Hat jemand mit 18 Jahren der von Zuhause auszieht um mit dem Freund zusammen zu ziehen noch Ansprüche auf Unterhalt und Kindergeld?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Kindergeld wenn Du zur Schule gehst oder in einer Ausbildung bist ,studierst  wenn Du länger als 4 Monate aus der Schule bist erstmal  nicht.

Wenn Deine Eltern Dir Dein Zimmer bereit halten, Dich weiterhin in den 4 Wänden versorgen wollen steht Dir kein Unterhalt zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Derjenige hat nur dann noch Anspruch auf Unterhalt von den Eltern, wenn er/sie 

  • die reguläre Schulzeit noch nicht beendet hat
  • oder sich in einer Ausbildung befindet und sein eigenes Einkommen (plus Kindergeld) seine eigenen notwendigen Lebenshaltungskosten nicht vollständig abdecken,

sonst nicht.

Solange der/diejenige aber noch bei den Eltern wohnen könnte, brauchen die Eltern kein Bargeld zu zahlen, sondern können den Unterhalt in Form von Verpflegung und Unterkunft gewähren und dazu auch weiterhin das Kindergeld beziehen und verwenden.

Nur, wenn 

  • der/diejenige ausziehen muss, weil sein/ihr Weg zur Schule bzw. Ausbildungsstätte unzumutbar weit vom Elternhaus entfernt ist 
  • oder die Eltern mit dem Auszug einverstanden wären

müssten die Eltern den Unterhalt als Bargeld leisten und auch das Kindergeld weiter reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hertajess
03.12.2015, 10:03

Oder das Kindeswohl gefährdet ist was dann nachzuweisen wäre. 

0

Das Kindergeld bekommst du solange, bis du 25 Jahre alt bist und studierst, eine Ausbildung machst, ein Praktikum oder was auch immer. Du musst halt beschäftigt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn derjenige Schule, Studium oder Ausbildung macht, dann hat er noch Anspruch auf Kindergeld und Unterhalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, man hat anspruch auf unterhalt bis zum 18 lebensjahr bzw 21 lebensjahr wenn man mit 18 keine abgeschlossene ausbildung hat oder studiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an: macht derjenige, der auszieht eine Schul-oder Berufsausbildung oder nichts dergleichen???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darf ausziehen wenn deine Eltern zustimmen. Denn dann müssen sie dir barunterhalt leisten. Wenn du von dir aus auszieht dann müssen sie dir kein barunterhalt leisten weil sie ein zuhause und essen geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
02.12.2015, 17:48

Das ist falsch.

Ab dem 18. Geburtstag wird immer Barunterhalt geschuldet.

0
Kommentar von claudialeitert
02.12.2015, 18:01

aber nicht wenn man Zuhause wohnt. da müssen die Eltern nur Wohnung und essen bereit stellen. wir wissen das von ner Anwältin

0

Wenn du eine Ausbildung machst wird bis zum 25 Lebensjahr gezahlt. Du hast einen Anspruch darauf Unterhalt zu bekommen wenn du ausgezogen bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, die Eltern sind Unterhaltspflichtig bis das Kind das 25. Lebensjahr erreicht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beangato
02.12.2015, 16:54

Nein - nur bis zum Ende der Erstausbildung.

0

Du bekommst aufjedenfall das Kindergeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit 18 ist man erwachsen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?