hat jemand nen tip bezüglich iliosakralgelenk und schulter probleme?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe folgenden Tipp für dich.

Da ich herausgelesen habe, dass du Kraftsport und Rückentraining machst ist es kein Wunder, dass du immer wieder in deine "Fehlhatung bzw. Schonhaltung" zurückkehrst und die Myofaszien sich verknoten.

Es gibt einige Myofascial Release Techniken die man selbst anwenden kann. Wird einige Zeit dauern, da man erstmal an der richtigen Körperhaltung arbeiten muss.

Wenn du dir irgendwann den Gang zum Osteopathen sparen möchtest, müsstest du vorher das richtige Stehen, Atmen und Gehen lernen um deine Biomechanik deutlich zu verbessern. Da benötigt man bei einem erfahrenen Therapeuten ca. 10 Sitzungen und dann macht es erst Sinn selbst Hand anzulegen und anschließend bewusst ins Training zu gehen.

Lass dir vom Osteopathen, wenn er Ahnung hat, deinen linken quadratus lumborum, deinen rechten pectoralis minor und latissimus dorsi und die ischiocrural Muskulatur behandeln, bis alle Verknotungen in den Bereichen weg sind. Die Bereiche sind die Ursachen für deine Schiefstellung der Hüfte und eine resultierende Kippung der rechten Schulter, als Folge einer Kompensation.

Sollte er nicht wissen warum er das tun soll und er nicht mit Myofascial Release und power of posture vertraut ist, kannst du dich gerne bei mir melden ich könnte ich gucken, ob ich jemanden für deine Regionen kenne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Osteopathie kannst du nicht eben mal lernen und dann an dir selbst anwenden. Nicht umsonst ist es eine 5 jährige Ausbildung/ Studium. 

Außerdem kann man sich das ISG nicht einrenken solange es nicht tatsächlich ausgerenkt ist, was mit massiver Band und Muskelverletzung einhergehen würde und zu abnormem Schmerz führen würde. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?