Hat jemand schon Erfahrungen mit einem Anbieter "eduplus gmbh" als Wirtschaftsfachwirt in Düsseldorf?

1 Antwort

Hallo und ein frohes neues Jahr. Ich wollte dort auch meinen Wirtschaftsfachwirt machen. Wenn du die meinst, die auch den Handelsfachwirt, Industriemeister Metall, Logistikmeister und Bilanzbuchhalter usw anbieten, kann ich die nicht weiterempfehlen. Ich habe vor kurzem dort angerufen, viel wusste die Frau nicht am Telefon.

Ich wollte dann meine Unterlagen am Firmensitz bei denen abgeben und dachte das man mir dort die noch offenen Fragen beantwortet und auch um einen Eindruck von der Firma zu bekommen. An der Adresse war nur ein Wohnhaus (ich habe die Adresse darauf mehrmals abgeglichen, weil ich es nicht glauben konnte und ich eine weite Anfahrt hatte) wo ich die Firma eduplus nicht gefunden habe.

Übrigens habe ich den Namen der Frau gegoogelt, die mich beraten hat, dies ist ein Büro und Schreibservice aus Dortmund. Für mich alles sehr unseriös und nicht zu empfehlen. Der Inhaber im Impressum hat laut google schon andere Firmen auf der gleichen Anschrift gehabt (z.B. Webdesign, was mit Fachwirten und Meistern nichts zu tun hat) und die Firma ist laut Handelsregisterauskunft erst wenige Monate alt. Da ich wissen will, wo mein Geld hingeht und ich finde das der Wirtschaftsfachwirt, egal wo, schon viel kostet, durchleuchte ich die Anbieter immer. Ist zwar sehr mühselig aber hat mich schon oft vor schlimmeren bewahrt. Wenn ich erst viel Geld spare und anschließend der Bildungsträger pleite geht, wird’s schnell teuerer? Übrigens mache ich das jetzt bei der IHK, ist zwar etwas teuerer, dauert auch was länger, aber auf jeden Fall seriös.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Überdenke aber deine Einstellung mal wegen dem Preis. Billig ist oft mit Ärger verbunden. Teuer aber auch keine Garantie.

1

Hallo Twentwen7,

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht. Es ist natürlich schade, dass Sie bei Ihrer Recherche solch einen Eindruck von uns gewonnen haben.

Wie jedes Dienstleistungsunternehmen, denn so verstehen wir die Weiterbildung unserer Teilnehmer, sind wir auf ein offenes und ehrliches Feedback von Interessenten und Teilnehmern angewiesen... denn nur so kann man Service und Qualität verbessern.

Es ist richtig, dass wir ein junges Unternehmen sind, mit einem erfahrenen Dozentennetzwerk dahinter. Unser Fokus in der beruflichen Weiterbildung liegt auf dem kaufmännischen und gewerblich-technischen Sektor. So bieten wir z.B. im kaufmännischen Sektor auch den Wirtschaftsfachwirt an.

Es ist weiterhin richtig, dass wir unsere Kurse an verschiedenen Standorten in NRW anbieten. Für unsere Kurse reagieren wir abhängig von der Kundennachfrage flexibel und führen die Kurse in modernen und den Qualitätsstandards entsprechenden Seminarräumen durch. Unsere Anschrift in Menden ist eine reine Anschrift unserer Verwaltung. Beratungsgespräche führen wir nach Vereinbarung an den Schulungsstandorten durch.

Gerne nehmen wir uns auch für ein persönliches Gespräch mit Ihnen Zeit und überzeugen Sie von unserer fachlichen Kompetenz.

Zur Terminvereinbarung rufen Sie uns gerne an unter 0800-7724663.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr eduplus-Team

0

Ist eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann das richtige?

Guten Abend

Ich stehe zur Zeit vor einer ziemlich schwierigen Entscheidung, welche mir das Gefühl gibt, mein ganzes Leben zu beeinflussen. Es mag dramatisch klingen aber die gesamte Situation versetzt mich regelrecht in Panik, weshalb ich hoffe hier ein wenig Hilfe zu finden.

Ich möchte schon an diesem Punkt jedem danken, der sich die Mühe macht meinen Beitrag vollständig zu lesen und sich die Zeit nimmt, eine ausführliche Antwort zu geben. Wer allerdings nicht so viel Zeit oder Lust hat kann gerne bis zum letzten Absatz springen und dort meine Fragen finden.

In der Kurzfassung geht es um die Wahl meines Ausbildungsberufes und den damit verbundenen 5 Jahresplan bzw. meine gesamte Zukunft.

