Hat jemand Pläne für die optimale Positionierung der Maschinen in einer Schlosserei?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, deine Frage ist keineswegs dumm. Denn sie ist überhaupt nicht einfach zu beantworten.

Mal als Idee zur Vorgehensweise: schau dir an, welche typischen Aufträge ihr bekommt. Den, der am häufigsten vorkommt und hoffentlich das meiste Geld einbringt, den klopft ihr genau ab, welche Prozesse in welcher Reihenfolge durchlaufen werden müssen. Verfolge dabei den Weg des Materials und du bekommst einen Eindruck davon, in welcher Reihenfolge die verschiedenen Maschinen durchlaufen werden müssen.

Der Materialfluss Eingang -> Verarbeitung -> Ausgang sollte dabei wie eine gute gerade Linie ablaufen und keine sich über kreuzenden Schleifen bilden.

Das bestimmt die grobe Positionierung der Maschinen. Danach erfolgt die Feinjustierung, will sagen, nicht jede Maschine kann eventuell an jedem Ort stehen. Vielleicht braucht sie am meisten Platz für Material oder besondere Vorrichtungen wie Entlüftung oder Schallschutz (z.B. die Kreissäge).

Was willst Du drin fertigen? Es ist wohl ein Unterschied in der Raumnutzung, ob Du Teile vom 20 x 20 Meter oder 2 x 2 Meter darin bearbeiten willst.

Kreissäge,Bandsäge?
Was für Material (Länge)?
Auch mit Schweißtischen und Bohrmaschinen, was für Dinge willst Bohren?
Meine Bohranlage bekommt bis zu 10 Meter lange Träger gebohrt bei denen danach zB Steifen eingeschweißt werden müssen.

Also ohne Infos kann dir niemand helfen.
Auch bei den Blechsachen kommt es auf die Größe an.

PS die Maschinen haben auch schon eine gewisse Größe. Und einen anderen Arbeitsplatz blockieren ist auch nicht toll

Was möchtest Du wissen?