Hat jemand persönliche Erfahrungen von Amphetaminen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Naja Amphetamin selbst ist relativ unproblematisch wenn man ein gesundes Konsumverhalten hat.

An sich wirkt es hauptsächlich wachmachend, stimmungsaufhellend und lässt einen motivierter werden etwas zu tun. Egal ob feiern, arbeiten oder auch haushalt.

Man kann auch mehr Lust bekommen einfach mit Leuten zu reden und man ist auch konzentrierter (Es wird auch zum Lernen benutzt)

Zudem mindert es auch das Hunger & Durstgefühl und auch die Libido kann ansteigen.

Erst in höheren Dosen würde ich wirkliche Nebenwirkungen zählen, wobei es auch von Mensch zu Mensch variieren kann.

Die einzige wirklich präsente Gefahr wäre die in eine schleichende Abhängigkeit zu geraten, wobei das erst so wirklich entsteht wenn es aus Langeweile oder ohne besonderen Grund immerwieder konsumiert wird. Dann fallen für den Menschen da nach und nach die Grenzen weg.

Menschen mit einem schwachen Herzen könnten da auch Probleme bekommen, da vorallem auch der Puls mit-ansteigt und bei einer viel zu hohen Dosis kanns das ein oder andere Herz auch nichtmehr tragen.

Aus meiner Sicht ist es prinzipiell der bessere Kaffee mit weniger blöden Nebenwirkungen (Bei gängigen Dosen ist man garnicht hibbelig sondern sehr klar im Kopf und gut wach). ^^

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Gruß Glueckspilzler

Generell, guter Kommentar. Aber etwas zu positiv. "Der bessere Kaffee" ist definitiv eine etwas zu harmlose Beschreibung. 

Speed macht durchaus, speziell Menschen die noch nicht oft Speed konsumiert haben, gierig. Meist wird speziell von Anfängern zu viel gezogen weil nebenher gesoffen wird. Alkohol und Speed heben sich gegenseitig auf. Heißt man kann sich die Speed Wirkung wegsaufen, ebenso den Alkoholrausch mit Speed beseitigen. Zumindest hört man das Lallen auf und fühlt sich nüchtern (auch wenn man komplett besoffen ist, man fühlt es nur nicht mehr).

Das Hauptproblem ist aber, dass das Speed heutzutage so schlecht ist wie noch nie. Überall bekommt man hauptsächlich "Paste". Gibt den Mythos, diese sei "besonders stark und frisch". Die Wahrheit ist, dass der Gewinn höher ist weil noch giftige Stoffe der Herstellung enthalten sind (diese verdampfen bzw. verflüchtigen sich beim trocknen) oder  es ist einfach Wasser drin, um das Zeug schwerer zu machen.

Die Streckmittel sind bei hohem Konsum weitaus gefährlicher als der Stoff an sich. Aus Gesprächen mit einem Dealer ist klar wo heute die Zielgruppe liegt. Es wird viel Koffein, Blutverdünner, oder gefährliche RCs beigemischt, um die Wirkung zu verstärken. Die Kids glauben leider, wenn die Pumpe ordentlich hämmert und man schwitzt wie ein Tier, wäre das Speed besonders gut. Dabei haben die Kids lediglich eine Koffein Überdosis. Macht sich meistens dadurch bemerkbar, dass man sehr matschig im Kopf wird und Nebenwirkungen auftreten wie Übelkeit, Kopfschmerzen usw.

1
@Welux

Ich bin hierbei nur auf die Frage eingegangen welche Wirkung Speed hat, nicht wie verstreckt man es bekommt (am gängigsten ist da eig. Koffeinpulver oder Kaffeeweißer zum Strecken, beides kein allzu großes Problem) & von Mischkonsum war auch erstmal nicht die Rede ^^ .

Ich glaub wenns um illegale Drogen geht, sollte man auch nur von vertrauenswürdigen Quellen beziehen und es nicht wahllos von iwo holen.

Ich habe zudem angesprochen dass die erstmal größte Gefahr die schleichende Sucht ist, und das ist nicht die Sache der Substanz sondern rein von dem Konsumverhalten des Menschen abhängig.

Dafür einer Substanz die Schuld zu geben ist ja immer sehr einfach ^^ .

Außerdem merkt man wenn man einen gewissen Koffeingehalt mit drin hat einfach an den viel zu schnell aufkommenden Symptomen, da Amphetamin erst nach 10 bis 15 Minuten so wirklich anfängt mit der Wirkung.

