides_statt

werde mir rechtlich hilfe holen bevor ich was falsches mache. also wie erwähnt bin ich noch voller wut, daher sorry für die komische schreibart, lasst die hände davon, davon und auch von anderen glücksspielen, es endet nur mit enttäuschung

bis denne

Hallo ihr Lieben..!!

Ich habe bis vor kurzem für die Tippallianz gearbeitet - der größte Fehler den man machen kann, wirklich!! Ich war in einem Call-Center beschäftigt als Aushilfe & habe 3x die Woche, für jeweils 3 Stunden die ganze Zeit Leute angerufen, Leut wie ihr, ahnungslos.. und ich bereue das so sehr :( Deswegen hab ich am Samstag gekündigt.. Naja auf jeden Fall, musste ich die ganze Zeit telefonieren und den Leuten von dem Angebot der Tippallianz erzählen,erzählen,erzählen.. Wenn die Leute nein gesagt haben, musste ich Argumentieren.. ich hatte mindestens 20Blätter mit Argumentationen vor mir liegen.. Damit die Leute gar nichts mehr dagegen sagen konnte.. so hab ich meinen Verkauf abgeschlossen..und mein Geld verdient.. indem ich Menschen auf gut Deutsch gesagt Verarscht habe.. keine schöne Art und Weise sein geld zu verdienen.. Auf jeden Fall, was ich euch damit sagen möchte.. MACHT DA AUF KEINEN FALL MIT!!!! Auch wenn ihr die Geld-Zurück-Garantie und den ganzen scheiß habt.. Ihr gewinnt dann maximal 5€ un seid euer Geld los.. Warnt alle Leute dir ihr kennt und macht da auf keinen Fall mit..!!!

hat jemand von euch schonmal was schriftliches von denen bekommen? nach dem ich so dumm war am telefon auf die reinzufalln kam nun was schriftliches.. ich zahl da nix is mir wurast.. habe bei meinjer bank schon bescheid gegebn.. naja das erste ma wolln se am 15 12 was abbuchn.. was ich natürlich gleich zurückbuchn lassn werde...die vertragsklauseln erscheinen mir zudem recht widersprüchlich..da steht man hat widerrufsrecht bis zu 2 wochn nacht abschluss... aber andererseits kann man lt denen erst nach auslauf des vetrages kündigen....hmm.. und eine fristlose kündigung würde es gar nicht gebn.. außerdem gelten wohl die österreichischn rechte..weil die fa. die den vertrag abschließt ihren sitz in österreich hat..die tippallianz ist jedoch in leipzig.. naja was soll ich tun.. ignorieren.. und geld zurückbuchn..?zahln werde ich auf keinen fall..^^

Hallo,

ich hab' auch einen Anruf von einem Herrn Schäfer der TippAllianz bekommen. Der wollte mir die Möglichkeit geben, meinen Verlußt als Nichtgewinner bei einem anderen Unternehmen auszugleichen. Er wusste zwar nicht welches Unternehmen, aber ich: Winmaxx - auch hier die Finger weg!!! Als ich gesagt hatte, dass ich damals die Abbuchung von Winmaxx rückgangig gemacht hatte und KEINEN Ärger bekam, hat er das Gespräch beendet (zumindest freundlich).

Mein Rat: wenn die irgend was abbuchen, dann einfach die Buchung zurückgehen lassen! Da rührt sich keiner!

P.S.: mein "Vertrag" basierte auf dem Televoting bei Stefan Raab - Schlag den Raab. Angeblich Lotto Deutschland - alles Lügner!!!

P.S.S: bei INWX (internetworx) kann man ganz easy den Domainbesitzer jeder Site rausbekommen: Wunschnamenrüfung - dann die whois-abfrage klicken (wenn domain vergeben ist) Viel Erfolg - wehrt euch!

Was möchtest Du wissen?