Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Sehen der menschlichen "Aura"?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eine etwas esotherische Frage. Ich glaube nicht, dass dritte Personen von sich aus 'negative Energien' verbreiten, dass man aber Situationen und Menschen möglichst meiden sollte, von denen man sich in seiner eigenen inneren Harmonie gestört fühlt. Also das eigene Gefühl 'negativer Aura' ernst nehmen, ohne es den dritten Personen anzulasten! Es heißt nicht ohne Grund: 'die Person XYZ macht mich krank', unabhängig davon, ob sie es beabsichtigt. Und man sollte diese 'inneren Schwingungen' ernst nehmen und beachten.

Nein, das geht nicht. Der Mensch hat keine Aura, genauso wie auch sonst kein Lebewesen dieses Universums. Wenn Du bei Dir freundlich gestimmten Menschen nicht zitterst, liegt das daran, das sie Dich nicht so nervös machen, wie Dir unfreundlich gestimmte Menschen. Wenn Du die Hand bei einem Menschen auflegst und dies warm wird, liegt das an Infrarotstrahlung, nicht an Aura oder anderen Energien. Sorry, ich wäre ein Fan von paranormalen Dingen, aber leider gibt es sie nicht und noch nie konnte einer einen Beweis für irgendeine übersinnliche Kraft erbringen, die vor dem Komitee für paranormale Wissenschaften standgehalten hätte. Wenn doch, hätte derjenige, der den Beweis erbringt, dafür 1000000 Euro erhalten, aber bisher hat's noch keiner geschafft. D.h. alle Hellseher, Medien usw. sind Scharlatane.

20

Dem stimme ich 100%ig zu. Dennoch sollte man anerkennen, dass man bei manchen Menschen aus schwer erklärbaren Gründen sofort eine positive oder negative 'Ausstrahlung' spürt, die man aber nicht 'Aura' nennen muss. Vielleicht einfach nur Sympathie oder Antipathie.

0
48
@Martin1111

@ Martin111:

Die "schwer erklärbaren Gründe" sind aus meiner Wahrnehmung und Sicht gar nicht "schwer erklärbar"! Vielleicht nur schwer verstehbar für Menschen, die in dieser Hinsicht in ihrer Wahrnehmung gestört sind - und das sind die meisten. Dabei gehe ich aus von der "Kollektiven Zivilisations-Neurose" / "Krankheit der Gesellschaft" (siehe mein TIPP hier bei GF / bei gesundheitsfrage.net).

.

Ich selbst kann sehr gut unterscheiden, ob ich einen Menschen sympathisch finde oder nicht, aber unabhängig davon habe ich eine Wahrnehmung für seine innere - psychische / energetische Harmonie oder Disharmonie.

Ein Freund von mir kann sogar Dinge des Bewußtseins anderer Menschen an der Schwingung seiner Aura erkennen.

0
19
@heureka47

Hallo, heureka47! Weil du gerade deinen Tipp bei gesundheitsfrage.net nennst, möchte ich nur sagen, dass ich mich dort neu anmelden müsste und mit einer anderen Mail-Adresse. Ich habe nämlich bei meiner Anmeldung einfach Experte für Homöopathie und Alternativmedizin oder so ähnlich geschrieben. Da bin ich ganz erschrocken, wie viele Anfragen so daherkamen, von denen ich keine blasse Ahnung hatte. Man müsste vielleicht sagen: Mein Hobby ist neben meinem Beruf..... Experte wäre z. B. der Heilpraktiker. Also ich selbst bin nur an vielen gesundheitlichen Themen interessiert und hole mein Wissen auch nur aus Büchern, wie es viele andere natürlich mit Berechtigung auch tun.- Zu deiner Antwort noch eine Bemerkung: Den Begriff "wahrnehmungsgestört" verwende ich ungern, denn nach meiner Erfahrung sind vermutlich alle Menschen durch eine seelische "Verletzung" wahrnehmungsgestört geworden, nicht etwa, dass sie es vorher z. B. als ganz kleines Kind schon waren. Alle Eltern versuchen ihr Kind nach ihrem eigenen Stil zu prägen, ganz gleich, ob dieser dem Kind passt oder nicht.

0
48

@ Gnosius:

Ich glaube, daß die Kriterien von "Wissenschaft" (die den "Geist" aus ihrem Weltbild ausblendet!) einfach - derzeit - nicht geeignet sind, "Feinstoffliches" zu "beweisen".

Aber jeder Mensch kann sich im eigenen Bewußtsein beweisen, daß diese Dimension des Seins existent ist - weil sie wirkt!!

0
3

manche menschen können sowas sehen ich finde es daher extrem ungerecht diese runter zu machen lassen Sie dies bitte das ist nicht fair lernen Sie die bitte zu verstehen

0

Abend tichon, diese Frage hast du zwar vor

einem Monat gestellt, aber ich mag sie dennoch

versuchen zu beantworten.

Der Begriff "Aura sehen" ist kein visueller Akt,so, wie es häufig gesagt oder geschrieben wird. Es ist das erfühlen einer Schwingung. Das, was du ja durch deine körperliche Re-aktio auch zeigst. Wie im Buch des Herrn Olaf Jacobsen "Ich stehe nicht mehr zur Verfügung" steht und wie ich es selbst auch erfahre, ist, daß wir miteinander klingen und Resonanzen bilden.

Wichtig dabei ist, daß wenn wir eine eigene Schwingung haben, wir keine andere Schwingung wahrnehmen, wenn sie so schwingt, wie unsere. Nur eine andere Schwingung erzeugt auch eine Resonanz, welche man wahrnehmen kann. Dafür, daß ich an einem Tag mit über 40 verschiedenen Menschen zu tun habe, kann ich aus Erfahrung sagen, daß sie, jeder für sich, eine Aura hat, die unterschiedlich klingt. Bei Menschen, mit denen ich "gleich klinge", kehrt Ruhe ein und mir geht es gut. LG Care

Hab ich meine Aura gesehen oder war das etwas anderes/Einbildung?

Hallo, ich bin eine 13- jährige Gymnasiastin. Ich interessiere mich sehr für Esoterik u.Ä. Zur Zeit beschäftige ich mich mit Auren. Gestern hab ich im Internet eine Anleitung gelesen, wie man Auren sehen kann. Ich finde leider den Link zur Anleitung die ich gelesen hab nicht mehr, aber das war so eine Ähnliche: http://www.puramaryam.de/aurasehen.html (Mann, ist das bunt <.<).

Naja, gestern hab ich mich vor den Spiegel gestellt und es ausprobiert. Nach 5 Minuten hab ich eine helle 'Umrandung' um meinem Körper gesehen. Heute hab ich das wieder probiert. Wieder dasselbe, nur, dass um die helle Umrandung noch eine gelb/grüne zu sehen war, wenn ich mich gut genug konzentriert hab. Das war so 1 Zentimeter dick.

Was das meine Aura??? Wenn ihr das Blödsinn oder so haltet dann bitte, ist eure Sache, aber spart euch dann bitte blöde Kommentare... Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?