Kurze Vorgeschichte damit meine Situation leichter nachzuvollziehen ist. Nach einer sehr chaotischen Schullaufbahn, habe ich im Juli 2015 meine Fachoberschulreife im zweiten Bildungsweg nachgeholt und mit einem Durchschnitt von 3,0 bestanden. Im August 2015 habe ich die Fachhochschulreife im Bereich Wirtschaft und Verwaltung begonnen aber musste trotz sehr guten Noten leider nach einem halben Jahr wegen schwierigen sozialen Umständen wieder abbrechen.

Im April 2016 habe ich bei einem namhaften Uhrenhersteller eine Teilzeitstelle als Einzelhandelskaufmann besetzt und dort für 6 Monate gearbeitet. Anschließend bin ich in einen Elektronikfachhandel gewechselt und arbeite dort bis heute ebenfalls als Einzelhandelskaufmann in Teilzeit.

Vor knapp einer Woche habe ich mit meinem Chef über eine mögliche Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann gesprochen und sofort eine Zusage erhalten. Meine Ausbildungsvergütung wird vergleichsweise hoch ausfallen und ich habe diverse andere Verdienstmöglichkeiten durch Prämien. Desweiteren werde ich mich um unser Social Media kümmern und erhalte dafür eine weitere Prämie. Eigentlich sollte ich mich also glücklich schätzen dass mir mit meinem Lebenslauf eine solche Möglichkeit geboten wird.

An diesem Punkt fangen aber sämtliche Bedenken an. Meine Kollegen erhalten zum Großteil, trotz mehreren Jahren Berufserfahrung ein lächerliches Bruttogehalt von 1800€. Und diese Gehälter sind im Einzelhandel leider normal. Nur unsere Teamleiter (normale Einzelhandelskaufleute mit etwas Personalverantwortung) erhalten Gehälter zwischen 2000€ - 2500€ Brutto je nach Berufserfahrung.

Ich bin aus meiner Familie jedoch weitaus höhere Gehälter gewohnt und möchte natürlich trotz meiner schlechten schulischen Laufbahn, mehr erreichen als meine Kollegen. Daher habe ich mir fest vorgenommen meine Ausbildung zu verkürzen und direkt im Anschluss meinen Fachwirt zu machen.

Ich stelle mir jetzt die Frage, welcher Fachwirt am meisten Zukunft hat. Lieber den breit gefächerten Wirtschaftsfachwirt IHK als Grundlage für ein BWL Studium / Betriebswirt IHK oder einen spezialisierten Fachwirt wie z.B. den Handelsfachwirt IHK?

Und wie schaffe ich mit dem Fachwirt, den Sprung aus dem Einzelhandel (Verkauf) in den Vertrieb oder andere Bereiche eines Unternehmens?

...zur Frage

Wo am Billigsten Reifen Versenden?

Hallo, habe 4 Kompletträder zu Verschicken (17 Zoll, Alufelgen)

Mit welchem Anbieter geht das am Besten, bzw. ist am Billigsten?

Ich bin da auf die Seite http://www.reifentransport24.de/reifenversenden.html gestossen.

39,99€ für 4 Kompletträder..

Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Wo kann ich eine gute SAP Weiterbildung machen?

Hallo Leute, ich habe einen Bildungsgutschein und möchte eine Weiterbildung in SAP machen (Düsseldorf). Dazu suche ich momentan einen Bildungsanbieter.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit den folgenden Bildungsanbietern? Sind die Zertifikate "seriös"?

WBS TRAINING AG
IAL - Institut für angewandte Logistik gGmbH
COMCAVE.COLLEGE GmbH

Oder kennt ihr andere gute Weiterbildungsanbieter? Ich habe im Internet bisher eher schlechtes über Anbieter mit Virtuellen Klassenzimmern gelesen :(

Vielen Dank! :)

...zur Frage

Ausbildung zur Kosmetikerin - welche Schule? Erfahrungen?

Hallo Ihr,

könnt ihr mir weiterhelfen? Ich möchte nochmal umsatteln (bin 35 Jahre alt), und im April eine Ausbildung zur Kosmetikerin beginnen.

Folgende Schulen im Umkreis habe ich gefunden (schon ausgesiebt - es gab noch mehr, dann mit tollen Crash-Kursen zwischen 4 Wochen und 6 Monaten). Ich möchte eine fundierte Ausbildung um diese dann danach noch mit Visagistin / MakeUp Artist weiter aufzuwerten.

Berufsfachschule für Kosmetologie (John Herfs) in Bonn http://www.kosmetologie.de/Startseite

Akademie für Ganzheitskosmetik - Schick in Köln

Dr. med. Christine Schrammek Kosmetik GmbH & Co. KG in Essen

Kosmetikschule S. Siakka in Dortmund

Infoka in Düsseldorf

(Leider darf ich nur einen Link einfügen)

Hier in NRW hab ich anscheinend echt ne große Auswahl. Also kann mir jemand was zu einer oder sogar mehrerer der Schulen etwas positives oder Negatives berichten?

Danke euch schon mal sehr!!

Lieber Gruß leckermaeulchen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?