Und um die Konsestenz ging es ja auch nicht und mir ist natürlich bewusst, dass Paste reine Geldmacherei ist.

Ob ich jetzt zu positiv geschrieben habe, naja. Ich habe eher aufgezählt wofür es Leute vorzugsweise nehmen und was die gewünschte Wirkung ist.

Das mit dem besseren Kaffee hätte ich auch weglassen können, aber für meinen Geschmack ist es eigentlich recht treffend beschrieben.

Sucht kann für die falschen Menschen ein Problem werden und Streckmittel sind natürlich auch ein Thema für sich. Es hat nur meiner Ansicht nach wirklich zur Frage dazugehört das mit-anzusprechen und wer sich überdosiert ist auch an der Stelle eher selbst schuld, weil jede Information im freien Netz verfügbar ist und alles was du & ich schreiben auch sonst kein Geheimnis ist. ^^

0

Amphetamin an sich ist nicht viel ungesünder als Alkohol. Jedoch ist die Abhängigkeits Gefahr hoch, da viele es unterschätzen. Wenn man Alkohl davor konsumirt hat, lässt es einen denken das man nüchtern wird. Dem entsprechend verhält man sich auch. Jedoch ist es besonders im Mischkonsum gefährlich.
Ich kann dir nur die Seite Drugscouts im WWW empfehlen.

Also geringer Konsum 1-4 kleine lines machen dich nur wach, klarer und konzentrierter. Ich habe dann auch das Gefühl dass ich nicht mehr besoffen bin. Aber wenn man mehr konsumiert wird man hibbelig, man fühlt sich irgendwann dumm und kann sich nicht mehr konzentrieren weil man sich nur noch bewegen will. Abhängig wird sie davon nicht sein solange sie es nur beim feiern konsumiert. Trotzdem kenne ich leider auch viele die es im Alltag gerne konsumieren anstelle von Kaffee beispielsweise. Ich persönlich finde es langweilig und eigentlich unnötig. Daher mache ich es sehr sehr selten ... Wie man das zeug so lieben kann verstehe ich nicht. Die nasale Einnahme ist sehr ekelig...

Die Droge an sich ist eher nicht So dramatisch wenn man damit gesunden Umgang pflegt. Da Du aber nie damit zu tun hattest wäre es sinnvoll wenn generell die Finger davon lässt. 

Was ich schlimmer find bei so einer Geschichte ist das Umfeld. Ich hatte das selbe Problem wie du und musste feststellen das mir die drogis nicht liegen. Zudem ist der Griff zu mdma oder anderes rechtschnell da. Also lieber von vorne herein sein lassen als später das nachsehen haben. Wie beim rauchen halt 

du solltest sie nicht direkt so verurteilen, nur weil sie das einmal gemacht hat. das ist ihre sache und geht dich eigentlich nichts an.

amphetamin ist ein aufputschmittel, hält ewig wach und lässt einen ganze nächte durchtanzen, wenn ich richtig informiert bin. gefährlich? ist relativ. jede droge birgt gefahren, hier ist diejenige der dehydration und extremer überanstrengung/kreislaufkollaps die grösste.

falls ich falsch liegen sollte, bitte korrigiert mich :)

Ich verurteile niemanden. und sie macht es ständig.

0

Wenn sie vom gängigsten Amphetamin spricht, also Pepp, dann ist das von der Wirkung her eine der "langweiligsten" Drogen, sie macht dich halt wach. 

Etwas unangenehmer ist das runterkommen, ich habe immer das Gefühl gehabt am nächsten Tag oder spät am Abend mega dumm und wortkarg zu sein, was auch auf andere dann zu traf.

Aber generell ist das, dann und wann konsumiert auch nicht besonders schlimm und Sucht kann man zwar aufbauen, hab aber ne Weile recht viel konsumiert und habe kein/wenig Suchtverhalten entwickelt. 

Hallo,

Amphetamine sind sehr schädlich!

http://flexikon.doccheck.com/de/Amphetamin

Emmy

Kann man deiner verlinkten Quelle allerdings nicht wirklich entnehmen xD

0
@emily2001

Naja das sind die "worst case" Fälle. Lies dir mal durch was bei Alkohol, Medikamenten und dergleichen schlimmstenfalls passieren kann. Das ist nicht weniger schlimm.

Ja Amphetamine sind sicher risikoreicher. Verharmlosen sollte man das nicht als einfach "Wachmacher". Aber man muss auch nicht überdramatisieren.

1

Lass besser die Finger von diesem Mädel.

Was möchtest Du wissen?