Hat jemand schon ein Praktikum beim Rettungsdienst gemacht?

2 Antworten

Wie ich in der vorherigen Frage gelesen habe, bist du erst 16. In die Rettung darf man erst mit 18.

Kommt drauf an, wie alt bist du und warum machst du das Praktikum?

von der Schule aus

0
@mrsAnswerGTF

Dann würd ich das an deiner Stelle lassen, auf den Wachen die ich kenne würde das gar nicht gehen, selbst wenn wirst du nichts spannendes tun dürfen.

0

Rettungsdienst Förderung - C1 Führerschein (Hessen)

Hallo,

ich würde gerne im Sommer 2014 beim Rettungsdienst meinen Rettungssanitäter machen. Da ich momentan meinen Führerschein Klasse B (bis 3,5t) mache, habe ich drüber nachgedacht, den C1 (bis 7,5t) gleich mitzumachen, da ich ihn ja sowieso brauchen werde. Nur leider kann ich mir den Führerschein nicht leisten.

Da ich aber beim Deutschen Roten Kreuz im Katastrophenschutz aktiv bin, bei der Feuerwehr bin und ab diesem Sommer im DRK-Rettungsdienst als Praktikant fahren möchte/werde, wüsste ich gerne, ob ich mir den Führerschein übers DRK oder Land Hessen oder Ämter/Instutitionen finanzieren könnte.

Meine Fragen: 1) Wo könnte ich überall nachfragen? 2) Kennt wer direkte Ansprechpartner, die ich ansprechen könnte? 3) Was gibt es noch für Möglichkeiten?

MfG Bantha

Ps: Ich bitte lediglich um sachdienliche bzw. hilfreiche Antworten,

...zur Frage

Was genau hat das Deutsche Rote Kreuz und andere Rettungsorganisationen mit dem Rettungsdienst zu tun?

Hey Leute, Die ganze Geschichte, wie das DRK entstanden ist kenne ich bereits aber auf manchen Rettungswägen sehe ich das Rote Kreuz, dann mal Johaniter oder ASB (Arbeiter Samariter Bund). Was genau ist der Unterschied? Gab es vor der Gründung des Roten Kreuzes keine Rettungsdienst außer Hospitäler?

...zur Frage

Medizinprodukte-Gesetz Beauftrager / MPG - Team, KatS

Hallo,

ich soll demnächst bei unserer KatS-Organisation die Position des Medizinproduktegesetz Beauftragten übernehmen. Nun kämpfe ich mich langsam aber sicher durch die MPBetreibV. Das Medizinproduktegesetz folgt anschließend sowie auch eine Fortbildung vom DRK(PDF-Folien "clever-fortbilden.de") und ein Leitfaden DLRG LV Hessen.

Da ich assistierend schon aktiv geworden bin und mit dem aktuellen MPG auch schon gesprochen habe, dachte ich, es ginge nur um Material kontrollieren, ggf auffüllen, nachbestellen und eben die STK-pflichtigen Geräte einer STK unterziehen/unterziehen lassen.

Ich lese aber gerade in der MPBetreibV, dass ich Medizinproduktebücher (§7) und Bestandsverzeichnisse (§8) führen muss. 1. Frage: Wie genau wird das bei euch gemacht? Wie händelt ihr das? Vorallem §8 verwirrt mich etwas.. soll ich jetzt für jede Mullbinde und jedes Verbandpäckchen ins Bestandsverzeichnis mit allem drum und dran aufnehmen?

Außerdem lese ich hier in §9(Gebrauchsanweisungen), dass die Gebrauchsanweisungen jederzeit für jeden Anwender zugänglich sein müssen. Heißt das, dass ich sie im Prinzip vor die Ov, also "öffentlich" zugänglich machen muss?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten, auf die weniger hilfreichen verzichte ich freiwillig. Ich bin mir auch mittlerweile bewusst(jetzt, wo es zu spät ist), dass ich einen haufen Arbeit auf mich und meinen Kollegen genommen habe.

MfG Bantha

...zur Frage

Umschwung im Rettungsdienst?

Hallo,

ich habe vor, in 2 1/2 Jahren ein FSJ beim Rettungsdienst (Träger ist DRK, in Hessen) zu machen. Nun mein Ziel ist es, neben der Erfahrung und dem Ganzen was man dort mitnehmen kann, eine "Ausbildung" zum Rettungssänitäter zu machen.

Nun wurde mir aber erzählt, dass es in 2-3 Jahren den RS u.A. wegen der Abschaffung des Zivi nicht mehr in der Form geben wird.

Kann mir jemand sagen, was es stattdessen geben wird? Wie das evtl gelöst wird? Ich hab ehrlichgesagt keine Lust 3 Jahre beim RD zu bleiben um den Rettungsassistenten zu machen, da ich später einen anderen Weg einschlagen will.

MfG Bantha

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?